Geliebten Kater verloren. Was nun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich kann das gut verstehen, dass Du das schreckliche Wort "umschrieben" hast - geht mir auch immer so (hab Kleintiere, da ist das schon öfter vorgekommen) man kann es gar nicht aussprechen, deshalb finde ich es vollkommen ok, wie Du Dich ausgedrückt hast - war nichts missverständliches drin.

Mir persönlich ist es immer sehr wichtig, die Erinnerungen zu sammeln, indem ich die Geschichte aufschreibe - für mich, zur Aufarbeitung - und für eine Sammlung von wunderschönen und kostbaren Erinnerungen in meinem "Schatzkästchen" - und das hilft mir sehr - aber: es ist auch schwer und sehr schmerzhaft, das Aufschreiben - doch später lohnt es sich, diesen Aufschrieb zu HABEN.

Ich kann Dich gut verstehen, es schmerzt, und Du vermisst ihn - ist logisch und verständlich! - Lass Dir Zeit und gib Dir selbst die Zeit die Du brauchst! - Im übrigen würde ich kein zweites Tier so nennen wie das erste - denn es sind immer ganz verschiedene Charaktere - jedes Tier ist individuell und jedes Tier hat es verdient, als einzigartig und unverwechselbar in Erinnerung gehalten zu werden.

Wenn Du noch nicht bereit bist für ein Tier, dann warte - warte so lange bis Du Dich stark genug fühlst Dich auf ein neues Tier einzulassen!

Ich wünsche Dir viel Kraft - und Du bist NICHT allein! - Auch ich trauere mal wieder um ein liebes Tierchen, und es ist jedesmal genauso schwer wie beim vorigen Mal...........

Ich verstehe Dich!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hohl dir eine neue. Klingt jetzt zwar bissl blöd, natürlich kannst du sie nicht ersetzen, aber mir Spenden Tiere immer trost und so hast du nen neuen kleinen Freund. Und wenn du eine aus dem Tierheim hohlst, tust du nebenbei noch etwas gutes :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was meinst du mit "verloren"? Ist er rausgegangen und nicht mehr zurückgeckehrt? Wenn ja wohnst du in ner stadt oder auf dem land? Oder soll "verloren" eine umschreibung dafür sein das er gestorben ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Limonadenmann
11.09.2016, 16:47

Eine Umschreibung. sorry blöd ausgedrückt

0

Nun kannst du dir einen neuen kaufen der genau so aussieht und ihm den gleichen Namen geben. Das verarbeiten geht von alleine da musst du wenig machen. Wenn du ihn auf einen Indianerfriedhof vergräbst siehst du ihn vielleicht wieder. Aber was von dort aufersteht, ist nicht das was du vergraben hast!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Limonadenmann
11.09.2016, 16:46

Finde ich unfair gegenüber ihm.

0

ich denke ,du hast ihn durch den Tod verloren .Meine Katze ist nach 18 Jahren in meiner Familie gestorben .Es ist furchtbar ,aber mich tröstet der Gedanke an die schöne Zeit mit meiner Mini .Der Schmerz bleibt lange .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?