Geldwerter Vorteil-Auto hat nicht mehr den Wert des Bruttolistenpreis, ich muss den aber versteuern

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die gesetzliche Regelung ist nun mal so, dass die Versteuerung auf den Listenneupreis zu bemessen ist. Das muss man sich eben genau überlegen, ob ein Firmenwaren sich lohnt. Bei einem sehr teuren Modell, ist oft ein kleines preiswertes privates eine billigere Lösung. Es gibt ja aber auch andere Möglichkeiten, etwas ein Fahrtenbuch und das Auto nur betrieblich nutzen.

Steuern, Versicherung, Reparaturen, Treibstoffverbrauch ist bei einem älteren Fahrzeug genauso hoch wie bei einem Neuwagen.

Und somit Dein geldwerter Vorteil.

Daher wird der Sachbezug immer vom Neuwagenpreis berechnet.

Dat ist korrekt, ausgegangen wird immer von dem Anschaffungspreis, also Neupreis...

Was möchtest Du wissen?