gemeinsamer Mietvertrag - Teilkündigung wirksam?

9 Antworten

Sie können den Mietvertag nur gemeinsam kündigen! Weigert sich der Mitmieter die Kündigung mit zu unterzeichnen, dann können Sie auf dessen Zustimmung klagen. Der Vermieter kann keine "Teilkündigung" akzeptieren!

Dein Vermieter hat Recht, ihr könnt nur gemeinsam kündigen. Also schreib eine Kündigung und laß deinen Freund unterschreiben. Unterschreibt er nicht, ziehst du trotzdem aus. Soll er sehen... Er muß ja deswegen nicht ausziehen. Nur einen eigenen Mietvertrag mit dem Vermieter abschließen.

Nun nahm mein Vermieter mit mir Kontakt auf und sagte, er könne die Kündigung nicht akzeptieren, da wir gemeinsam den Mietvertrag unterschrieben haben und daher nur gemeinsam kündigen können.

Es stimmt, was der Vermieter sagt/schreibt, gemeinsam geschlossene Mietverträge kann man nur gemeinsam kündigen

oder man macht einen Mietaufhebungsvertrag, wenn alle Parteien einverstanden sind

oder man muss aif Zustimmung zur Kündigung klagen, wenn die andere Person nicht kündigen will.

Gibt es eine Möglichkeit dennoch aus dem Mietvertrag herauszukommen? Aber der Vermieter will nicht dass mein Freund in der Wohnung bleibt. Also fällt das ja auch weg.

Dann musst Du ihn entweder überzeugen, dass es besser ist zu kündigen, weil es ihn sonst eine Menge Geld kostet oder ihn verklagen.

Mietanteil kündigen?

Einen wunderschönen Guten Tag an alle, die dies hier lesen, es geht um Folgendes. Ich habe nun einige Jahre mit meinem Freund gemeinsam in einer Wohnung gelebt und ich möchte mich nun von meinem Partner trennen. Nun war ich Freitag bei meinem Vermieter, und der meinte, dass ich nicht so einfach kündigen könne, da wir gemeinsam im Mietvertrag stehen. Ich hatte mir das nun nicht so schwer vorgestellt, wollte meinen Mietanteil kündigen und die nächsten drei Monate die Hälfte der Miete zahlen. Der Vermieter meinte, dass mein Freund mich aus dem Mietvertrag entlassen kann oder halt einverstanden damit sein muss, dass ich kündige. Ich bin doch nicht verpflichtet mit ihm zusammen weiterzuleben oder? Das ist doch keinesfalls durchsetzbar oder? Dann meinte der Vermieter noch, dass mein Freund die Wohnung auch alleine behalten kann, was ich aber nicht weiß ob er das will weil er total blockiert und nicht mehr mit mir spricht. Jetzt hat mein Vermieter die Kündigung doch unter Vorbehalt angenommen und will ihm schreiben, ob er die Wohnung alleine übernehmen will. Kann mein Ex nein sagen und auf dem Vertrag bestehen und kann mich zwingen in dem Vertrag zu bleiben?

...zur Frage

Ex-partner zieht aus gemeinsamer wohnung aus ohne Kündigung zu unterschreiben

Habe vor einiger Zeit mit meinem Partner gemeinsam einen Mietvertrag unterschrieben. Mittlerweile sind wir getrennt,wohnen allerdings noch gemeinsam in der wohnung. Nun ist es so das er einfach seine Sachen gepackt und mir seinen wohnungsschlüssel gegeben hat. Und das OHNE eine Kündigung zu schreiben! Wie kann ich jetzt vorgehen um ihn aus dem Mietvertrag zu bekommen? Er wird (der Erfahrung nach) nicht erreichbar sein und nichts unterschreiben, allerdings möchte ich durch sein Handeln weder in Schulden noch sonst etwas geraten. Kann der Vermieter ihn aus dem Vertrag streichen ohne etwas schriftliches von meinem Ex-Partner,oder muss ich estwas über das Gericht laufen lassen ? Was könnte ich tun ?

...zur Frage

Ende des Mietvertrages bei einer Einliegerwohnung

Ich brauche nochmal eure Hilfe: Meine Freundin wohnt in einer Einliegerwohnung, sie hat letztes Jahr zum 30.09.2014 die Kündigung bekommen. Sie hat das Schreiben zwar anerkannt, da aber die Kündigungsfrist zu kurz war, ist sie nicht ausgezogen. Sie hat dann mit ihrem Vermieter mündlich vereinbart, dass sie bis zum 31.12.2014 auszieht. Danach hat der Vermieter sie auch nie mehr auf ihren Auszug angesprochen. Sie hat jetzt seit 01.04.2014 eine neue Wohnung und ist aus der alten Wohnung ausgezogen. Da sie am 31.03. ihren Vermieter nicht angetroffen hat, hat sie ihm die Schlüssel in den Briefkasten geworfen. Sie hat jetzt gerade bei ihm angerufen und ihn gefragt, ob er die Schlüssel gefunden hat. Er ist jetzt aber der Meinung, dass sie die Wohnung kündigen muss und daher drei Monate weiter ihre Miete bezahlen muss. Seine früherer Kündigung sei hinfällig, da sie den Termin nicht wargenommen hat. Was meint ihr, hat er recht, muss sie drei Monate weiter Miete bezahlen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?