Geldtransfer nach Italien - Hat jemand eine kreative Idee?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Punkt ist: Der Empfänger muss nachweisen, dass es sich nicht um zum versteuerndes Geld handelt.
è compito del beneficiario del bonifico dimostrare che i soldi incassati dall'estero non sono tassabili.
http://www.panorama.it/economia/opinioni/bonifici-estero-trattenuta-20/

Also dass es sich beispielsweise nicht um Kapitalerträge oder auch Einnahmen aus Auslandsimmobilien handelt.

Sprich mit ihm ab, ob ein Schreiben an ihn ausreicht - mit deinen Bankdaten und dem Grund der Überweisung. Sinnigerweise natürlich auf Italienisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pr1nzAlbert
18.05.2016, 23:40

Alles schon probiert. Geschenk und Verwandtschaftsgrad auf italienisch in den Überweisungsgrund geschrieben. Geld war trotzdem weg und läßt sich auch nicht vom Finanzamt zurückholen.

Daher suche ich nach einem kreativen Weg das ganze komplett zu umgehen. Eine Idee?

0
Kommentar von Pr1nzAlbert
18.05.2016, 23:50

Ein Dankeschön für den Link, hab ihn soeben nach Italien weitergeleitet. Mal sehen ob die damit was anfangen können.

0

Western Union. Du zahlst in bar ein, der Empfänger holt es sich bei seiner nächstgelegenen WU-Niederlassung ab.

Oder auf Bitcoins umsteigen. Aber das ist eher exotisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pr1nzAlbert
18.05.2016, 22:37

Was macht Sie so sicher daß Western Union in Italien sich nicht diesem Staatsdiktat unterwirft und nicht ebenfalls die 20% einbehält?

Falls dies erfreulicherweise tatsächlich so sein sollte, bliebe noch zu klären wie hoch dann die "Reibungsverluste" - sprich Kosten bei WU-Transfers sind.

0

Was möchtest Du wissen?