Wie mischt man Gemüse beim Barfen?

4 Antworten

Entweder in den Mixer mit Obst und Gemüse, oder geraspelt ans Futter.

Karotte und Apfel nagt meine auch wie einen Knochen.

Such halt irgendwas was der Hund auch mag. Wirklich brauchen tun sie das Obst oder das Gemüse ja nicht. Es soll hauptsächlich als Balaststoff herhalten und zur Reinigung des Darmes. Vom Obst bleibt auch ein bisschen Fruchtzucker beim Hund hängen.

Robuste Zellstruckturen von Kraut und Rüben können Hunde nicht aufschließen und sind somit hauptsächlich Balaststoffe.

In jedem Barfbuch stehen alle Obst und Gemüsesorten die man füttern kann, probier halt ein bisschen aus. Meine liebt Ackersalat und Chinakohl, Rote Beete und Apfel.

Ich püriere das Gemüse mit einem Stabmixer, bis es eine breiartige Konsistenz hat, und vermische es mit dem Fleisch.

Übrigens solltest Du nicht nur Gemüse füttern, sondern auch Salat und Obst. Am einfachsten ist es, einmal eine große Menge frisches Obst, Gemüse und Salat zu pürieren, portionsweise einzufrieren und dann bei Bedarf zu verfüttern. Hochwertiges Öl bitte nicht vergessen, damit der Hund die Nährstoffe auch verwerten kann. Hier findest Du eine Liste der Obst- und Gemüsesorten, die Du verfüttern kannst: http://www.barfinfo.de/gemuse-obst-und-salatliste/

Und hier die Öle: http://www.barf-fuer-hunde.de/welche_oelsorten_gibt_es.html#.VmgjDb-MEio

1

Vielen Dank für den Tipp. Das werde ich probieren.

0

ui der is gut ^^ hehe

hmm anderes Gemüse aus probieren oder weg lassen.

gibt es da aber nicht auch so Vitamin Pulver als Ersatz gerade für solche fälle? ^^

Was möchtest Du wissen?