Gelten Fahrkarten vom Automat der Deutschen Bahn immer nur am gleichen Tag?

6 Antworten

Ich verstehe nicht, dass hier auf den Nahverkehr und Verkehrsverbünde eingegangen wird, wo doch explizit erwähnt ist, dass die Karte an einem Automanten der Deutschen Bahn gekauft wird. Diese Automaten verkaufen (zumindest in meiner Region) keine Karten für den Nahverkehr.

Meines Wissens gelten Bahnfahrkarten ohne Zugbingung 30 Tage ab Kauf. Auch die aus dem Automaten. (Keine Gewähr)

Das Dumme ist, daß die Fahrkarten am Automaten meisten tatsächlich beim Ziehen schon ein Gültigkeitsdatum bekommen. Es kann aber sein, daß man das in dem umfangreichen Menü am Automaten einstellen kann. Sie kann sich vom Personal sicherlich in einer ruhigen Minute mal helfen lassen.

In Verkehrsverbünden gibt es meistens auch Mehrfahrtenkarten. Das ist so eine Art Sammelheftchen, dessen einzelne Fahrkarten man vor Fahrtantritt dann stempeln muß. Die Mehrfahrtenkarte müßte sie am Fahrkartenschalter bekommen.

Ein Monatsticket oder eventuell Wochenticket lohnt sich wohl nicht?

23

Wie stemplen muß? Soll man sich einen Stempel mitnehmen oder wie? Oder soll man zuerst zum Schaffner rennen und dann einen Stempel auf die Fahrkarte machen laßen? Bei uns läuft der Schaffner durch den Zug und verteilt die Stempel, da muß man nicht zum Schaffner gehen.

0
63
@kevinwelsch

Nein, im Verkehrsverbund gibt es sogenannte "Fahrkartenentwerter" - meistens beim Zugang zum Bahnsteig. DORT stemplen - oder eben entwerten, wenn Dir das Wort besser gefällt.

0

kommt darauf an. im nahverkehr sind die karten schon oft gestempelt und daher sind sie dann nur 36 std. gültig. wenn du allerdings am vortag versuchst, z.b. für einen speziellen regianlexpress am db-automat eine karte zu ziehen müsste es gehen. versuche doch mal, im reisezentrum am bahnhof nachzufragen oder kaufe ihre eine monatskarte. dann hast du solche probleme nicht.

9

hab mich vertippt. meinte natürlich nicht 36 std. sondern eher bis zu 360 min... sorry!!

0
5

eine monatskarte nützt nichts, weil sie nur 1-2 mal die woche fährt!

0

Fahrkarte gefälscht

Hallo, mir ist etwas echt dummes passiert: Ich hab vor einiger Zeit ein Maxx-Ticket gefunden und hatte eigentlich vor es abzugeben.. Aber dann ist mir aufgefallen, dass es gefälscht ist.. Ich habs dann einfach eingesteckt und nicht groß drüber nachgedacht. Vorhin musste ich Bahn fahren und mir hat wirklich die Zeit nicht mehr gereicht, mir eine Fahrkarte zu holen, weil ich dafür nocheinmal aus dem kompletten Bahngebäude hätte rausgehen müssen und ich spät dran war. Da in dem Zug sonst nie kontrolliert wird dachte ich, dass ich hoffentlich Glück haben werde, hatte ich aber natürlich nicht. Ich hab auf die Kontrolleure geschaut und mir ist dann aufgefallen, dass die gar nicht richtig auf die Fahrkarten schauen, deshalb kam mir die Schnapsidee, dass ich ja einfach das gefälschte Maxx-Ticket vorzeigen kann und die das dann sicher nicht merken. Tja, der Kontrolleur hat es gemerkt und wollte es nocheinmal sehen.. Zuerst hab ich noch ein bisschen rumgeplänkert und versucht, mich da rauszureden, aber im Endeffekt habe ich es ihm dann doch gezeigt und gegeben weil er gesagt hat, dass er sonst die Polizei ruft. Ich hab ihm dann auch gleich 40€ gezahlt und eine Quittung und Fahrkarte bekommen. Das Maxx-Ticket hat er an sich genommen und mir mit einer Anzeige gedroht und am Ende auch noch gesagt, dass der Besitzer des Maxx-Tickets auch eine bekommt. Von mir hat der Kontrolleur aber keine Personalien verlangt oder aufgeschrieben. Ich bin jetzt total in Panik, weil ich mich 1. frage, warum ich nur so dumm war und das gemacht habe und ich 2. total Angst vor der Anzeige habe und es mir für den Besitzer auch total leid tut.. Kann mir irgendjemand genau sagen, was da jetzt kommt/ kommen könnte? Ich bin 16 Jahre alt und bin davor noch nie schwarz gefahren und hab auch noch nie sowas wie Maxx-Ticket fälschen gemacht.. Danke für die Antworten und ja ich weiß, es werden sicherlich Antworten kommen mit "selbst schuld" und "sowas macht man nicht..".. Das weiß ich aber wirklich selber, klar jetzt ist es zu spät, aber ich hab total Angst...

...zur Frage

Bahnfahrer Droht mit Rauswurf

Ich hatte am Dienstag einen ziemlich doofen Vorfall und möchte, falls sowas nochmal passieren sollte wissen wer denn nun Recht hat.

Am Dienstag sollten wir von der Schule aus zu einem Treffpunkt kommen, damit wir von dort aus mit der Bahn zu einem Museum fahren. Ich habe einen Abend vorher geguckt wann eine Bahn fahren sollte die ich dann auch nehmen wollte. Als ich am Bahnhof war bin ich zu dem einzigen Karten Automaten gegangen und wollte mir eine Karte kaufen. Dieser Automat sagte mir aber das keine Bahn fuhr, Also bin ich zum Fahrplan gegangen um zu gucken ob ich mich verguckt hätte. Aber es fuhr wie auf der Bahnseite schon angegeben eine Bahn. Ich habe dann eine Japanerin agesprochen ob sie sich eine Fahrkarte ziehen konnte, leider habe ich sie und sie mich nicht verstanden. Ich bin dann nochmal zum Fahrkarten Automaten gegangen und habe es noch ein paar mal probiert. Es ging einfach nicht. Dann kamen noch ein paar Leute von denen ich wusste das sie auch mit meiner Bahn fuhren musste, Ich hab eine Freundin von meiner Schwester angesprochen ob sie auch eine Fahrkarte hätte und sie meinte sie hat gestern ihre Fahrkarte verloren und sie wollte sich auch eine neue ziehen, aber es ging nicht. Dann kam der Zug und ich meinte zu ihr das wir jetzt gleich zum Bahnfahrer gehen würden und es klären würden.

Im Zug drin sind wir in das erste Abteil gegangen da saß ein Bahn Mitarbeiter. Ich meinte als erstes das wir noch keine Karte hätten da der Karten Automat nicht funktioniert hat. Der Bahnmitarbeiter meinte gleich das das Schwarzfahren ist und das wir den Zug verlassen sollten. Ich bin aber ein ziemlich selbstbewusstes Mädchen und habe mich geweigert ihn zu verlassen. Ich wollte es mit ihm klären. Ich habe ihm erzählt wie es dazu kam. Er meinte dann, das man sich in der Bahn keine Karten kaufen kann, das war mir auch klar. Nur er hat gar nicht meine Situation verstanden. Ich meine was können die Bahnfahrer dazu das der Automat nicht funktioniert. Ich habe mich auch ein bisschen mit ihm angelegt, und meinte das es verboten ist Kinder aus der Bahn zu werfen, und es in diesem Sinne ja kein Schwarzfahren ist da ich es ja gleich gemeldet habe und ich auch nichts dafür kann das dieser Automat nicht funktionierte. Er hat uns dann doch noch eine Karte verkauft, nur ich war so auf 180 das ich als ich am Bahnhof ankam zu meiner Lehrerin gegangen bin und gefragt habe, wo ich mich beschweren könne. Mit meiner Besten Freundin bin ich zum Informationsschalter gegangen und habe einer Frau erklärt was vorgefallen ist. Ihre Antwort hin war darauf, das ich das nächste mal 40 Euro zahlen müsse & ich dann mich bei der Bahn beschweren müsse das der Automat nicht ginge und ich dann die 40 Euro wieder bekommen würde, wenn wirklich der Automat kaputt wäre.

Ich würde jetzt gerne von euch wissen wer recht hat. Ich meine hätte er mich rausschmeißen können wenn ich nicht so taff und selbstbewusst reagiert hätte. Ich meine ich bin Schulpflichtig. Lg Vivien

...zur Frage

Sachsenticket in Bahn kaufen?

Guten Morgen (:

Ich wollt nur mal fragen, ob man sich das Sachsenticket am Tag kaufen kann in der Bahn, an dem man fahren möchte. Hab leider nichts gefunden dazu.

...zur Frage

Müssen Fahrkartenautomaten Scheine nehmen?

Hallo Leute,

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich habe kürzlich am Fahrkartenautomat gestanden, als ich zur Schule musste. Mehrmals wollte ich mein Geldschein in den Automaten stecken, doch er hat ihn immer wieder ausgespuckt. Nach etwa 5-6 versuchen gab ich auf und stieg in die Bahn. Als ich in der Bahn saß, kamen Kontrolleure, die mein nicht vorhandenes Ticket sehen wollten. Als ich sie darauf ansprach, dass der Automat meinen Schein nicht nehmen wollte, sagten sie mir: "Die Fahrkarten des RMV, müssen keine Scheine akzeptieren." Nun verlangen sie, dass ich die Gebühr die fürs Schwarzfahren anfällt zahle, doch ich sie das nicht so ganz ein. Denn ich bin gewillt zu zahlen, nur der Automat lies mich nicht.

Ich möchte nun von euch wissen, was ich da machen kann. Ist es richtig was sie sagen, und ich bin der angeschwärzte oder gibt es eine Möglichkeit um die 40€ herumzukommen?

Denn wie gesagt, ich sehe es nicht ein, 40€ zu zahlen, obwohl ich ein Ticket ziehen wollte.

Entschuldigt den langen Text, und ich hoffe ihr wisst, was zu tun ist.

Vielen Dank im Vorraus MfG Sven

...zur Frage

Kann ich an einem Deutsche Bahn Fahrkarten Automat ein Baden-Württemberg Ticket rauslassen?

Ich fahre morgen nach Stuttgart.

...zur Frage

Warum lässt sich die Bahncard 50 bei zu kurzen strecken nicht auswählen?

Ich habe mir vor ein paar Monaten eine Bahn Card 50 zugelegt, da ich öfters mal auch zu weit entfernteren Orten fahre, die mit dem Zug ca eine Stunde entfernt sind. Wenn ich diese Strecken fahre, kann ich am Automaten auswählen, dass ich eine Bahn Card 50 besitze und dann werden mir meine 50 Prozent auch abgezogen, wenn ich aber zu Orten fahre, die jetzt 10 Minuten entfernt liegen, gibt es am Automaten gar keine Option eine Bahncard auszuwählen. Woran könnte das liegen und was darf ich machen um den Rabatt trotzdem zu bekommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?