Gemeinsam mit Partner zur Kur/Reha?

3 Antworten

Ich war wegen einem Burnout auf Reha.. das vorweg. Zuerst einmal benötigst Du einen Befund vom betreuenden Arzt. Dann muss ein Antrag bei der Krankenkasse gestellt werden. Die Krankenkasse entscheidet dann. Zum Zweiten: Mit Partner auf Kur/Reha ist das wirklich gut? Ich war froh, dass ich meine Kinder nicht dabei hatte... So konnte ich mich ganz auf mich konzentrieren und das war auch dringend notwendig. Es gab Muttis, die ihre Kinder dabei hatten. Die kamen während der Zeit in einer Kindereinrichtung am Ort unter. Kur und Reha sind dann auch nochmal ein Unterschied. Bei einer Reha wird man wieder fit für den Job/Arbeitsmarkt gemacht. Bei einer Kur erholt man sich ganz einfach nur... Mal ganz einfach ausgedrückt.

" ganz einfach " ? also nicht schwierig..... ;)

1

Mit dieser Frage solltest Du dich mal an den behandelnden Arzt wenden.......und er Rücksprache mit seiner privaten Krankenkasse UND seinem Arzt halten....

Da lässt sich mit Sicherheit etwas machen !!!

Hallo pocolocooo,

Sie schreiben:

Gemeinsam mit Partner zur Kur/Reha?<

Antwort:

Zunächst einmal muß Sie Ihr Arzt/Hausarzt entsprechend unterstützen durch eine schriftliche REHA-Befürwortung!

Da Sie gesetzlich versichert sind, müßen Sie sich demensprechend an Ihre DRV-Rentenanstalt und/oder zuständige Krankenkasse wenden und sich dort entsprechend beraten lassen!

Da Ihr Mann privat versichert ist, sollte er sich an seinen Leistungsträger wenden und sich dort entsprechend beraten lassen!

Auch die unabhängige Patientenberatung kann Ihnen ggf. weitere Tipps, Hinweise und Hilfestellungen geben:

google>>

unabhaengige-patientenberatung.de/startseite.html

google>>

wikipedia.org/wiki/Mutter-Kind-Kur

google>>

deutsche-rentenversicherung.de/Bund/de/Navigation/5_Services/04_formulare_antraege/01_versicherte/reha_bd_node.html

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Was möchtest Du wissen?