Gelten Videoaufnahmen (Überwachungskamera) vor Gericht als Beweismittel?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein neues Gerichtsurteil, Videoaufnahmen gehen in den persöhnlichen Bereich und das ist verboten (grundgesetz) bis da nix neues gibt kann auch die Polizei auf der Autobahn filmen wie sie will--wird nichts wmehr anerkannt. Bis es eine Gesetztsesänderung gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn der kunde/ gast bescheid weiss, das der laden oder wo immer auch die kamera ist daruf hingewiesen wurde, das eine kamera da ist ja, wenn nicht denke ich mal nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt immer drauf an, in welchem Bereich! Kaufhaus- Ladendiebstahl- definitiv JA!

Aber grade bei privat angebrachten Kameras wird es oft nicht anerkannt- vor allem dann nicht, wenn für den Täter nicht ersichtlich war, dass er gefilmt wird. Ist zwar eine bescheuerte Regelung- aber da geht Täterschutz witzigerweise immer noch vor Opferschutz...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja natürlich, erinner dich an die u-nahn schläger von münchen, die wurden dadurch überführt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn auf dem Video eine Straftat zu sehen ist kann der Täter damit überführt werden und sie wird als Beweis zugelassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von user2492
26.04.2010, 15:50

Nein kein Beweis, es ist ein Indiz. Allerdings wird es zu einem Verwertungsverbot kommen, wegen der Verletzung des Persönlichkeitsrechtes. Das Indiz verwendet die Polizei allerdings totzdem ohne daüber später zu berichten, weil wenn sie den Täter ermittelt haben, finden sich auch noch andere Beweise.

0

wenn sie gut zu erkenne sind da denk ich mal schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, wenn das Filmmaterial von ausreichender Qualität ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

darfst ja keinen einfach filmen ohne zu fragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?