Gemälde viel zu billig an Galleristen verkauft - kann ich den Verkauf nachträglich anfechten?

15 Antworten

Ich will noch was hinzufüngen: Wenn das Bild gar nicht mir gehört hätte sondern einem Freund und ich hätte es einfach ohne sein Wissen verkauft, wäre der Verkauf dann nicht rechtswidrig. Ich würde sicher bestraft aber der Kauf wäre dann doch ungültig, oder?

Nicht unbedingt. Dein Freund hätte aber auf jeden Fall Anspruch auf Schadenersatz.

0

Als Gallerist sollte er ja Experte sein und somit den Preis kennen. Der Abstand von 300 Euro bis zu einem 5stelligen betrag ist groß, daher könntest du Arglistige Täuschung als Anfechtungsgrundlage nehmen

Arglistige Täuschung seh ich nicht, weil dem Galeristen wohl kaum eine Aufklärungspflicht zukommt und du nicht gefragt hast. Wenn dann §138 I oder §138 II. Das Missverhältnis is da wohl zweifelsfrei gegeben. Frage ist ob dein Zustand sich als generelle Unerfahrenheit einstufen lässt. Das kannst du auf jeden Fall mal einen Anwalt fragen.

Dürfen wir NS-Bild verkaufen oder ist das strafbar?

Wir haben aus dem Nachlass unseres Großvaters noch ein eingerahmtes Bild mit einer Landschaft darauf. Darunter steht "Vom Führer gemalt." Ist der Besitz und Verkauf solcher Gegenstände verboten oder geht sowas noch als Antiquität durch?

Im Haus möchte ich das Teil zumindest nicht gerne haben.

...zur Frage

Ludwig xiv Bild Beschreibung

Hallo ich muss in der schule zu diesem Bild eine Bild Beschreibung machen http://apisegs.de/wp-content/uploads/2011/05/Ludwig_XIV.jpg ich hab das meiste schon nur am ende komm ich nicht weiter die Aufgabe ist : eigene Ansätze zu eventuellen Aussagen des Bildes und Absichten des Künstlers . Könnt ihr mir bitte helfen Danke im voraus Lg

...zur Frage

Ebay-Verkauf: Verkaeufer mit erzieltem Preis nicht zufrieden

Ich habe noch nie auf ebay verkauft und ueberlege nun meine Designerkleidung auf ebay zu verkaufen. Hab schon mal bei ebay die Richtlinien gelesen, aber eine Frage blieb offen: Wenn ich einen Artikel reinstelle, dann habe ich eine genaue Preisvorstellung, die dieser Artikel erzielen sollte. Denn oft werden viele Dinge fuer einen Euro verkauft, ich habe aber nicht die Zeit, Fotos und Beschreibung reinzustellen, den Aufwand zu haben und am Schluss ist der Artikel verkauft fuer einen Euro. Meine Frage: Wenn ich den Artikel fuer einen Euro reinstelle und nur ein Euro oder 10 oder 20 erzielt werden, ich aber damit nicht einverstanden bin, kann ich den Verkauf rueckgaengig machen? Wie gesagt, ich habe vor, wirklich hochpreisige Artikel reinzustellen und wenn der Preis nicht erzielt wird, dann lasse ich es lieber. Den Preis gleich mit einem hohen Preis reinzustellen erscheint mir wenig sinnvoll, denn es gibt so viele Artikel im Netz und die Bieter moechten lieber von einem kleinen Preis ausgehen und mitbieten als gleich zuschlagen. Also meine Frage nochmals: Wenn der Artikel einen Preis erzielt, mit dem ich als Verkaeufer nicht zufrieden bin, kann ich den Verkauf irgendwie rueckgaengig machen, oder gilt: verkauft ist verkauft. Ich verkaufe als privat an privat. Vielen Dank fuer eure Antworten!

...zur Frage

Kann mir wer den Wert dieses Bildes nennen?

Beim Entrümpeln unseres Dachbodens habe ich ein Bild gefunden. Ich denke, es ist ein Ölbild, aber mit Kunst kenne ich mich nicht so aus ;) Die Maße des Bildes betragen 50cm in der Höhe und 70cm in der Breite. Es ist signiert von W. Novazin (wenn ich das richtig entziffert habe). Ich kenne den Mäler nicht und würde gerne wissen, ob und ggfs. wieviel das Bild wert ist.

...zur Frage

Wie viel euro ist di Uhr wert?

Im bild

...zur Frage

Auto privat verkauft, Käufer will Kauf rückgängig machen + Anwalt

Ich habe am 6.3 - via Ebay - meinen Wagen verkauft. Der Käufer hat gut 20 Std vor Ende der Auktion geboten. Nach beendeter Auktion telefonierten und besprachen die Abholung eine gute Woche später. Am Abholtag rief der Käufer mich morgens um 10.00Uhr an, er habe ja jetzt erst die Auktionsbeschreibung gelesen und er weiß ja garnicht, ob er mit dem Wagen 600km nachhause fahren könnte. (Ich hatte div Mängel beschrieben und den Wagen als Bastler-Kfz verkauft) Bereits dort hieß es, ja der Wagen könnte ja unterwegs einen Motorschaden haben und er kommt nicht nachhause. Ich fragte ihn, was er denn jetzt will - es besteht ein Kaufvertrag und es ist einiges beschrieben. Er handelte bereits am Telefon. Nach langem hin und her kam er dann doch. Vorort fing er gleich an rum zu nörgeln, das Auto sei ein anderes als das auf den Bildern. Er brach als erstes dann den Ölpeilstab ab. Man hätte ja nicht gesehen, das der Wagen einen Unfallschaden?! hat.. ich hatte keinen, habe aber auch nicht geschriebe - hatte einen oder hatte keinen, weil ich es einfach nicht wusste. Dann hieß es, ja also preislich muss ich Ihm da entgegen kommen. Die Sommerreifen seien ja komplett blank. Zu dem Zeitpunkt, hatte ich nicht auf dem Zettel, das auch dort stand - MÜSSEN NEU! Dann hatte ich nicht gesehen, das der eine Nebelscheinwerfer Wasser hatte. Da wurde er laut, ja also die Kosten 150 Euro- die muss ich jawohl vom Preis runtergehen. Ich weigerte mich. Kulanterweise bin ich ihm dann 37Euro entgegen gekommen, damit ich meine Ruhe habe. Ach er nörgelte an allem. Es kam quasi mit vorankündigung. Der Anruf reichte mir schon. Ich hatte es erahnt. Dann machte er das Handschuhfach kaputt, ausgeharkt, keine Ahnung. Ja das wäre ich ja auch gewesen. Er fuhr dann damit nachhause und das Elend nahm seinen Lauf. Er rief mich gut 30 Stunden später an (nachts um 23.00) - mehrfach. Haustelefon. Festnetz. Ich habe Kinder und wir schliefen bereits - ok danach nicht mehr. So ging es dann weiter. 30 Anrufe und Bedrohungen, wenn ich nicht an mein Telefon gehe waren nichts. Dann kam die Ebaybewertung. Auto hat einen Motorschaden. Warum wunderte mich das jetzt nicht? Er möchte den Wagen zurückgeben.

Meinerseits wurden alle mir bekannten Mängel notiert. Da ich Gebäudereiniger bin und kein KFZ Mechaniker und auch rein garkeine Ahnung von der Materie habe, schrieb ich an als Bastler KFZ. Unter Ausschluss jeglicher Gewährleistungen. Zusätzlich gab es einen privaten Kaufvertrag, der alles ausschließt.

Nun nervt der Anwalt ab. Kauf rückgängig machen. Sie erlassen mir auch eine Differenz. Ich denke mal, das ich garnichts machen muss - oder? (Bastler KFZ und Mängel so weit es geht angegen und sogar geschrieben, ich habe keine Ahnung. Bin Laie) Es kam auch schon vorher die Ankündigung, er geht auch zum Anwalt, wenn ihm das Auto so nicht zu sagt. Hätte ich geahnt, welch Nerverei das ist. Hätte er den Wagen da lassen können.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?