Gemurmel im Kopf als Kind, ist es irgendwie Schizophren?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hm, also ich würde mir an deiner stelle nicht gar so viele sorgen machen, solange dir diese stimmen nichts befehlen oder etwas von dir verlangen, dir dinge einreden etc. ist es nicht schlimm. und was ist schon normal?

ich hatte es früher auch des öfteren, daß ich meine eigenen gedanken und worte wie mit einem echo nochmal in meinem kopf gehört habe, es hörte sich so an, wie wenn sich geschwister nachäffen. der eine sagt was, der andere äfft es nach, legt aber nochmal einen anderen ton an den tag. die worte sind die gleichen, nur der ton und die stimme ist eine andere.

wenns mir gar zu sehr auf die nerven ging hab ich einfach einige male gedacht halt die klappe, verzieh dich oÄ und habe es ignoriert, meist war es dann innerhalb von wenigen minuten wieder weg.

und weißt du was,*g ich bin ganz normal. ;)

Ok, also bei mir ging das nur einige Sekunden lang, soweit ich mich erinnern kann, und ich war ein bisschen wie in Trance, also ich glaub ich hab das sohar meine Ohren mit den Händen abgedeckt, naja es passierte also immer nur wenn es mir sehr schlecht ging und ich irgendwo traurig in der Ecke hockte oder mich versteckte. Danke für die ausführliche Antwort, sie hat mich irgendwie beruhigt :D.

0

Ich glaube schon,dass du dir einen Psychologen suchen solltest.Stimmen können in unterschiedlichster Art auftreten,aber normal sind sie in keinem Fall.Inwieweit es irgendein Krankheitsbild betrifft,kann nur ein Fachmann klären.Was sagen denn deine Eltern?Gobt es in eurer Familie schon ähnliche Erkrankungen ?

Ich habe es als Kind niemanden erzählt, erst jetzt also mit 16 Jahren wo die eh weg sind, mein Mutter schien besorgt denn ich war ja nicht bei ihr aufgewachsen, also es waren ja keine Stimmen die Worte sagten, also wirklich nur gemurmel, wie ein sausen im Kopf, ehrlich gesagt dachte ich als ich klein war, das wäre normal, also ich dachte nie das es unnormal sein könnte, und als ich dann älter wurde und mein Meinung sich im Bezug zu den Stimmen ändern hätte können (also das sie doch nicht normal sind) waren sie auch schon weg.

0

Ich suche eine konkrete Fragestellung zum Thema Kinder mit psychisch kranken Eltern hat jemand eine Idee?

Ich muss eine Arbeit zum Thema Kinder psychisch kranken Eltern schreiben. Nun fehlt mir noch eine konkrete Fragestellung zu dem Thema. Da ich ein Studium in der Sozialen Arbeit mache sollte es ein Bezug zu dieser haben. Danke

...zur Frage

Ist es irgendwie in letzter Zeit ein Trend Depressionen zu haben,Magersüchtigen zu sein,sich zu ritzen oder andere Erkrankungen zu haben?

Ja,also ich weiß,dass es wirklich Menschen gibt die psychische Erkrankungen haben,diese Menschen tun mir leid.Aber irgendwie ist mir aufgefallen,dass in letzter Zeit richtig viele "depressiv" sind und sich ritzen und die Bilder von den Narben ins Netz stellen.Oder was ich absolut nicht verstehe,ist Magersucht.Bei dieser Krankheit möchte man nicht,dass es jedem auffällt,man streitet ab,dass man essgestört ist usw. aber besonders auf Tumblr sind so viele Mädels die ihren Bauch fotografieren und darunter irgendwas schreiben wie #fat oder so.Aber wenn sie sich wirklich fett fühlen würden,würden sie dann auch keine Bilder von ihrer Figur posten,oder?Und Essgestörte Personen streiten doch alles ab und wollen ihren Körper verdecken,damits nicht auffällt,oder?

...zur Frage

Der Ausspruch "Man muss ein Schwein sein auf dieser Welt" löst bei mir unterschiedliches aus, mein Gefühl sagt nein und mein Verstand sagt (fast) ja, was nun?

Kann das stimmen? Und wenn nur teilweise, wäre es doch auch schon schlimm genug? Der Ausspruch ist doch nicht nur zufällig da oder?

...zur Frage

hat zu euch schon mal eine stimme im kopf gesprochen?

Ich bin seid 2011 Schizophrenie krank...meine erst Psychose war heftig ich hatte starke Halluzinationen und hörte stimmen die überwiegend böshaftig waren. Sie trieben mich in den Wahnsinn indem sie alles kommentierten was ich tat.. über alles lästerten... Manchmal waren es auch nur echos meiner eigenen stimme die ich hörte...mal lauter mal leiser...zusätzlich dieses gefühlswirrwahr...ich war fertig und lies mich einweisen.... In der Klinik bekahm ich Medikamente die schließlich die stimmen leiser werden liessen bis sie ganz verschwanden... Ich lebte einige Monate mit dem Medikamenten die mir zwar halfen was die Halluzinationen anging die stimmen und wahnvorstellungen..ich war geheilt allerdings lebte ich sehr beeinträchtigt und war auf Grund der Nebenwirkungen von den medis nur noch halb present. Ich war ständig Tod müde und ab.
Ich wollte wieder normal leben und setzte die medis ab in der Hoffnung alles geht schon gut zudem hatte ich grade meinen Freund kennen gelernt....er sollte mich richtig kennen lernen und nicht so halb anwesend.. Einige Monate lebte ich gut bis es langsam wieder begann ich hörte wieder stimmen..die 2 te psychose stand mir bevor.. Doch diesmal war ich stärker...mein Freund war auch immer für mich da...wir entschlossen uns mich diesmal nicht einzuweisen.. An einem abend musste mein Freund arbeiten und ich war allein in meinem Zimmer lag auf meinem Bett... Plötzlich sprach eine Stimme zu mir wie ich sie vorher nie gehört hatte...es war als stände sie direkt neben mir...es war so krass...die Stimme erzählte mir Situationen aus meinem leben...ich musste steht nur an die andwort denken und die Stimme wusste schon die komplette Antwort...und dann sagte er lass dein Herz sprechen........und das ist das krasse te über haupt mein Herz ratterte und ich verstand jedes Wort mein Herz sagte das was ich nicht auszusprechen vermochte...es ratterte aber ich verstand die Sprache ...die Stimme war so erbarmungslos ehrlich und verlangte es von mir auch...dann sagte die Stimme jetzt warst du endlich mal ehrlich das seid ihr Menschen viel zu selten....ich zitterte und mir war nach schreien vor Angst zumute aber ich konnte nichts ausser da sitzen zuhören und denken. Ich hatte nicht mal fragen im kopf...zB wer da über haupt mit mir spricht... Die Stimme sagte ich hätte soviel leid erfahren in meinem leben das ich nun eine neue Seele bräuchte weil meine kaputt gemacht wurde von mir selbst und anderen...dann sagte er und nun kannste ja wieder in die klapse gehn wenn du willst....schrei jetzt schrei so laut du kannst lass all den Schmerz raus.... Ihr werdet nicht glauben ich bin auf dem Bett drauf u runter geworfen worden wie in so einem Exorzisten Film und ich hab so krass laut geschrien und geschrien das ich selber Angst bekommen habe..mein Bruder u ein Freund der Familie nahmen sofort in mein Zimmer gerannt und beruhigten mich.... Ich habe die Stimme seid dem abend nie wieder gehört u auch nie wieder eine andere seither..... Ich wurde geheilt

...zur Frage

wieso ist meine schwester so dumm?

meine schwester ist älter als ich und ich hab das gefühl sie eifert.... die unterstellt mir ständig sachen und behauptet dauernd was... dan erzählt sie sachen hinter meinem rücken die garnicht stimmen... dan tut sie immer so als wäre nichts passiert oder sie hätte nichts gemacht... was soll ich nun machen?? sie zum Psychiater bringen??? also so krank kann man einfach nicht sein -.- lol

...zur Frage

Wie beurteilt ihr die Lebensgeschichte meiner Freundin und was könnte ihr jetzt noch helfen?

Sie ist jetzt mittlerweile schon 21, hatte/hat eine schwierige Lebenssituation, war mal in der Psychiatrie und bis jetzt hat sie noch nichts erreicht.

Von ihrer schwierigen Kindheit hat sie nicht viel erzählt, aber es ging so weit dass sie fast ins Heim musste und so viele Verweise hatte, dass sie von der Grundschule geflogen ist. Sie war auch schon in ihrer Kindheit in Therapie und musste Neuroleptika nehmen.

Als sie 11 war haben sich ihre Eltern getrennt und sie war praktisch obdachlos und musste eine Weile in einem Wohnwagen leben. Zu der Zeit war sie noch in der Schule und ihre Leistungen wurden immer schlechter. Sie hat dann mit Medikamenten angefangen und hat eine Essstörung bekommen. Sie musste außerdem in einen Hort für Schwererziehbare gehen und musste immer noch in Therapie gehen.

Zwischenzeitlich musste sie mehrmals umziehen weil die Vermieter wegen Mietrückständen gekündigt haben.

Als sie dann mit 16 gerade so ihren Hauptschulabschluss geschafft hat, fing sie eine Ausbildung an. Genau zu der Zeit wurde bei ihr der Strom abgestellt und sie hat es nicht mehr ausgehalten und wurde gekündigt weil sie die Arbeit nicht mehr geschafft hat und betrunken oder nachdem sie Tabletten genommen hat zur Arbeit ist. Sie war dann den Winter über ohne Strom und hat mit Alkohol und Tabletten angefangen. Sie hat dann eine Kaufsucht bekommen und hat so viele Sachen bestellt bis sie letztendlich 20.000€ Schulden hatte.

Mit 17 wurde sie dann zwangseingewiesen. Da ist sie mal abgehauen und wurde mit Gewalt wieder in die Psychiatrie gebracht. Sie wurde dort auch gezwungen Medikamente zu nehmen. Sie musste dort so lange bleiben bis sie 18 war. Diagnosen: schwere Depressionen (Psychose), Paranoide Schizophrenie.

Sie wurde gegen ihren Willen unter Betreuung gestellt. Als sie dann noch mehr Schulden verursachte, wurde sie entmündigt.

Alle Maßnahmen vom Jobcenter sind gescheitert. Eine stationäre Therapie wurde abgelehnt, sie ist schwerbehindert und nicht mehr in der Vermittlung. Weil es ihr alles zu viel wurde ist sie mal von daheim ausgerissen und wurde dann von der Polizei eingefangen und wieder zurück gebracht.

Mittlerweile steht sie nicht mehr unter Betreuung weil sie nicht betreubar ist. Von allen stationäre Einrichtungen wurde sie abgelehnt (Betreutes Wohnen, etc.). Jetzt laufen gegen sie auch noch mehrere Strafverfahren. Vom Jobcenter wurde sie sanktioniert weil sie nicht zu Terminen ging und die Krankenversicherungsbeiträge wurden mal eingestellt. Sozusagen ist sie seit 8 Jahren arbeitslos.

Ihre Schulden sind so hoch dass ihr Konto gepfändet wurde und der Gerichtsvollzieher bei ihr schon Sachen pfänden wollte. Zum Arzt kann sie auch nicht mehr und sie hat außerdem noch eine Panikstörung.

Das nächste Problem bahnt sich schon an. Schlimmstenfalls fällt sie vom Amt aus dem Leistungsbezug und wird obdachlos. Was könnte ihr in der Situation noch helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?