Gemüseanbau in Kleingärten

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Diese Nutzungsbestimmungen dienen dazu, dass der Kleingartenverein seine Gemeinnützigkeit nicht verliert.

Deshalb wird man an dieser Regelung nichts ändern können und eine Kündigung wäre korrekt.

Manchmal ist es definitionsbedürftig, was alles unter Obst- und Gemüseanbau zu verstehen ist.

Eine Bekannte von mir hat sich einen Kräutergarten im Kleingarten angelegt. Dieser zählt auch mit zur Nutzfläche. Vielleicht wäre das eine Alternative für dich.

http://www.dresden.de/de/02/or/anliegen/c_95.php?PHPSESSID=http%3A

Sehr geehrte Gartenfreundin, ihr Vorstand sollte diese Empfehlung, denn nichts anderes ist die Ein-Drittel-Regelung, nicht so verbissen sehen und nicht gleich mit Kündigung drohen.Wie soll denn da Frieden in der Anlage herrschen.Die gesamte Anlage muss wie eine Kleingartenanlage aussehen. In den einzelnen Gärten sind aus verschiedenen Gründen geringe Abweichungen möglich, oder muss immer alles gleich aussehen? Wenn jemand sich halt nicht mehr richtig bewegen kann sollte halt mehr Rasen erlaubt sein. Mit freundlichen Grüßen Werner Guth

die ein drittel anbauordnung in einer kleingartenanlage dient der kleingärtnerischen ordnung im vereinsleben, so laut Bundeskleingartengesetz. es steht auch drin was dazuzählt. so zum beispiel gehören blumen und sträucher ebenso zu dieser eindrittelklausel wie auch kohlrabi, radieschen und andere nutzpflanzen. am besten in eine bücherei gehen, sich da belesen was das thema anbau betrifft, weil es ist genau aufgeschlüsselt was wieviel und soweiter und dann nochmal mit euren strengen vorstand mal reden was er genau sich vorgestellt hat, weil dann kannst du auch auf grundlage vom bundeskleingartengesetz gegenargumente aufbringen.

Das solltest du mit dem Vorsitzenden des Vereins abklären. Aber wenn da von einem Drittel die Rede ist, musst du wohl danach handeln, oder den Garten aufgeben.

Satzungen sind in der Regel dazu da, dass sie eingehalten werden. Oder du stellst einen Antrag auf Satzungsänderung.

Was möchtest Du wissen?