Gelnägel entzündet, was kann ich tun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nach 2 Wochen lässt sich das schlecht beweisen, dass hier ein Fehler seitens des Nagelstudios vorliegt. Da hättest Du bei den ersten Anzeichen sofort hingehen müssen, dafür ist es jetzt ein bißchen spät.

Wird man da desinfiziert? Wozu das denn? Ich habe ein einziges Mal in meinem Leben künstliche Fingernägel gehabt, da wurde mein eigener Nagel ganz leicht angeschliffen und die Nägel aufgeklebt, ich bin mir ganz sicher, dass da nichts desinfiziert wurde.

Würde ich nie mehr machen, dadurch schadet man dem natürlichen Nagel. Das hat bei mir sehr lange gedauert, bis ich wieder schöne, feste Fingernägel hatte. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher sollten sowohl die Hände der Kundin als auch die der Designerin vor einer Modellage desinfiziert werden - das tut man aber um zu verhindern, das man Keime auf der Nagelplatte unter der Modellage einschließt. Eine Entzündung bei der Eiter entsteht, sitzt sicher unter der Nagelplatte und da hätte eine Desinfektion auch nicht geholfen, denn dort kommt kein Desinfektionsmittel hin. Die Ursache dafür ist mit Sicherheit eine Verletzung, nur lässt sich nicht mehr feststellen, wer diese zu verantworten hat und somit wirst du keine Chance haben irgendwas ersetzt zu bekommen - es sei denn es gelingt dir nachzuweisen, das die Designerin "Mist" gebaut hat...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?