GEMA, Ascap, BMI oder Soundexchange? Unterschiede?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die GEMA ist für Dich als in Deutschland ansässiger Urheber Dein Vertragspartner. Prinzipiell kann man auch Verträge mit anderen VGs abschließen, Sinn macht das aber nicht, da sie alle untereinander Gegenseitigkeitsverträge haben. Das heißt, ein Vertrag mit der nationalen VG schließt alle anderen mit ein.

Zusätzlich kannst Du auch noch Mitglied der GVL werden in Deiner Eigenschaft als Interpret, um neben den Urheberrechten auch die Leistungsschutzrechte abzudecken. Hier ist die Mitgliedschaft kostenlos, bei der GEMA handelt es sich um einen relativ geringen Jahresbeitrag.

Damit wären die Lizenzgrundlagen gelegt für alle Verwertungsformen. Von Spotify und anderen Streamingdiensten erwarte lieber nicht zuviel. Selbst hunderttausendfache Streamings bringen nur ein paar Dollar ein, da an jedem Streaming-Gerät ja auch nur ein "Kunde" sitzt. Airplays auf klassischen Radiosendern sind da um ein Vielfaches effektiver, auch Liveaufführungen natürlich.

Was möchtest Du wissen?