Gelten für "nicht"Vereine die gleichen Vorschriften wie für reguläre?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein Verein  der nicht eingetragen ist (zum Beispiel bei einem Verein in Gründung (e.V.i.g.)) gelten grundsätzlich die selben Regeln wie bei einem eingetragenen Verein aber nur eingetragene Vereine können bestimmte Sachen machen (wie Körperschaftssteuerregelungen usw.)

Nachlesen kann man das in Büchern wie (Vereine gründen" oder ähnliches.), man kann sich auch von einem Rechtspfleger darüber kostenlos beraten lassen, meistens am Verwaltungsgericht.

Eine xxx-Gemeinschaft die keinen Anspruch auf Vereinsstatuten hat ist genau genommen...nur eine Gemeinschaft im juristischen Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn diese Gemeinschaft nicht im Vereinsregister eingetragen wurde, ist es auch kein Verein.

Somit gelten die rechtlichen Vorschriften des BGB für Vereine auch nicht.

Es kann also quasi gemacht werden, was man will

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GutesGeld
08.03.2017, 16:55

Kommentar vom Fragesteller GutesGeld: "...machen was man will"... würde ja dann heißen: Keine Form ist zu wahren; keine Fristen einzuhalten; Wahlvorgang (Vorstand o. Ä.) kann "einfach so" durchgeführt werden (=ohne Wahl wenn alle damit einverstanden sind!?). Ich weiß nicht recht....... Trotzdem: Vielen lieben Dank!!!

0

Was möchtest Du wissen?