Gemeinschaftliche Haftung wegenLärmbelästigung? Ist das zulässig?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es geht um Bußgeldverfahren und da gibt es den Begriff des Einheitstäters. Danach ist der, der an der Ordungswidrigkeit beteiligt ist, ist auch zugleich Täter. Das gilt in einem solchen Fall eben für alle Gäste, die an der Lärmbelästigung, sprich der Party beteiligt sind. Da gibt es rechtlich erstmal nichts einzuwenden. Ob ein Richter aber in einem Prozess (wenn die Beschuldigten rechtzeitig Einspruch gegen den jeweiligen Bescheid einlegen), da wirklich alle verurteilt wäre abzuwarten. Bleibt der Richter aber dabei, würde es teurer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?