Gemeinsames Sorgerecht wo beantragen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Geh zu deinem anwalt oder hol dir nen anwalt und sag ihm was sache ist und das du entweder alleiniges sorgerecht willst oder zumindestens teilsoregerecht...Der schickt das ans gericht,du bekommst sowie deine ex eine vorladung und dann beim termin wird es gerichtlich festgesetzt wer was und wieviel.

hy erweh, mit der Heirat wurde das Kind "ehelich". Damit habt Ihr Beide die gemeinsame elterliche Sorge.

die kann nur ein Richter ändern !

JA sollte in solchen Dingen behilflich sein. Beim für den Geburtsort des Kindes zuständigen JA wird ein dokumentiert, wer die elterliche Sorge innehat. Von dort müßtest Du eigentlich eine Sorge-Erklärung bekommen.

mfg "der Wolf"

 

Seine Ex redet völligen Blödsinn.

Seit (ich glaube) 2000 ist es dahingehend geändert worden, daß das gemeinsame Sorgerecht automatisch mit der geschlossenen Ehe auf den Ehepartner übergeht - und ohne einen Antrag von der Gegenpartei bleibt dies auch nach der Scheidung bestehen - also laß Dir keine Angst machen! :-)

PS: Aber bezüglich der Scheidung brauchst Du DRINGEND einen Fachanwalt an Deiner Seite!!!

Hallo, ich komm aus NRW und denk mal das es hier in Deutschland ja wohl alles gleich ist. Ich bin (noch) verheiratet und hab 3 Kinder, zwei sind die leiblichen Kids von mir und meinem Nochehemann, die beiden sind auch vor der Eheschließung geboren (nichtehelich/unehelich) und mein Mann hat damals auch die Vaterschaft anerkannt und ebenfalls nie das gemeinsame Sorgerecht beantragt.

Da ich ja jetzt in Scheidung lebe war das auch eine Frage die ich meiner Anwältin gestellt habe und die sagte mir, daß automatisch das gemeinsame Sorgerecht eintritt wenn man heiratet.

Also nehme ich mir mal das Recht heraus zu behaupten das deine Ehefrau lügt.

MfG, Sunn76

SuperMama7 25.08.2010, 16:36

Als mein Mann sich von seiner Ex hat scheiden lassen, ist übrigens sowohl das gemeinsame Sorgerecht der damals unehelichen Tochter (soweit ich weiß NICHT anerkannt) und der innerhalb der Ehe geborenen Kinder auf ihn übergegangen.

0

Was möchtest Du wissen?