gelte ich als arm?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Du bist im Bereich eines "mittleren Einkommens".

Deine 1100 Euro bei 20 Wochenstunden klingen eigentlich super. Wenn du jetzt noch weißt, die dir bleibende Freizeit sinnvoll zu nutzen (Sport, Heimwerken, Trainerschein, ehrenamtliche Tätigkeit, Freunde, Familie), dann bist du für mich reicher als jeder Top-Manager, der sich 60 Stunden + Fahrzeiten die Woche um die Ohren haut und seine eigenen Kinder nicht sieht.

Optimal wäre natürlich, wenn deine Ausgaben niedrig genug sind, dass du etwas sparen bzw. Vermögen aufbauen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du allein lebst, dann ist das "Mittelmäßig", weil man in Deutschland dann relativ arm ist, wenn man weniger als 929€ im Monat verdient >(1 Personen-Haushalt die Daten sind von *2008*) Persönlich finde ich es auch ganz Mittelmäßig, wenn du jetzt keine 5 Verträge abgeschlossen hast ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange man problemlos leben kann ist man nicht arm. Klar, ein Traumhaus mit Mega Garten zu bauen ist bei mir ohne Hilfe nicht drin aber wenn ich etwas brauche (neuen Kühlschrank, Schuhe, Waschmaschine) kann ich es mir kaufen ohne danach Angst zu haben am Essen so stark zu sparen das ich mit Hunger ins Bett gehe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, viele haben weniger, aber viele auch mehr. Lass dir doch nicht einreden als was du gelten sollst. Wenn du mit dem Geld auskommst passt es doch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Manch ein "so genannter" Armer würde sich mit deinem Einkommen glücklich schätzen. Was deine Frage betrifft, so gilst du bei Weitem nicht als arm. Du hast ein Einkommen, mit dem man gut über die Runden kommen kann.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Inkl. Minijob bist du knapp unter Durchschnitt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als arm gilt man meiner Meinung nach, wenn man nicht genug Geld hat um über die Runden zu kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von brummitga
26.10.2016, 14:49

das ist zu allgemein formuliert. Lt. Stat. Bundesamt gilt ein Single als arm mit weniger als 917 € im Monat und bei einer Familie mit 4 Kindern liegt der Betrag bei 1926 €

0
Kommentar von leamarie2904
26.10.2016, 14:52

Vielen Dank für diese ausführlichen Zahlen. Ich wusste den Mindestgehalt dafür nicht, allerdings fand ich auch so, dass er/sie nicht als Arm gilt. 😊

0

Arm ist nicht, die Armutsgrenze ist deutlich niedriger.

Prickelnd ist dein Einkommen aber nicht gerade. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für 20 Stunden 1100 netto rauszuhaben ist ganz ordentlich.

Aushilfen verdienen soviel meistens eher in Vollzeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich gilst du als Mittelmäßig, arm bezeichne ich Harz Vier Empfänger Gehalt.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grubenschmalz
26.10.2016, 17:10

Auch mit Hartz IV ist man nicht arm, weil Miete und Heizung auch noch oben drauf kommen und man somit über der Armutsgrenze liegt.

Es stellt sich sowieso die Frage, ob hier relative oder absolute Armut gemeint ist.

1
Kommentar von xxLKS
27.10.2016, 18:13

falsch

0

mit gesamt 1550 € zählst du nicht als arm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn nur du alleine davon leben musst, bist du auf gar keinen Fall arm, sondern eher wohlhabend. Ich lebe von 630 Euro.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?