Gemeinsammes Haus bei scheidung.. einer bewohnt das haus allein.. wer zahlt den gemeinsammen Kredit?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Luisa2016,

rein moralisch hat Dein Mann recht ... Aber juristisch solltest Du Dich am besten von einem in Scheidungsrecht spezialisierten/r Rechtsanwalt/-wältin beraten lassen. Zumal ich nicht erkennen kann, ob mitder Finanzierung eine Lebensversicherung verbunden ist.

Bitte machen einen Termin bei einem Fachanwalt/-anwältin aus. Ein Beratungstermin ist nicht sehr kostspielig und kann Dich vor eventuell großen finanziellen Desastern bewahren.

Wollt Ihr Euch scheiden lassen? Dann lasse Dich dazu bitte in diesem Termin gleich mit beraten.

Alles Gute

Buddhishi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von luisa2016
13.06.2016, 20:06

ja wir haben beide eine lebensversicherung gebunden am haus. ich habe eine anwältin und die ist echt spitze aber ich hab trotzden a bissel schiss das ich was falsch mache. sie sagt ich soll auf keinen fall zahlen den er bewohnt das haus allein somit auch meine haushälfte. ja wir wollen uns scheiden lassen. das haus steht auch schon zum verkauf allerdings habe ich mit bekommen das er den verkauf plockiert und nicht ans handy geht wenn interessenten anrufen auch auf deren nachrichten nicht antwortet..

0

Einerseits ist es richtig, dass Du Dich zur Hälfte an dem Kredit beteiligen musst - egal, ob Du weiterhin dort wohnst oder nicht. Zunächst einmal ist Dein Mann also im Recht. Andererseits bewohnt er ja "Deine Hälfte" mit, Du kannst deshalb eine Nutzungsentschädigung von ihm verlangen. Die Höhe dieser Nutzungsentschädigung entspricht dem halben Mietwert der Immobilie. Beide Beträge - halbe Kreditrate einerseits, halber Mietwert andererseits - müssen nicht unbedingt gleich hoch sein. Sollte der Kalt-Mietwert der Immobilie höher sein als 700,- Euro, so sprinhgt per Saldo sogar noch etwas für Dich raus. Sollte der Mietwert z.B. bei 800,- Euro liegen, so kannst Du von ihn für Deine Hälfte 400,- Euro verlangen. Umgekehrt musst Du dich mit 350,- Euro an der monatlichen Kreditrate beteiligen. Per Saldo bekommst Du dann also 50,- Euro von Deinem Mann :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist grundsätzlich richtig, da dir auch die hälfte vom haus gehört. aber eine einvernehmliche lösung solltet ihr anstreben, weil sonst relativ schnell eine zwangsversteigerung anstehen könnte. das dürfte die schlechteste lösung sein.

wie viel unterhalt für die kinder zahlt er monatlich? darauf hast du anspruch, könnten ebenfalls 350€/monat sein.

annokrat 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von luisa2016
13.06.2016, 19:59

ja sie ist anstrebend hab ich auch immer versucht aber leider nicht möglich.mit dem unterhalt ist endlich geklärt schon das allein hat 4 monate gedauert. aber der unterhalt ist für meine kinder und nicht dafür da die schulden der eltern zu tilgen.. aber ich denke genau damit wird er auch rechnen .. ich kann es ja davon zahlen aber das ist nicht richtig .

0

Verkauf doch das Haus. Sonst kommt ihr nie auf einen Nenner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von luisa2016
13.06.2016, 19:18

Ja das Haus steht schon zum verkauf.. allerdings musste ich jetzt leider feststellen das er den verkauf plockiert. ich habe mit einem interessenten gesprochen der mir sagte das er nicht ans handy geht und auch auf einer nochmaligen anfrage über watsapp nicht antwortet obwohl er es gelesen hat. ich vermute er will es nicht mehr verkaufen wenn er das durchbekommt und das haus für nur 350 euro weiter bewohnen kann.

0

Was möchtest Du wissen?