Gemeinsam mit Partner zur Kur/Reha?

3 Antworten

Ich war wegen einem Burnout auf Reha.. das vorweg. Zuerst einmal benötigst Du einen Befund vom betreuenden Arzt. Dann muss ein Antrag bei der Krankenkasse gestellt werden. Die Krankenkasse entscheidet dann. Zum Zweiten: Mit Partner auf Kur/Reha ist das wirklich gut? Ich war froh, dass ich meine Kinder nicht dabei hatte... So konnte ich mich ganz auf mich konzentrieren und das war auch dringend notwendig. Es gab Muttis, die ihre Kinder dabei hatten. Die kamen während der Zeit in einer Kindereinrichtung am Ort unter. Kur und Reha sind dann auch nochmal ein Unterschied. Bei einer Reha wird man wieder fit für den Job/Arbeitsmarkt gemacht. Bei einer Kur erholt man sich ganz einfach nur... Mal ganz einfach ausgedrückt.

" ganz einfach " ? also nicht schwierig..... ;)

1

Mit dieser Frage solltest Du dich mal an den behandelnden Arzt wenden.......und er Rücksprache mit seiner privaten Krankenkasse UND seinem Arzt halten....

Da lässt sich mit Sicherheit etwas machen !!!

Hallo pocolocooo,

Sie schreiben:

Gemeinsam mit Partner zur Kur/Reha?<

Antwort:

Zunächst einmal muß Sie Ihr Arzt/Hausarzt entsprechend unterstützen durch eine schriftliche REHA-Befürwortung!

Da Sie gesetzlich versichert sind, müßen Sie sich demensprechend an Ihre DRV-Rentenanstalt und/oder zuständige Krankenkasse wenden und sich dort entsprechend beraten lassen!

Da Ihr Mann privat versichert ist, sollte er sich an seinen Leistungsträger wenden und sich dort entsprechend beraten lassen!

Auch die unabhängige Patientenberatung kann Ihnen ggf. weitere Tipps, Hinweise und Hilfestellungen geben:

google>>

unabhaengige-patientenberatung.de/startseite.html

google>>

wikipedia.org/wiki/Mutter-Kind-Kur

google>>

deutsche-rentenversicherung.de/Bund/de/Navigation/5_Services/04_formulare_antraege/01_versicherte/reha_bd_node.html

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Gemeinsame stationäre Kur mit Ehepartner (Adipositas)?

Hallo,

ich wollte mal fragen ob es möglich ist eine Kur mit meinem Ehemann zusammen zu beantragen, sodass wir zusammen in einem Reha können. Es geht bei uns ums Abnehmen wir haben beide ca 80 kg Übergewicht (steinigt mich nicht gleich, ich weiß das gesunde Ernährung und Bewegung das A und O ist, leider spielt die Psyche bei uns beiden eine große Rolle, sodass das abnehmen uns sehr schwer fällt)

So kann es definitiv nicht weiter gehen, aber aus organisatorischen Gründen würde nur eine gemeinsame Reha in Frage kommen. Ich habe mich im Internet durch viele Foren gelesen was Kuren mit partner angeht aber leider nichts zum Thema Adipositas.

Ich war vor 7 Jahren bereits in Reha, auch zum Abnehmen, habe sehr gut abgenommen und es zu hause weiter durchgeführt sodass ich am Ende eine Gewichtsabnahme von 72 kg hatte. Durch viele Probleme habe ich allerdings ca 60 kg in den letzten 2 Jahren wieder zugenommen.

Hat jemand Erfahrung ob eine gemeinsame Kur, wegen der selben Krankheit möglich ist ?

Ich freue mich über eure antworten

...zur Frage

Reha/Kur mit Partner voll anerkannt?

Hallo,

meine Lebenspartnerin ist über Jahre hinweg sehr schwer krank gewesen und war auch einige Male stationär im Uniklinikum. In dieser Zeit war ihre Lage teilweise lebensbedrohlich für sie. Diese Zeit ist jetzt überstanden und sie soll eine Reha bekommen. Diese ist zur Zeit noch nicht beantragt. Das diese Zeit sowohl körperlich, als auch seelisch nicht spurlos an mir vorbei gegangen ist, dürfte da wohl klar sein. Kann ich diese Reha mit beantragen, sodass sie auch als richtige Reha anerkannt wird? Ich bin mir ziemlich sicher, dass die Situation in Depressionen und Burnout-Syndrom gipfeln wird, - da auch noch andere private "Rückschläge" und zu viel Stress auf der Arbeit hinzukommen - wenn man mir eine solche Maßnahme verweigert. Wenn ich überhaupt Anspruch auf diese Maßnahme habe, macht es dann Sinn, mit meiner Krankenkasse zu reden, bevor meine Partnerin die Reha beantragt? Ich gehe ja davon aus, dass ich, wie üblich, mit einem Vertrauensarzt der Krankenkasse reden muss, der bescheinigt, dass ich wirklich die Reha brauche und ein einfacher Urlaub nicht ausreicht. Als Zusatzinformation: Ich bin Ende 20, habe keine chronischen Erkrankungen und gehe im Normalfall nur 1 mal im Jahr zum Arzt, wenn ich mir eine Grippe eingefangen habe. Die Krankenkasse wäre die TK

Vielen Dank für jegliche Hilfe.

...zur Frage

Parkinson-Kur für Patient und Angehörige

Hallo,

mein Vater hat Parkinson in, ja schon fortgeschrittenem Stadion. Das ist eine Belastung für meine Mutter und auch für mich. Meine Mutter regelt alles fü ihn, seine Termine usw. Um die beiden ein wenig wieder näher zu bringen und vielleicht zu erreichen dass sie sich gegenseitig verstehen ist meine Frage, ob es eine Kur/Reha für Parkinsonpatienten und deren Angehörige gibt also das Prinzip wie Mutter-Kind-Kur. Weiß jemand ob es so etwas gibt? Oder hat jemand auch Erfahrung im Umgang und kann mir sagen wie ich hier helfen kann, z.B. Familientherapie o.ä.? Über Rückmeldungen und weitere Tipps wie ich es schaffen könnte, dass beide gegenseitig Verständnis füreinander aufbauen und es weniger Streit gibt, wäre ich sehr dankbar weil bisher alle Versuche scheiterten und ich nun sehr verzweifelt bin.

Danke.

Mondschein88

...zur Frage

Kur / Reha mit Begleitkind über 12?

Mein Sohn ist mittlerweile 12,5 Jahre. Ich würde gerne eine Reha / Kur beantragen und meinen Sohn als Begleitkind mitnehmen. Leider ist dies jedoch nur bis 12 möglich. Gibt es dennoch die Möglichkeit mein Kind als Begleitperson mitzunehmen und welche voraussetzungen müssen erfüllt sein. Leider kann ich keine Mutter - Kind Kur beantragen da ich in einer gesetzlichen Krankenkasse und mein Sohn über meinen Mann privat versichert ist. Leider kann auch mein Mann oder ein anderes Familienmitglied die Betreuunug übernehmen da diese alle noch berufstätig bzw. selbstständig sind. Habe ich überhaupt eine Chane dies durchzusetzen?

...zur Frage

Gibt es eine Klinik/Kur oder Reha Einrichtung die während der stationären Behandlung Therapeutisches Reiten anbietet für psychisch erkrankte Erwachsene?

Ich bin 29 und suche nach einer Klinik/ Kur oder Reha Einrichtung mit stationärer Behandlung für psychische Erkrankungen, wo ich im Programm Therapeutisches Reiten habe. Meine Diagnosen

Borderline

Depression

Angststörung

Essstörung

Posttraumatische Belastungsstörung

Ich liebe Pferde und habe angefangen mit dem Reiten als ich 3 Jahre alt war.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?