2 Antworten

Die Aufgabe ist insofern widersprüchlich, als die Stromstärke I4 ≈ 51mA größer ist als die Gesamtstromstärke Iges = 50mA. Das ist aufgrund des Ladungserhaltungssatzes bzw. Knotenpunktsatzes (1. KIRCHHOFFsches
Gesetz) nicht möglich. Folglich ist die Aufgabe nicht lösbar.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karsten1966
01.01.2016, 19:45

Hab ich bei meiner Rechnung nicht bedacht. Aber der Rechenweg für R2 ist mit den gegebenen Werten ja möglich. man weiß ja, ist ja alles nur theoretisch... ;-)

0

ich würde erst U1 ausrechnen. R1 / I1 ist gegeben. Dann hast Du die Spannung, die an R2 und R3 abfällt (Uges - U1). Den Strom durch R2 und R3 hast du, denn ist gleich I1. Also hast Du den Gesamtwiderstand von R2 und R3 (U23 / I1)

1/R23 = 1/R2+1/R3      nach R2 (R3 ist gegeben) umstellen.

1/R2 = 1/R3 - 1/R23   -->  R2 = 1 / (1/R3 - 1/R23)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Halswirbelstrom
01.01.2016, 19:41

Soweit ist alles richtig.

0

Was möchtest Du wissen?