Gema im Kosmetikstudio?

4 Antworten

ich kenn mich üüüberhaupt nciht aus...abe rihc habe mal gelesen, dass youtube gemagebühren zahlt udn der endverbraucher die musik somit kostenlos erhält.

wäre es vielleicht möglich einfach auf musik von youtube zurückzugreifen? da gibt es doch viele playlisten.

wenn man mal logisch nachdenkt, müßte man doch so die gema gebühren übergehen, denn die werden ja sowieso gezahlt nur nicht von dir.

ob das in der praxis auch so ist, weiß ich nicht.

Hallo payco01,

ich stand vor dem selben Problem und habe mich ausgiebig damit beschäftig, mann ist das kompliziert!! Auch CDS, Radio etc. alles will sich die GEMA bezahlen lassen, das ist der Wahnsinn! Eine Freundin die ein Cafe betreibt, empfiehl mir eine Firma und seit ca. 9 Monaten spiele ich nun Musik mit denen. Ich bin super zufrieden und zahle kaum was und habe auch Rechtssicherheit, dass war mir wichtig! ich hatte Angst, dass irgendwann eine fette Nachzahlung bekomme. Die sitzen auch in Deutschland, sind sehr nett. Vielleicht ist es auch was für dich .  http://www.epidemicsound.com/

Viel Erfolg für dein Geschäft!

LG

Die Gema-Gebühren komplett einsparen kann man mit MUSIC2BIZ, da gibt es günstige Musik-Flatrates für gemafreie Musik speziell für die Beschallung von Geschäftsflächen für viele Branchen.

Beispiel-Playlisten gibt es hier: https://music2biz.com/musik-fuer-viele-branchen

und 18 Standardmusik-Programme sind immer inklusive: https://music2biz.com/gema-freie-musik-music2biz

Viel Spaß beim Probehören wünscht MUSIC2BIZ

PS: Welche Bedingen müssen für den Status „GEMA-frei“ erfüllt werden?

Gemafrei ist Musik dann, wenn die Verwertung der Musikrechte von den Musikschaffenden nicht in die Obhut der GEMA als Rechteverwertungsgesellschaft gegeben wurde.

Die GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte) ist eine solche Gesellschaft. Die GEMA übernimmt für Musikschaffende die Rechteverwaltung an deren Musik. Voraussetzung ist, dass sie dazu von den Musikschaffenden per GEMA-Mitgliedschaft authorisiert wurde.

Grundsätzlich gemafrei ist Musik, deren Urheber vor mindestens 70 Jahren verstorben sind. Ein GEMA- Verwertungsrecht liegt damit nur dann vor, wenn der Urheber eines Musiktitels

1. als Mitglied der GEMA seine Verwertungsrechte von der GEMA verwalten lässt und

2. die Urheberschaft eines Musiktitels nicht länger als 70 Jahre zurück liegt.

https://music2biz.com/gemafrei-bedingungen



Urteil: Umzug = Grund fuer ausserordentliche Kuendigung (2014)?

Aufgrund eines Jobwechsels in eine andere Stadt, 75 km entfernt vom Fitnessstudio habe ich das Fitnessstudio gekündigt, da ein Traning nun nicht mehr zumutbar ist (das Fitnessstudio ist KEINE Kette).

Die ausserordentliche Kuendigung wurde vom Fitnessstudios abgelehnt und Mahnungen in Rechnung gestellt.

Das Fitnessstudio lehnt die ausserordentliche Kuendigung ab und begruendet anhand der Entscheidung des Landgericht Giessens, v. 15.02.2012 1 S 338/11, sowie dem Urt. v. BGH 11.01.2010 III ZR 57/10 dass ein Umzug allein kein Sonderkündigungsrecht zuläßt.

Mir ist bewusst, dass Langzeitvertraege in meiner Eigenveranwortung liegen. Leider ist mir unbekannt inwiefern Paragraph 314 BGB der obigen Behauptung des Fitnessstudios und dem Urteil vom BGH (Az: XII ZR 42/10, 08.02.2012) widerspricht? Letzteres klammert anscheinend das Sonderkündigungsrecht bei Umzug ebenso aus.

Ist es wert das Prozesskostenrisiko einzugehen und hier zu klagen, oder soll ich einfach bezahlen (noch ein halbes Jahr mtl. 60 EUR = noch insg. mind. 360 EUR).

Lohnt es sich einen Anwalt aufzusuchen (via Amtsgericht?), oder steht hier das spezielle Urteil ueber dem allgemeinen Recht und es ist aussichtslos fuer mich?

Was sind die Risiken wenn ich die Briefe des Fitnessstudios mit den Zahlungsaufforderungen ignoriere?

Vielen herzlichen Dank fuer eine Antwort.

...zur Frage

Geschlossene Firmenveranstaltung - GEMA Gebühren?

Für eine geschlossene Firmenveranstaltung mit etwa 200 geladenen Gästen wird Musik vom Band gebraucht. Sind in so einem Falle GEMA Gebühren zu bezahlen?

...zur Frage

Hund im Hochhaus

schön guten tag, wir eine fam mit drei kindern wollen uns ein Hund ich nenn es mal anschaffen, nach mehrmaligen auseinandersetzen mit dem vermieter der Hunde im Hochhaus von vornerrein ablehnt haben wir uns ein ärtztliches atest vom kinderpsychologen geholt das der Hund für unsere kinder gut wäre, weil sie dadurch verantwortung und so lernen sollen.so nun war ich heute morgen mit dem schreiben beim vermieter, leider war unsere vermieterin nicht da und ich erklärte kurz den sachverhalt und sie schüttelte sofort den kopf das Hunde im Hoch haus verboten sind wird so ein atest auch nix bringen.So nun gibt es ja dieses nette BGH urteil seit märz ich zitiere mal kurz " In ihren Wohnungen dürfen Vermieter die Haltung von Hunden und Katzen nicht generell verbieten. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden. Stattdessen muss jeder Fall einzeln bewertet werden. Derartige Klauseln in Mietverträgen stellen eine unangemessene Benachteiligung der Mieter dar und sind deshalb unwirksam, entschied der Bundesgerichtshof in einem am Mittwoch verkündeten Urteil. Erforderlich sei vielmehr eine Abwägung der Interessen im Einzelfall (Az. VIII ZR 168/12).

wobei ich auch noch sagen muss das in unserem Hoch Haus schon 2 Mietpartein je ein hund haben.

Nun meine frage: mit dem atest vom doc und dem BGH urteil dürfte doch der vermieter dem Hund eigentlich zustimmen bzw. sogar müssen?!

...zur Frage

Muß ich die Forderung bezahlen, ja oder nein? Teil 2

Hallo, ich habe wieder eine Mail von dem Inkassounternehmen bekommen. Euro-Treuhand-Inkasso GmbH, so heißen die. Hier mal das, was sie geschrieben haben.

"Unsere Beauftragung als Inkassodienstleister war wegen Ihres Zahlungsverzuges erforderlich geworden. Gemäß den Verzugsvorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (§§ 280, 286 ff. BGB) sind Sie verpflichtet, dem Gläubiger den durch Ihr vertragswidriges Zahlungsverhalten entstandenen Schaden zu ersetzen. Dazu gehören grundsätzlich auch die Kosten unserer Beauftragung, die in Anlehnung an die gesetzliche Gebührenordnung der Rechtsanwälte berechnet werden. Das entspricht der Rechtsprechung und herrschenden Meinung, wie sie im Beschluss des Bundesverfassungsgerichts (Beschluss vom 07.09.11, Az. 1 BvR 1012/11) bestätigend dargestellt worden ist (unter Hinweis auf z. B. BGH, Urteil vom 24.05.1967, VIII ZR 278/64; OLG München, Urteil vom 29.11.1974, 19 U 3081/74; OLG Karlsruhe, Urteil vom 11.06.1986, 6 U 234/85; OLG Frankfurt/Main, Urteil vom 14.11.1989, 11 U 14/89; OLG Dresden, Urteil vom 04.04.1995, 13 U 1515/93; OLG Oldenburg, Urteil vom 24.04.2006, 11 U 8/06).

Der von Ihnen übersandte Kontoauszug belegt, dass Ihre Zahlung erst nach unserer Beauftragung (19.09.2014) erfolgte.

Wir sehen nunmehr dem Ausgleich des offenstehenden Betrages in Höhe von

                                   81,10 € bis zum 28.10.2014 entgegen."

Das haben sie mir geantwortet. Was soll ich denn jetzt noch machen? Ich hoffe, ihr könnt mir da weiterhelfen. Lieben Dank schon im Voraus für die Antworten.

...zur Frage

GEMA und GEZ Abzocker - Sky sowieso!?

Zur ehemaligen GEZ, da wurde ja bereits viel gesagt. Für das, was man bietet, ist eigentlich jede Beitragserhebung zu hoch. Ärgerlich, aber der Staat spielt ja mit! Was mich aber ebenso interessiert bzw. auch im Moment selbst trifft, ist die Beitragserhebung der GEMA. Grundsätzlich - meine Lebensgefährtin hat eine Gaststätte betrieben. Sky wurde angemeldet, obwohl hier auch die Relationen hinsichtlich des Monatsbeitrages - 630 € für eine knapp 60qm große Eckkneipe - nicht stimmten. Ein GEMA-Vertrag musste zusätzlich abgeschlossen werden, obwohl ich mich noch immer frage, woher dieses Unternehmen wusste, dass damals die Kneipe übernommen wurde (es wurde noch renoviert, da stand man schon "auf der Matte"!) Nach 4 Jahren stellten wir fest, dass alle Kosten nicht mehr gedeckt werden können und dass wir uns auf Dauer enorm verschulden würden. Ergo, wurde der auslaufende Mietvertrag nicht mehr verlängert und das Gewerbe zum 31.08.15 abgemeldet. Kopien von der Abmeldung wurden dann unmittelbar nach der Zustellung durch das Gewerbeamt - Mitte Juli - an Sky und GEMA geschickt. Sky akzeptierte zum 31.08.15, weil ja die Kneipe nicht mehr existierte - die GEMA besteht auf der Einhaltung einer Kündigungsfrist und will den Beitrag bis zum 06.11.15 bezahlt haben, obwohl auch gar keine Nutzung mehr möglich ist, weil die Kneipe absolut leergeräumt ist. Nach meiner Auffassung enden alle Verträge dann, wenn ein Gewerbe abgemeldet ist, oder? Hat jemand damit schon einmal Erfahrung gemacht? Ist meine Annahme richtig oder falsch? Ich stecke sehr ungerne einem solchen "Halsabschneiderunternehmen" Geld zu, welches normalerweise - nach meiner Auffassung - nicht mehr nötig ist.

...zur Frage

Gebühren - GEMA?

Hallo Community.

Ich habe eventuell im Sommer den Auftrag, bei einer Abschlussfeier den DJ zu geben. Gehe selbst auf besagte Schule. Die Frage ist nun, welchen Tarif ich nehmen soll, bei der GEMA gibts ja tausende. Kann mir jemand einen Link zum passenden Tarif senden? Hier die Infos: Scheune, qm unbekannt - nie vermessen, ca. 100 Leute (maximal 200), 5 Stunden maximale Laufzeit der Musik, Musikrichtung EDM; Lovesong; Trance; Dubstep; Pop; alternatives.

Besten Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?