Gemeinschaftseigentum Kabelanschluss?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nebulös.

Postulieren wir mal, es geht um ein MFH mit zwei Parteien, eine im EG, eine im 1. OG. Wenn ich dieses Posting korrekt interpretiere, dann soll der Kabelanschluss vom HÜP außenseitig an der Hauswand hoch in das 1. OG geführt werden?

In diesem Fall ist eine Zustimmung der WEG erforderlich, da die Außenwände und hier zudem die Außenansicht zwingend Gemeinschaftseigentum darstellen. Wenn sich der Miteigentümer im EG diesbezüglich weigert, ist eine solche Verlegung nicht zulässig. In diesem Fall müsste das Kabel innenseitig auf Kosten der Partei im 1. OG verlegt werden - aber auch dies wäre zustimmungspflichtig.

Die Instandsetzung der bestehenden Leitung ins 1. OG kann der Miteigentümer jedoch m.E. nicht unterbinden (was ich sowieso für den sinnvolleren Weg halte). 

97GHOST97 28.02.2017, 16:46

Alles klar das bringt mich schon mal nen Schritt weiter Danke!

Ein Techniker war bereits hier, dieser meinte, dass so oder so das Kabel neu muss, eine Instandsetzung ist da ausgeschlossen.

Warum weiß ich auch nicht, klingt auch dumm aber gut.

So wie ich das jetzt verstehe ist das recht beschis*en.. andererseits kann ich ihn unten anschei*en da seine "Gartenhütte" nicht ordnungsgemäß steht, aber auf so eine "Aktion" habe ich eigentlich wenig bock.

0
FordPrefect 28.02.2017, 17:21
@97GHOST97

Ein Techniker war bereits hier, dieser meinte, dass so oder so das Kabel neu muss, eine Instandsetzung ist da ausgeschlossen.

Das meine ich ja mit Instandsetzung - der Kabelstrang zwischen dem HÜP und dem 1. OG, evtl. auch nur zwischen EG und 1. OG, muss getauscht werden.

0

Ich würde alle zum Kaffee einladen und wenns gut läuft,alles besprechen

Was möchtest Du wissen?