Geldstrafe nach betrunken Fahrrad fahren

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn der mit 2,5 Promille noch einigermaßen Radfahren konnte, spricht das für eine erhebliche Alkoholgewöhnung. Dein Freund ist auf dem besten Weg in die Abhängigkeit - darüber würde ich mir an Deiner Stelle mehr Sorgen machen.

Wie alt ist denn der Freund? Die Tatbestandsmerkmale des § 315c StGB könnten erfüllt sein.

Es kommt drauf an, wie alt der Freund denn ist. Wenn unter 21, dann spielt auch seine Lebenssituation eine Rolle. Den Führerschein, den wird er übrigens nicht so ganz einfach mehr bekommen, wenn er den dann haben will.

Für Menschen mit Führerschein bedeutet das ca. 500 Euro Strafe + MPU + Führerscheinentzug für >= 3 Monate. Für Menschen ohne Führerschein im Worst Case 15 Jahre Fahrradverbot.

...er wird so schnell auch keinen führerschein machen dürfen...

Was möchtest Du wissen?