Gelingt diese Hausfinanzierung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

einfach mal bei eurer bank beraten lassen. bei dem überdurchschnittlichen einkommen, dürfte eine finanzierung wohl kein problem sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Tipp: Ich würde hier kleinere Brötchen backen.

Warum muss es ein Haus im Wert von 400.000 € sein? Hierzu kommen dann ja auch noch die Kaufnebenkosten von vielleicht 60.000 € und die Zinsen.

Da seid Ihr locker mal bei 500.000 €.

In welchem Zeitraum wollt Ihr den Kredit denn tilgen? Setze ich hier die benannten 500.000 € an und gehe von einer Laufzeit von 25 Jahren aus, dann habt Ihr eine Monatliche Rate von knapp 1.700  € pro Monat.

Hinzu kommen dann noch die laufenden Betriebskosten (wie bei einer Mietwohnung auch) und die Reparaturen.

Folglich müsstet Ihr vielleicht 2.100 € pro Monat nur für das Haus zahlen.

Da bleiben von dem Haushaltseinkommen von 4.100 € nur noch ca. 2.000 € übrig.

Das dürfte zu wenig sein.

Im Übrigen müsst Ihr die Kaufnebenkosten (Makler, Notar, Grunderwerbssteuer, etc.) aus dem Eigenkapital bedienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht zur Bank und lasst Euch beraten, Du kannst hier doch nicht irgendwelchen Leuten vertrauen. Manche werden sagen, die Kredite umschulden und auf einen laufen lassen, andere werden sagen: Lasst das bloß bleiben, sonst seid ihr hoch verschuldet.

Ihr müsst über solche Angelegenheiten mit Eurer Hausbank sprechen. Wir wissen z.B. nicht, was ihr sonst noch an monatlichen Belastungen habt. Versicherungen?? Haftpflicht, Lebensversicherung, Berufsunfähigkeitsversicherung, private Krankenversicherung usw. usw.???

lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher das es nicht eher 4100 brutto sind, ansonsten könnte ich nicht nachvollziehen warum man einen Kredit bei Möbeln braucht.
Wieviel Geld habt ihr jetzt im Monat frei zur Verfügung nach Abzügen von Krediten und fixen Kosten.
Wenn es wirklich 4100€ netto sind könnte ich mir schon vorstellen das ihr einen Kredit bekommen würdet, aber ohne Eigenkapital würde ich mit dem Hauskauf noch warten.
Hattest du früher einen Job oder eine Möglichkeit einen guten in weiterer Zukunft zu bekommen.
Wie hoch sind denn die beiden aktuellen Kredite ? Wie sicher ist die Arbeitsstelle deines Mannes und wie alt ist er?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer finanzierung von 400 000 euro plus weiterer kredite, zwei kindern und keinem eigenkapital, würde ich nicht machen.

Die laufzeit und die monatliche rate muss immens sein. Hast du ein angebot der bank vorliegen?

Ich sehe keine reserve für den fall das dein mann z.b. arbeitslos werden sollte.

Massgeblich ist jedoch wie euer finanzierungsangebot aussieht. Ist die laufzeit akzeptabel? Ist die rate tragbar ohne das die familie "leidet".

Welche förderungen könnt ihr in anspruch nehmen und wann kannst du vorraussichtlich wieder in lohn und brot stehen?

Noch ist der zins sehr attraktiv aber ist er es in 10 jahren auch noch?

Bei einer so hohen summe muss das alles gut überlegt sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Banken machen ja im Moment fast alles!? Vor 10 Jahren war es (aus eigener Erfahrung) so, dass wir ca. 20% der Hausbausumme als Sicherheit (Barvermögen und Bausparen) bringen mussten.

Der Finanzierungsrahmen und das Einkommen ist bei uns in etwa ähnlich. Ihr müsst aber bei Eurer Bank nachfragen, welchen Bedingungen die akzeptieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier Dich beraten zu lassen finde ich sinnlos....Nimm alle vorhandenen Unterlagen und lass Dich zunächst von Deiner Hausbank beraten, dann hast Du schon mal eine Richtlinie für weitere Beratungen und Angebote.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?