Gemüsesaft und Hähnchen bei Gastritis?

2 Antworten

Stichwort Gemüsesaft - ich selbst habe ebenfalls (fast regelmäßig) aufgrund einer seltenen Erkrankung mit einer Gastritis zu kämpfen. Mir wurde beiläufig mal von einem Facharzt Ananassaft empfohlen. Ich selber habe sehr gute Erfahrung mit Bananennektar gemacht. Probiere das doch einfach mal aus!

bei gastritis keine tierprodukte, inkl. milch

Wer kennt exotisches Gemüsesorten, welche man im Garten anbauen kann?

Da ich demnächst Gemüse anbauen möchte, und so normale Gemüsesorten wie Salat, Karotte und Tomaten, mir ein wenig langweilig wird. Nun hoffe ich das jemand von euch weiß, was es so für exotische oder ausergewöhnliche Gemüsesorten gibt, welche man normal im Garten anbauen kann.

 

...zur Frage

Jeden Morgen Übelkeit und Erbrechennn?

Hallo, also ich habe seit einer Weile (3-4 Jahren) das Problem, dass mir jeden Morgen kotzübel ist und ich auch häufig erbreche. Ich war auch oft beim Arzt deswegen und hatte 3 Magenspiegelungen, die Diagnose war jedes Mal eine Gastritis (Magenschleimhautentzündung) , habe dann immer Tabletten dagegen bekommen, die ich ca 3 Monate genommen habe. Mir ging es dann auch immer besser, aber wenn ich aufhöre diese Tabletten zu nehmen fängt alles wieder von vorne an. Ja man könnte jetzt sagen, dass ich dann halt nicht aufhören sollte die Tabletten zunehmen, jedoch sagt mir der Arzt auch wenn er mir die verschreibt, dass ich die 3 Monate lang nehmen soll, sonst würde er ja sagen, dass ich sie ,,für immer" nehmen sollte. Ich bin 16 Jahre alt und bin in der Q1 eines Gymnasiums, deswegen ist es sehr wichtig für mich in der Schule anwesend zu sein, aber durch die ständige Übelkeit muss ich mich schon auf dem Schulweg übergeben, da mir aber nur morgens schlecht ist, aus welchem Grund auch immer, kann ich oft erst nach 10 Uhr zur Schule, weil es mir dann viel besser geht. Ich werde auch später zum Arzt gehen, jedoch habe ich den Verdacht, dass es wieder eine Magenspiegelung geben wird, aber im Moment muss ich unbedingt anwesend in der Schule sein, deswegen wollte ich fragen, ob das zufällig einer von hier, das mal hatte und was er dann dagegen getan hat. Außerdem habe ich eine Laktoseintoleranz und eine leicht Unverträglichkeit gegenüber Fructose, jedoch achte ich da schon drauf und weiss, dass diese Unverträglichkeiten nichts mit meiner morgendlichen Übelkeit zutun haben (bin auch nicht schwanger)

...zur Frage

Wieviel g Fleisch braucht man für Fondue pro Person?

Also wir sind 5 Leute, es wird Fondue geben, Brötchen, Gemüse, Käse. Wieviel Fleisch (nur Pute/Hähnchen) muss ich ca einkaufen und wie teuer wird das?

...zur Frage

Nimmt man zu, wenn man abends Gemüse isst?

Hi Leute:)

Kann ich Gemüse essen, wenn ich abends Hunger habe oder nimmt man davon zu? Würde ich von diesen Gemüsesorten zunehmen? => Paprika, Möhren, Gurken, Tomaten... Am Liebsten mag ich Mangos, Khakis und Nektarinen (exotische Früchte), aber ich habe gelesen, dass sie dick machen, da in ihnen ziemlich viel Fruchtzucker enthalten ist. Stimmt das??

LG stormyy

...zur Frage

War das der auslöser?

Hallo leute,

ich klagte vor 1 woche über morgentliches erbrechen,übelkeit und appetitlosigkeit. Ich war auch im krankenhaus und die meinten ich hätte eine gastritis und haben mir omeprazol(magensäureblocker) verschrieben. Danach musste ich nicht mehr erbrechen und es ging mir wieder gut. Gestern hab ich gedacht ich wäre schon gesund und hab nudeln mit tomatensoße und thunfisch gegessen und gegen abend hab ich auch noch etwas nüsse mit cranberry gefuttert . Heute morgen musste ich aufeinmal 2 mal wieder erbrechen obwohl es mir jeden tag gut ging. . Waren diese speisen die auslöser ? Ich leide drunter seit 3 wochen und hab noch schulischen stress bin grad echt fix und fertig weil ich 2 wochen nicht in der schule war und morgen übermorgen und montag einen test schreiben muss.

...zur Frage

Ist meine Ernährung noch zu ungesund oder ist die inzwischen oke?

Also früher habe ich eigentlich zu viel gegessen und deswegen wollte ich jetzt abnehmen indem ich gesünder esse und weniger, jetzt wollte ich euch fragen ob das gut ist oder ob ich noch was ändern muss(Sport mache ich Karate und Kunstturnen):

Nach dem aufstehen trinke ich direkt auf leerem Magen 1Liter Wasser.

Ich esse morgens immer Frühstück(meistens ein Brötchen mit Frischkäse und Tomaten) und dazu immer Schwarztee mit 1 Würfel Zucker(oder Leitungswasser).

Zwischendurch versuche ich nichts zu Essen und wenn nicht dann Esse ich so 2–3 Chips oder etwas Salziges(Salzstangen, Algenchips..)

Mittags esse ich meistens Reis mit beilagen( Hähnchen, Gemüse, Curry..), Glasnudeln mit Gemüse oder irgendwas was meine Eltern machen.

Zwischendurch esse ich da meistens Obst oder Gemüse( Apfel, Birne, Erdbeeren, Pfirsiche, Karotten, Salat..)

Abends versuche ich es noch vor 18 Uhr etwas zu essen meistens das was es Mittags gab.

Insgesamt trinke ich 2–4 Liter Wasser am Tag(wenn ich Training habe dann mehr). Ich mache drei mal die Woche Karate und zweimal Kunstturnen.

Ich bin jetzt seit Januar 13 Jahre alt. Ich bin 1.65m groß(ca. also ich könnte auch kleiner sein ich kann mich nie richtig messen xD) und wiege 60kg. Ich hoffe es so bis Juni nochmal 5–10 kg abzunehmen.

Ist mein „Ernährungsplan“ oke oder was kann ich noch ändern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?