GEMA-verstoß : Strafrechtlich verfolgbar?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du machst dich Strafrechtlich belangbar.

Du Verstößt damit gegen das Gesetz welches die Verbreitung von Urheberrechtlichgeschützter Medien regelt. Da du auch noch Geld dafür nimmst ( Egal ob Spendenbasis oder nicht) Betrügst du somit auch noch die Komponisten, die GEMA, die Künstler etc. um geld welches du hättest zahlen müssen das du dieses Stück Vorspielst. Denn ich denke mal das der Tanzkurs in einem öffentlichen Raum statt findet und jeder zugang zu diesem hat. Also ist es eine Öffentliche Veranstaltung....streng genommen!

Das kann teuer werden. Denn die "normalen" Gebühren gelten nur, solange eine Anmeldung rechtzeitig erfolgt ist.

Ansonsten hat die GEMA Anspruch auf Schadensersatz in Höhe der "Kontrollkosten", die durch den erhöhten Aufwand für die Recherche angefallen sind.

Die GEMA ist berechtigt, einen Kontrollzuschlag zu erheben, der bis zu 100 Prozent des Regeltarifs beträgt.

Danke Danke, das ging ja schnell.

Es geht NICHT um die Steuer oder die Grundsätzlichkeit oder oder.

Meine Frage, ob das eine strafrechtliche Geschichte wird ist beantwortet.

danke und es muß sich keine weiter zum schreiben bemühen

0

Hallo roadsterfan,

ein Tanzkurs auf Spendenbasis ist nicht nur theoretisch GEMApflichtig - er ist es, denn du nutzt Musik im öffentlich zugänglichen Bereich.

Der Tarif sieht dabei eine Prozentabrechnung bzw. Mindestvergütung vor.

Wenn die zuständige GEMA daauf kommt, dass du deinen Kurs nicht angemeldet hast, dann kann die GEMA Schadensersatzforderungen in Höhe der doppelten Gebühr verlangen.

Wenn du fast immer die Anmeldung "vergisst", dann können die auch eine Unterlassungsklage gegen dich einreichen!

Liebe Grüße

ichausstuggi

Mal ganz langsam.

Tanzkurs ist Gewerbe, also steuerpflichtig.

Deine Einnahmen zählen zu Deinem Einkommen und müssten selbstverständlich versteuert werden.

GEMA-Pflicht entsteht durch die ausgewählte Musik.

Ist es GEMA-geschützte Musik, musst Du Abgaben zahlen, sonst machst Du Dich STRAFBAR (das ist keine Ordnungswidrigkeit).


Weitere Feinheiten:

Ist das Gebäude, in dem das passiert, zugänglich / öffentlich oder ist es eine geschlossene Veranstaltung?

Hallo Denkverbot,

die GEMA kennt keine geschlossene Gesellschaft oder Veranstaltung. Denn da kommt es darauf an, ob alle Beteiligte untereinander und zum Veranstalter eine sehr enge, persönliche Beziehung haben müssen, dass das als nicht öffentlich angesehen wird.

Ein Tanzkurs ist demzufolge öffentlich! Wenn GEMApflichtige Musik genützt wird!

0

Was möchtest Du wissen?