Geldstrafe was muss beglichen werden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

wie du richtig erkannt hast, musst du erstmal nur die 200€ zahlen, um eine Ersatzfreiheitsstrafe zu vermeiden. Die 77€ werden dann über den zivilrechtlichen Weg eingeklagt. Jedoch musst du dann wieder Mahngebühren etc. zahlen. Sinnvoll ist es definitiv, gleich alles zu zahlen.

Wenn dir das zuviel auf einmal ist, ruf beim zuständigen Amtsgericht an und vereinbar eine Ratenzahlung, also z.B. 50€ im Monat mit einer Abschlusszahlung von zusätzlich 27€. Darauf gehen die Gerichte in 99,5% der Fälle ein und du hast keinen Stress mit Mahnungen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, kannst Du.

Besser ist, alles gleich zu bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?