Gemeinsame Miete nur Partner hat gekündigt

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ist die alleinige Kündigung Ihres Expartners überhaupt rechtlich gültig bei einer gemeinsamen Miete?

Nein

Normalerweise müssen beide Mieter auch die Kündigung eines Einzelnen unterschreiben, oder nicht?

Beide Mieter müssen entweder eine gemeinsame Kündigung abgeben oder jeder für sich. Im letzteren Fall müssen halt 2 Kündigung dem Vermieter zugehen/vorliegen.

Somit wäre der Expartner doch ebenfalls zur Weiterzahlung anteilig verpflichtet oder liege ich da falsch?

Da seine Teilkündigung unwirksam ist, ja. Du liegst nicht falsch.

Gibt es eine Möglichkeit aus diesem Mietvertrag bzw. diesem Dilämmer heraus zu kommen?

Schwierig wenn mit Kulanz des VM nicht zu rechnen ist. Der VM kann sich an beide zu 100 % mit seiner Forderung wenden. Kann ja sein das er auch den Ex-Partner abgeschrieben hat oder einfach sagt bei dem ist eh nix zu holen, also gleich die Freundin zur Kasse bitten.

Das Dilemma ist entstanden, weil der Expartner die alleinige Kündigung eingereicht hat, diese aber gar nicht hätte angenommen werden dürfen, wenn im Mietvertrag beide (Expartner+Frau) als Mieter eingetragen sind.

Die Freundin soll sich mal mit dem Weißen Ring in ihrer Umgebung in Verbindung setzen. Erstens helfen die bei häuslicher Gewalt (Frauenhaus, Polizei, Papierkram, Gericht, ggf. Unterhalt) und zweitens dürften die Kontakte zu Anwälten haben, die solche speziellen Fälle annehmen/bearbeiten/dazu beraten. Der Weiße Ring ist ehrenamtlich und kostet nichts. Wenn man ihr dort nicht weiterhelfen kann (was ich nicht glaube), kennen die Leute aber sicher Anlaufstellen.

Beide haben den Mietvertrag unterschrieben, beide können ihn nur zusammen kündigen...... und der Vermieter kann sich bezüglich der Mietzahlung an nur einen von beiden Mietern in voller Höhe wenden (er muss nicht von jedem die Hälfte verlangen...) , selbst wenn einer der Mieter bereits ausgezogen ist...

Beide Mieter, also Freundin und deren Ex-Partner, müssen gemeinsam fristgerecht kündigen. Sie könnten beim Vermieten nachfragen, ob er sich auf eine Nachmieter-Regelung einlässt, ein rechtsanspruch darauf besteht aber nicht...

Ich schließe mich Anselm2716 an. Aber es muss gesagt werden: Zieht ein Partner aus, so muss der anderen noch bis zu 6 Monate Miete mit zahlen, da der andere nicht damit allein gelassen werdne darf. Das kannst du in jeder Kommentar zum Mietrecht (in einer Buchhandlung wie Lehmanns, Hugendubel) nachsehen. Sprich sie müssen beide noch zahlen.Das gilt nur für Ehepartner oder rnichteheliche Gemeinschaften.

Und es heißt : Dilemma

In welchem Gesetz steht die 6-Monats-Grenze? Wäre mir neu. Beide Hauptmieter haften gemeinsam solange, wie der Vertrag besteht.

0
@bwhoch2

Lies bitte sorgfältig: Es steht in einem Kommentar zum BGB!! Da haben Rechtswissenschaftler die Auslegung des jeweiligen Gesetzes kommentiert. Also steht es nicht drin. In Jura ist alles eine Frage der Auslegung und eine Frage von Gerichtsentscheidungen. Und dazu gibt es auh Gerichtsentscheidungen. Wie gesagt, gilt aber nur für Eheleute und nichteheliche Gemeinschaften. Nicht für jede x-beliebige Wg.

0

Du meinst sicher der VERmieter verlangt die Miete von ihr. Demnach hat er sie nicht aus dem Vertrag entlassen.

Dem Vermieter gegenüber haften beide für die Gesamtmiete. Wenn also nicht gezahlt wird, kann der Vermieter entscheiden, von wem er die Miete fordert.

Wenn der Ex nicht freiwillig mit kündigt, muss sie klagen.

Der Mietvertrag ist von beiden unterschreiben worden. Also kann er auch nur wirksam von beiden gekündigt werden.

Bis zum Ende der Mietvertragszeit sind beide zahlungspflichtig. Allerdings kann der Vermieter sich das Geld auch bei einem alleine holen, denn sie haften Gesamtschuldnerisch. Deine Freundin könnte in dem Fall ihren Ex verklagen und den entsprechenden Anteil einfordern.

Wo steht denn bitte, dass beide die Kündigung unterschreiben müssen? - Das halte ich für ein Gerücht!

Beide haben den Vertrag unterschrieben. Also kann nicht einer alleine den Vertrag kündigen.

Das ist kein Gerücht, das ist REALITÄT

0

Wurde ein Mietvertrag von zwei (oder mehr...) Mietern mit dem Vermieter geschlossen, so können auch nur alle gemeinsam kündigen - nicht einzeln...

0

Das halte ich für ein Gerücht!

Kein Gerücht - Vertragsrecht. Besteht eine Vertragspartei aus mehreren Personen können nur alle Personen eine Willenserklärung, z. B. Kündigung, gemeinsam abgeben.

Stichwort Personenmehrheit.

0

Das Dilemma liegt darin, daß wir nicht wissen, ob es in diesem Mietvertrag diesbezüglich eine Sonderklausel gibt. Wenn nicht, sollte sie sich an den Mieterschutzbund wenden.

Was möchtest Du wissen?