Gelten 2 Katzen als 1 Person in einer Nebenkostenabrechnung?

...komplette Frage anzeigen

23 Antworten

Ich denke mal, dass diese Person nur neugierig und, wie Du ja selbst gefühlt hast, das ganze ein Vorwand war.

Ich bin selber Eigentümerin einer Eigentumswohnung in der Schweiz, die vermietet ist. Die Vormieter meiner Wohnung hatten 2 Katzen und einen ziemlich grossen Hund, aber Tiere wurden und werden niemals als Personen berechnet, auch nicht in einer Nebenkostenabrechnung.

Das ist der grösste Stuss, den ich jemals gehört habe. Wenn Du sicher sein willst, beachte mal Deine nächste Nebenkostenabrechnung und falls da mehr Personen angegeben sind (ich meine Zweibeiner), die da leben, würde ich diese Abrechnung auf jeden Fall anfechten, notfalls sogar mit einem Anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Abrechnung würde ich zu gerne sehen! Bitte schick sie mir doch mal als Kopie, ich hätte gerne etwas zum Lachen!

Seit über 30 Jahren habe ich Katzen, auch in Mehrfamiilien-und Einfamilienhusern sowie in meiner jetzigen Wohnung. Auch hier stehen sie im Mietvertrag, und natürlich bekommen sie von mir Wasser aus dem Wasserhahn und ich entsorge das Streu über die Mülltonne, wie es von der Gemeinde vorgeschrieben ist. Vielleicht erwartet Dein Vermieter, daß Du künftigt Evian-oder Volvic-Wasser nimmst, um den Wasserverbrauch durch Deine Miezen einzuschränken? Katzenklos werden jetzt nicht mehr ausgewaschen sondern mit Papier ausgelegt, oder Du bringst Ihnen das Deckelhochheben bei (aber dann brauchen sie wieder Wasser zum Abziehen und lassen vielleicht mal den Deckel fallen), Futter nur noch in wiederverwendbaren Schalen gekauft.... achte bitte ja schön auf unser Öko-System! Aber im Ernst: Dein Vermieter hat einen Knall. So eine Regelung gab es nicht und wird es auch nicht geben.

Das ist wirklich ein Fall für die Bildzeitung, mit der würde ich auch drohen, wenn die Abrechnung tatsächlich so aussehen sollte. Ich kann Dir eine nette Redakteurin der Sonntags-Bild nennen. Auch RTL und SAT1 sind immer an solchen Geschichten interessiert. Halt bloß die Unterlagen fest und gib sie nicht wieder raus, auch wenn das Wort "Bildzeitung" oder "Fernsehen ist interessiert" mal fallenläßt.

Halte uns doch bitte auf dem Laufenden!!!

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michipaule
08.06.2016, 21:21

Noch habe ich ja keine Abrechnung und es ist nicht mal meine Vermieterin sondern ebenfalls eine Eigentümerin in diesem Haus. Die machen untereinander immer Versammlungen nzr mit dem Unterschied das meine Vermierterin darauf kein Bock hat was mich soweit ja auch nicht interessiert solange alles läuft und ich meine Miete zahle. Sobald natürlich bald die Abrechnungen einfliegen werde ich nochmal genau schauen und mich hier nochmal melden. Das mit den Medien klingt interessant. bekommt man dafür nicht auch Taler? Dafür könnte ich etwas Wasser für meine Katzen kaufen... Grins

3

Hallo michipaule...,
ich kenne diese Umrechnung "2Katzen ./. 1 Zusatzmensch" für die Nebenkostenabrechnung nicht und würde ihr auch spontan sehr entschieden widersprechen (Katzen erhöhen die realen Nebenaufwendungen um kein Prozent!). Doch das hilft dir jetzt nichts.

Daher mein Vorschlag,
abwarten, was die Nebenkostenabrechnung sagt.
Sollten sich die Nebenkosten tatsächlich wegen der Katzen erhöhen, würde ich an deiner Stelle um die Nennung der gesetzlichen Grundlage bitten. Es wird keine geben. Der Vermieter wird wiederholen, dass ja zwei Tiere... und die zusätzlichen Kosten... und...
Das wirst du bestätigen und dennoch um die gesetzliche Grundlage dazu bitten. Wenn es dazu erwartungsgemäß nichts Vernünftiges gibt, ...wirst du der NK-Abrechnung einfach widersprechen.

Denn nur eine solche könnte deinen Mietvertrag verändern. Dabei zeigt sich wieder, dass es immer gut ist, wenn Haustiere im Mietvertrag enthalten sind.

Toi-toi-toi dir! :- )


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michipaule
08.06.2016, 20:45

Das klingt schon mal gut. Da ich mir damals schon nicht ganz sicher wg der Kleintierregelung sicher war.. Dh das Katzen wohl nicht mehr gemeldet werden brauchen habe ich es dennoch in den Mietvertrag mit aufnehmen lassen. Sicher ist sicher! Fand nämlich keine eindeutige Aussage dazu im inet.

3
Kommentar von Naiver
08.06.2016, 20:46

Ich sollte Ergänzen - jenes *Bestätigen* mehr im Sinne des aktiven Zuhörens: "Sie sind der Meinung, dass... und möchten..." ohne die Sache an sich zu bestätigen, denn das KANN keiner aus dem Handgelenk.

3

Ich halte seit 30 Jahren und hatte auch schon bekloppte Vermieter, aber das ist der größte Blödsinn, den ich je gehört habe. Menschen baden oder duschen, benutzen die Wasserspülung vom Klo, drehen die Heizung auf ect. ect. und solange deine Katzen das nicht tun, kannst du das Ganze als "Spinnerei" abtun, außer, deine Katzen haben auch den Mietvertrag unterschrieben, rate dir aber, deine Nebenkosten genau zu kontrollieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von portobella
09.06.2016, 16:30

Habe das Wort Katzen im 1.Satz vergessen

0

Ich bin mir zwar sicher das ich nach wie vor Katzen halten darf da die
Kleintiere Regelung wohl vor wenigen Jahren geändert wurde

Was für ´ne Kleintierregelung? Katzen bedurften immer schon der Zustimmung des Vermieters und sind und waren noch nie Kleintiere!

Seit wann werden Haustiere bei der Nk-Abrechnung als Person berücksichtigt??  Das ist völliger Quatsch. Natürlich findest du im Internet nichts darüber - weil sie als Person in der Nk-Abrechnung nicht auftauchen!

Himmel - was immer dein Vermieter genommen hat - er sollte weniger nehmen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michipaule
08.06.2016, 20:58

Nun... ich hatte die Info das Katzen nicht mehr so im Mietrecht gehändelt werden wie bei Hunden. Hunde muss man anmelden.. bei Katzen ist das wohl nicht mehr so streng. Nicht mal die Vermietern... das ist ebenfalls eine Eigentümerin einer Wohnung in diesem Haus.

1
Kommentar von 2016Frank
08.06.2016, 21:00

Die Kleintierregelung betrifft nur Tiere, die in Käfigen gehalten werden. Hamster, Meerschweinchen etc.

Hunde und Katzen sind nicht damit eingeschlossen, wie Du vollkommen richtig schreibst. Aber in diesem Fall stehen die Katzen glücklicherweise im Mietvertrag, sind also genehmigt.

2
Kommentar von michipaule
20.06.2016, 17:41

Gott sei Dank musste ich meine Miezen damit nicht auch noch belasten...Heute vernünftige Abrechnung erhalten..dennoch sol das wohl noch thematisiert werden auf deren neuen Grundbesitzer treffen... lächerlich !!!!

0

Habe heute meine Nebenkosten Abrechnung erhalten....bisher ohne Anmerkung oder Berechnung wegen der Katzen. Weiß jedoch das sich Eigentümer des Hauses zusammen setzen wollen um einiges zu besprechen was das Haus betrifft..Bin daher auch gespannt ob da noch irgendwas nachkommt wie bspw.das es in Zukunft anders gehandhabt werden soll...Dank des Wissens was ich schon hier von Euch erhalten habe neben der generellen Logik werde ich dann zu gegebener Zeit natürlich dagegen angeben da es wirklich ein großer Stuss ist. Natürlich hab ich es ähnlich gesehen aber man weiß ja nie wie schnell da ein neues Gesetz rauskommt..welch neue Freiheiten Vermieter bekommen etc. Ich bin bisher froh das alles entspannt läuft auch wenn es zu Anfang ein ganz schöner Auf reger war.

Bisher ist es aber so das wirklich keine 2 Katzen als eine Person in der Nebenkosten Abrechnung berechnet werden dürfen weil es zudem auch völliger Blödsinn ist. Dies ist fürs erste hier erstmal geklärt.

Ich möchte mich trotzdem bei allen bedanken die mir so schnell und tatkräftig auf eine ernste Frage zu Hilfe gekommen sind mit ernsten als auch lustig und Mut machenden Antworten.

Vielen lieben Dank !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, michipaule.

Diese Dreistigkeit ist ja kaum noch zu überbieten!

Selbst 50 Fischlein in ihrem Aquarium gelten nicht als Person oder 12 Reptilien im Terrarium, noch geschweige 2 Katzen.

Das ist Dummenfang, wobei die Person als der V.P. da stehen wird, versucht sie das wirklich.

War es denn überhaupt der Eigentümer deiner Wohnung?

Einzig mit dem musst du über das Thema reden oder mit der Hausverwaltung, die ja die für alle verbindlichen Regelungen aufstellte - im Einverständnis mit den E.s.

DAS.GIBT.ES.NICHT!

LG und lass dich nicht runtermachen, :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michipaule
08.06.2016, 21:09

Ne... nicht meine eigene Vermieterin. Eine weitere Eigentümerin im Hause die ja solch Versammlungen machen wo meine Vermieterin jedoch nicht hingeht. Der Hammer... aber da ja doch oftmals Gesetze sich ändern hab ich versucht nachzuschauen.. sie war so überzeugend!! Echt peinlich wenn sie darüber nochmal nachdenkt.

1

Das ist Dummfug hoch 3.

Sollten die Katzen tatsächlich als Person(en) in der Abrechnung auftauchen frag Deinen Vermieter nach der Rechtsgrundlage dafür.

Katzen sind, wie auch Hunde, laut BGH keine Kleintiere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß es leider nicht genau. Würde es aber sehr sehr unfair finden, wenn es so ist. Zwei Katzen haben doch keinen hohen Verbrauch. Sie trinken etwas Wasser, Nutzen keinen Strom und sind so klein, dass sie fast gar keinen Raum einnehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michipaule
08.06.2016, 20:37

Ich wasche sie nicht mal.. sie benutzen das Klo auch im Dunkeln.. bekommen weniger Wasser in den Napf wie ich fürs Hände waschen brauche etc... Hab gedacht ich hätte was verpasst. Gott sei Dank Gibt's bisher antworten die ich erhofft hab...

1

Guten Abend,

so etwas ist mir noch nie untergekommen. Ich bin sehr an einer sachlichen Begründung dafür interessiert wie es möglich ist Tiere als Personen anzusetzen. Mehr oder weniger nachvollziehbar wäre es, wenn Sie beispielsweise (wirklich) große Aquarien in Ihrer Wohnung haben und der Wasserverbrauch nach Personen verteilt wird. Aber bei Katzen? Absolut unerklärlich...abenteuerlich.

Halten Sie uns bitte auf dem Laufenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michipaule
08.06.2016, 20:50

Ich versuchs... echt der Knaller. Das schlimme ist sie meinte das ernst. Sie ist kirchlich sehr engagiert... zwinker. Herrliche Antwort !!!!!😂😂

0
Kommentar von AndreasEhretSV
08.06.2016, 20:54

Ich bin offen gestanden gerade fassungslos :)

0

Katzen dürfen meines Wissens nach überhaupt nicht in der Nebenkostenabrechnung mitgerechnet werden. Wir haben 3 Katzen und sind mit 2 Personen. Und nach 2 Personen wird auch die Nebenkostenabrechnung berechnet. Im Zweifel frage mal einen Rechtsanwalt oder den Mieterschutzbund. Ich glaube nicht, dass Katzen berechnet werden dürfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht solltest du dich mit diesem Fall an die BILD wenden, denn das Ganze ist mehr als kurios und der 1. April war schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haustiere zählen nicht als Person, auch nicht mehrere zusammen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michipaule
08.06.2016, 20:36

Wäre mir auch neu... aber heutzutage gibt's ja alles.... sfz

1

Schwachsinn!!! Abwarten und Ruhe bewahren.

Wenn der Eigentümer will, dass Du Deine monatl. Umlagenzahlung erhöhen sollst, muss er Dir das ja irgendwie vortragen. Wahrscheinlich schriftlich.

Erst wenn Dur dieses Schreiben hast antwortest Du ihm. Auch schriftlich mit Einwurf-Einschreiben, und lehnst die Erhöhung freundlich ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt wirklich Leute, bei denen ist echt zuviel Hohlraum im Kopf vorhanden.

Diese Ansage ist vollkommener Schwachsinn und würde vor keinem Gericht standhalten.

Die Eigentümer stellen nach 4 Jahren die Nebenkostenabrechnung fertig? Oder sind die 2 Katzen erst jetzt ein Mensch geworden? Ha ha ha.

Gibt es keinen Verwalter für das Haus?

Du solltest dieser Person bei nächster Gelegenheit mal davon abraten, solche Mengen von dem Stoff zu rauchen, den sie scheinbar genießt. Das scheint echt aufs Hirn zu wirken. :-))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michipaule
08.06.2016, 20:42

Die hat das eher mit dem Katzengras wohl falsch verstanden.. ha ha ha Aber die meinte das echt im Ernst... das ist ja das schlimme. Ne es gab immer eine normale Nebenkosten Abrechnung von der Vermieterin... die sammeln das.. geht an die Verwaltung.. wird ausgerechnet und verteilt. Gab bisher nie ein Problem. Sie erwähnte nebenbei auch das meine Vermieterin nie an den Versammlungen teilnimmt und sie mit der jetzigen Verwaltung auch wieder nicht zufrieden sind... Werd hier bald bekloppt!

3

Kein Tier wird in der Nebenkostenrechnung berücksichtigt. Du brauchst dir überhaupt keine Gedanken machen.

Menschen, die so ein dummes Zeug verbreiten, solltest du sofort in ihre Schranken weisen.

L. G. Lilly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, für mich ist das kein 12 Parteien Haus, was da im Mietvertrag steht. Es wird eine Eigentumswohnung sein.

Die wird abgerechnet wie ein Einfamilienhaus, so jedenfalls hier bei uns.

Keine seriöser Vermieter stellt sich dafür die >Orgie Personen auf den Tisch, denn es gibt ja nichts zu verteilen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michipaule
09.06.2016, 13:28

Es ist ein 12 Parteien Haus. Jeder hat hier seine Eigentumswohnung drin. 2 der Mieter sogar je 3 die Sie vermietet haben.. in ein deren Wohnungen wohne ich als Mieter ! Alle Eigentümer haben ab und an Versammlunen woran u.a meine Vermieterin gar nicht teilnimmt sei sie sich mit den anderen wohl auch gar nicht versteht... Ich warte jetzt ml die Nebenkosten Abrechnung ab und dann sehe ich weiter....

0

Eigentlich ist der 1. April vorbei, aber der Eigentümer hat wohl einen in der Krone gehabt.

So ein gequirlter Schwachsinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michipaule
08.06.2016, 20:35

So kam ich mir auch vor... aber die meint das voll im Ernst. Dachte ich bin bei der versteckten Kamera.. bis auf das bißchen Trinkwasser... mal im ernst... kann doch nicht angehen oder???

1

Du bist sicher, dass das heute war und nicht am 1. April?

Frag die Dame mal, woher sie diesen Dummfug hat. Wenn sie eine Rechtsgrundlage dafür hat, lasse ich mich gerne belehren...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer erzählt (oder glaubt) denn solchen Blödsinn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von michipaule
09.06.2016, 05:22

Wie gesagt.. Eine Eigentümerin des Hauses. Man geht ja davon aus das die nen Plan haben.. dies wäre mir nach mindestens 4 Jahren jedoch neu gewesen u.fühlte mich verarscht. Aber oftmals bekommt man in der neuen Gesetztesgebung ja einiges nicht mit. Aber das war für mich unvorstellbar..... Ist und bleibt ein Knaller!!!

1

Was möchtest Du wissen?