Geldwerter Vorteil wird anders als Gehalt versteuert?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Steuer ist progressiv, deshalb kann es bei Deinen linearen "Gehaltsverzichten" auch nicht gleich weniger Steuern sein.

Der geldwerte Vorteil durch die Privatnutzung des Dienstwagens (1%-Regel + 0,03% für die Fahrten zur ersten Tätigkeitsstätte) ist zu ermtteln.

Die errechnete Summe des geldwerten Vorteils wird dem Brutto zugeschlagen und nach Ermittlung der Steuer und der SV wieder abgezogen (es wird also das "Steuerbrutto" und das "Sozialversicherungsbrutto" erhöht).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Controller11
13.02.2016, 19:29

das dachte ich auch immer, aber wieso kommt was anderes bei der Berechnung raus. Gib mal beim link 4500eur brutto mit 500eur Geldwerter Vorteil ein und im Anschluss 5000Eur ohne geldwerten Vorteil ein. Das sind fast 100Eur unterschied.

http://www.n-heydorn.de/gehaltsrechner.html

0

Was möchtest Du wissen?