Gemischtschaltung errechnen

...komplette Frage anzeigen Die Schaltung - (Elektrotechnik, Teilspannungen, Teilströme) Vorgegebenen daten - (Elektrotechnik, Teilspannungen, Teilströme)

3 Antworten

Die Angaben stimmen nicht und sind auch unsinnig. Der Gesamtwiderstand errechnet sich aus den Teilwiderständen Wenn die stimmen dann wäre er in etwa 145 Ohm.

Wenn u un di Ges gegeben sind und stimmen dann ergibt sich für den Gesamtwiderstand nach der Formel R = U/I = 20/0,107= 186,9 und nicht 185,4.

In der Angabe ist ein Widerstandswert zuviel angegeben, außerdem darf nur Spannung oder Strom angegeben sein. Wenn Spannung und Strom angegeben sind dann gehört dafür noch ein Widerstandswert gestrichen...... Wie man es rechnet weißt eh, du hast ja schon die beste Antrwort vergeben, auch wenn sie falsch ist.

Wenn die Gesamtspannung und alle Widerstände bekannt ist, rechnet man einfach zuerst den Gesamtwiderstand aus. Dann kennt man den Strom der durch R₁ fließt. Mit dem Strom kennt man dadurch also auch die Spannung an R₁ und damit auch die Spannung an R₂. Mit der Spannung an R₂ kennt man auch den Strom durch R₂ und damit auch den Strom durch R₃. Damit auch die Spannung über R₃ und damit auch die Spannung über R₄ und R₅. Und mit den SPannungen natürlich auch wieder die STröme.

Außer ein mal den Gesamtwiderstand ausrechnen braucht man also keine WIderstände umständlich zusammen fassen und rechnet einfach abwechselnd die Spannungen und die STröme aus.

Danke hat mir weitergeholfen du hattest zwar nicht ganz recht aber es hat mir den weg der lösung gezeigt kriegst morgen die auszeichnung für die hilfreichste antwort.

0

was ist denn in der Aufgabe gegeben?

Was möchtest Du wissen?