Gelnägel, Tips, Luft; Übergang

 - (Gelnägel, Tips)  - (Gelnägel, Tips)

2 Antworten

oje... mach alles schnell wieder runter, denn du hast so ziemlich alles falsch gemacht, was man falsch machen kann:

vor einer Modellage grundsätzlich Hände und Nägel desinfizieren und gründlich die Nagelhaut von der Nagelplatte und aus den Nagelrändern entfernen, sonst hält kein Gel oder UV-Lack lange und ohne Desinfektion baust du Keime ein, die sich unter den Lack-/Gelschichten prima vermehren können...

Nägel NIE aufrauhen - die mattiert man mit einer feinen weichen Feile oder einem feinen Buffer in Wuchsrichtung - grad so viel das nix mehr glänzt und nicht mehr!

der Tip ist nicht komplett fest auf dem Nagel - da darf kein einziges Luftbläschen drunter sein und du hast den 1. ausgefranst und 2. ist da massig Luft drunter. Tips grundsätzlich luftblasenfrei kleben und dann mit einer feinen Feile (keine 100er oder 150er sondern 180er oder noch feiner!) den Übergang befeilen - dabei immer vom Tip zum Finger feilen und nicht zur Nagelspitze oder seitlich - so löst du den Tip wieder ab!

dein P2-Base Coat ist ein lichthärtender UV-Lack und kein Gel - unter Gel muss aber Gel und kein Lack damit es überhaupt hält - also entscheide dich für ein System und bleib dabei - mit UV-Lack kannst du allerdings keine Tips verwenden, da der die Nägel nicht genug stabilisiert. Also entweder Gel mit Verlängerung oder nur Naturnagelverstärkung mit allen 3 notwendigen Schichten aus Gel: Haftschicht, Aufbauschicht, ggf. French (einfacher Lack wird hier auch nicht lang halten, das blättert dir bald wieder ab, weil Lack zu glatt ist und ausserdem noch Stunden später ausgast, echter UV-Lack würde allerdings funktionieren) und Versieglungsschicht.... oder UV-Lack ohne Verlängerung mit Baseschicht, French auch mit UV-Lack (auch hier kann normaler Lack Probleme machen) und Topcoat UV-Lack. Was bei UV-Lack wichtig wäre - das Zeug von P2 ist kein echter UV-Lack, sondern herkömmlicher Lack auf Lösungsmittelbasis, dem nur UV-Härter zugesetzt wurden (wenn das nicht nur ne Werbemasche ist). Echte UV-Lacke erkennst du daran, das die ohne UV-Lampe nicht "trocknen" und hinterher haben die eine klebrige Schicht obendrauf, klebts nicht oder trocknet auch an der Luft, ist es kein UV-Lack ...

Du hast auch alles zu dünn gemacht - Gel ist gegenüber einem Naturnagel relativ starr - trägt man das zu dünn auf, kann sich der Nagel darunter noch biegen, was das starrere Gel nicht mitmacht = es platzt ab... Gel braucht einen vernünftigen Aufbau, der den Nagel vorm brechen schützt und der alles stabil genug macht, das sich der Nagel darunter nicht mehr bewegen kann....

Benutz am besten mal ein Farbgel z.B in rosa. Ich würde dir aber auch zu andere Produkten raten. Also so dass du dir z.B ein Grundiergel, Aufbaugel, Versiegelungsgel und French Gel im Internet bestellst. Ist auf jeden Fall besser als mitten in der Modellage Nagellack zu benutzen und hält auch viel länger.

Was möchtest Du wissen?