Gemüse aus der Kühltruhe - Nachteile?

11 Antworten

Ich bin da absolut auf der Seite von Johannisbeergel!

Frisch geerntet, schockgefrostet, frischer geht es wirlich nur aus dem eigenen Garten. Sofern du das Gemüse nicht noch tagelang rumliegen lässt.

Ich kauf gerne frisches Gemüse, aber einige Sorten sind in der TK-Version deutlich besser, weil auch 1 kg 1 kg bleibt. Frisches Gemüse mußt du putzen und die Menge ist danach geringer.



36

Vorallem ist TK Gemüse günstiger. Ich kauf immer 3kg Beutel Brokkoli, Rosenkohl usw 

1

Das Einzige, worüber sich Sterneköche bei TK-Gemüse beschweren ist, dass die Konsistenz für feine Gaumen nicht 100%ig dieselbe ist, wie bei frischem Gemüse.

TK-Gemüse ist was den Vitamingehalt betrifft oft besser, als Gemüse vom Markt oder aus dem Supermarkt, bei dem du nicht weißt, wie lange es schon liegt.

Das TK-Gemüse wird kurz nach der Ernte gewaschen, blanchiert und dann schockgefrostet; bei -40°C, soweit ich weiß. - Zu Hause Gemüse so ein zu frieren ist garnicht möglich, weil du es vorher verpackst und es in der Kühltruhe auch nicht so kalt wird.

TK-Gemüse ist in der Regel deutlich besser von den Inhaltswerten her als frisches Gemüse. Es wird erntefrisch innerhalb weniger Stunden eingefroren und behält so seine Vitamine besser. Also greife ruhig zu bei TK Ware.

Steak, Grillen, marinieren...die Marinade ist seh ölig. Welche "Zutat" fehlt mir?

Hallo Community,

ich wollte heute (mal wieder) Fleisch zum grillen marinieren. Ich frage mich, wie bekomme ich es hin, dass die Marinade nicht so ölig wirkt.

Zum Vergleich: Ich gehe in einen x-beliebigen Supermarkt und kaufe mir ganz klassisch zur Grillsaison Bauchfleisch...Holzfäller Art. Ich denke, jeder hat das Bild der Marinade vor Augen. Man hält die Verpackung in der Hand und sieht allerlei Kräuter/Gewürze, nebst Pfeffer bzw. Senfkörnern. Dabei ist die Marinade tief rot bis bräunlich und haftet "fett" am Fleisch. Geschmacklich bekomme ich eine vergleichbare Holzfällermarinade hin. Das ist nicht das Problem. Meine Basis ist wie so oft ÖL. Wenn alles vermischt ist, sieht es auch im ersten moment ganz gut aus. Lege ich das Fleisch aber darin ein (ohne es darin zu versenken) liegt das komplette Öl 2 Std später in der Schale. Das ist bei den "industriellen" nicht so. Wer weiss was da noch rein kommt um dies zu verhindern ? Ich muss die Marinade einfach irgendwie andicken können. Mehl? (klingt irgendwie so als gehört es nicht in eine Marinade) Tomatenmark? (War meine Idee, nimmt geschmacklich aber schnell überhand glaube ich).

Wer kann mir den Schlüssel zum Erfolg nennen ? Wäre euch sehr dankbar !!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?