Gemeinsames Sorgerecht warum so ein theater?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Manches Elternteil möchte immer am besten dastehen obwohl es nie so ist 

Da hilft trotzdem immer zum Wohle des Kindes zu handeln gell

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Manni278
20.01.2017, 15:25

nur kann leider nicht viel machen =(
du muss ihn mal sehen wen es schokolade gibt er schiebt sie sich rein wie ein münzautomat =(
Dan obenrum warm angezogen untenrum zu kalt =(

ich lass mich gar nich auf ihr gestänker ein

0

Willkommen in Deutschland!

Es ist leider immer noch so, dass Gerichte vorzugsweise für Mütter entscheiden. Das bekomme ich oft genug mit.

Das die Ex so emotionale Ausbrüche hat zeigt nur die Schwäche in ihr.

Bei mir als Kind war es genauso. Ich wurde zur Mutter gesteckt, obwohl ich zu meinem Vater wollte. Und das hat vor allem die Beziehung zu meiner Mutter regelrecht kaputt gemacht. Nur checken das viele Mütter einfach nicht. Wenn sie nur wegen einer Rache über die Kinder hinweg entscheiden (denn um das Wohl des Kindes geht es dann in Wirklichkeit oft gar nicht), dann wird es im späteren Alter irgendwann zurück kommen.

Also ich gecheckt hatte was meine Mutter da damals gemacht hatte, war es ganz schnell vorbei mit lustig und heute darf sie sich noch nicht einmal einen kleinen Fehler erlauben.

Ich finde es trotz allem schlimm, dass Gerichte und Jugenamt da so hinterm Mond leben. Wenn Kinder eindeutig sagen das sie zu Vater oder Mutter wollen, dann ist die Meinung der Eltern erst einmal total zweitrangig. Auch die finanzielle Situation von Vater oder Mutter muss da im Hintergrund stehen. Denn die emotionale Beindung von Kind zu Eltern und der Wunsch des Kindes ist hier geradezu essentiell.

Meine persönliche Meinung ist eh, dass Eltern die sich scheiden lassen eh ihren "Anspruch" auf das Kind in diesem Sinne verwirkt haben. Die Meinung des Kindes sollte in jedem Fall hoch gesetzt werden.

Und ganz im Gegensatz zur Meinung vieler Gerichte und Psychologen ist es nicht so, dass Kinder mit ihrer Entscheidung selbst nicht wissen was sie wollen. Das wissen sie sehr wohl. Zudem ist es kein Problem zu dem anderen Elternteil zu wechseln, sollte sich die Wahl als falsch heraus gestellt haben.

Es wäre so einfach. Aber Nein, hier besteht die Mutter (oder auch der Vater) auf irgendein Recht auf das Kind. Nein! Das ist falsch! Auch ein Kind ist ein Mensch mit eigenen Willen.

Aber alles nur meine Meinung.

Ich kann dir hier keinen guten Rat geben. Leider. Ich selbst war nicht in so einer Situation und um ehrlich zu sein ist die Rechtslage in Deutschland einer der Gründe, wieso ich eigentlich keine Kinder haben will...

Ich bin aber mit deinen Zweifeln ganz bei dir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Manni278
20.01.2017, 15:10

Du sagst es=(
Du hast ebenfalls recht es könnte so einfach sein =(
Zu not mit kindesentzug drohen rate mal wie schnell ruhe ist =(
oder unterhalt kürzen

Es kotzt mich schon an das der unterhalt nich zu mein sohn kommt strumphose löscher usw =( schuhe zu klein oder keine richtige winterschuhe =(

aber wie du es geschrieben hast du hast volkommen recht=)

0

um deine frage zu beantworten:  frag das die kindesmutter warum sie so ein theater macht. hier kann dir das niemand beantworten.

ich finde es generell traurig, wenn erwachsene menschen ihre probleme auf dem rücken der kinder austragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Manni278
20.01.2017, 15:15

Sie möchte mich rauskicken da sie ja jetzt ein auf heile familie macht mit ihren neuen
sagt ja schon alles 3 kinder 3 väter in 2 jahres abständen redet den kleinen auch ein das ich nicht der vater bin obwohl es bewiesen ist

0

ihr benehmt euch wie kleinkinder vor gericht. die veranstaltung ist kein kaffeekränzchen. du gibst der km steilvorlagen für ihre angriffe, indem du ständig drauf reinfällst. wenn sie sagt, das kind hätte verstopfung, dann erbitte ein attest darüber und gib ihr schriftlich das er bei dir nie probleme hat und spiel den ball zurück: was isst denn das kind bei dir? bei mir gibts gesunde, ballaststoffreiche nahrung und viel tee und wasser zu trinken. sehr selten mal was süßes. der stuhlgang läuft problemlos. was läuft denn bei dir anders liebe ex?

dieses ganze theater wird euch nix bringen. wenn die km weiter gestörte kommunikation spielt, dann wirst du auch zukünftig kein gsr geben. was sagt dein anwalt zu diesem schwachsinn?

das gsr wird deinerseits völlig überschätzt. du hast danach nicht mehr zu sagen als dato. einzige entscheidungen die du mit treffen kannst: taufe, bankgeschäfte und anmeldung in der schule. alles andere bestimmt die km weiterhin alleine aufgrund ihrer alleinigen alltagssorge. dazu gehört auch wer das kind aus der kita abholt. stehst du nicht auf der abholliste, kannst du das gsr haben und bekommst das kind trotzdem nicht mit.

was also will das jugendamt von dir? was soll die mediation bezwecken?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von martinzuhause
21.01.2017, 09:31

das GSR hat da schon vorteile für den umgangsberechtigten. die KM kann nicht einfach mal mit dem Kind umziehen oder es in kita oder schule anmalden damit es wenigstens weiter weg ist.

auch wenn das viele meldestellen machen geht es sehr schnell das wieder richtig zu stellen

0

Kenne ich. Mein Vater hat es mit mir auch durch gemacht. Ich bin froh, bei meinen Papa zu sein. Meine Mutter hat ihn auch nur bloß gestellt, beleidigt und falsche Anschuldigungen gemacht. Hast du keinen Anwalt? Hol dir einen. Alleine kommt man da als Mann nicht weiter und immer schön die Beweise sammeln. Wurde euer Kind auch mal gefragt, ob es bei Papa schön ist oder was du mit ihm machst?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Manni278
20.01.2017, 15:13

Anwalt hab ich aber glaub brauch nen anderen =(
Mein kleiner ist leider erst 2,5

0

Was ist denn die Frage?
Oder wie könnte man dir helfen?

Oder willst du Meinungen hören?
Tipps?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?