Gemeinschaftliches Wohnungsrecht - Pflegeheim

2 Antworten

Ich kenne die Grundbucheintragung und die dazugehörige Bewilligung nicht, aber im Regelfall wird ein gemeinschaftliches Wohnungsrecht so eingetragen, dass es nach dem Tod des einen Berechtigten auch für den anderen fortbestehen soll. Allein durch den Aufenthalt der Berechtigten im Pflegeheim, erlischt es nicht. Willst du als Betreuer im Namen deiner Mutter die Löschung bewilligen, muss wohl ein Ergänzungsbetreuer bestellt werden. Die Pflicht zur Übernahme der Pflegekosten ergibt sich in diesem Fall aus der Unterhaltspflicht deiner Mutter gegenüber.

Wann hast du das Haus "geerbt" ?

Haben die Eltern ihren Kindern ihr Haus im Wege der Schenkung übertragen, wird der Sozialhilfeträger das Haus von den Kindern zurückfordern. Nur wenn die Schenkung mehr als 10 Jahre zurückliegt, bleibt das Haus den Kindern erhalten.

http://www.kanzlei-brauck-hunger.de/index.php?option=com_content&view=article&id=15&Itemid=22

im Jahre 1998.

Unsere Mutter kann durch Witwenrente und Pflegegeld den Heimaufenthalt ohne Probleme selbst tragen.

0

Was möchtest Du wissen?