Geldstrafe in Ratenzahlung umwandeln?

7 Antworten

Dieser Tagessatz mit 46,6666666 € dürfte nicht stimmen, vielleicht mit Gebühren aufgerundet?

Zunächst ist grundsätzlich nun die Staatanwaltschaft als Vollstreckungsbehörde für alles weitere zuständig, das Gericht hat damit nichts mehr zu tun.

Wende Dich, am Besten persönlich, ansonsten schriftlich an die Staatsanwaltschaft. In dem Schreiben erkläre daß Du nicht in der Lage bist die Strafe in einem Betrag zu bezahlen und füge dem Schreiben eine Verdienstabrechnung bei.

Du mußt aber nun nicht meinen daß Du nun eine Ratenzahlung bekommst die du aus der Portokasse über mehrere Jahre bezahlen kannst. Es handelt sich um eine Geldstrafe, und als solche soll sie auch empfunden werden. Bei einem Tagessatz von 40 € (nehme ich jetzt mal an) wird eine Rate nicht unter 100 € gefordert werden. Die Höhe wird von der StA fesgelegt, Du hast keinen Einfluß darauf.

Solltest Du auch die Ratenzahlung nicht leisten können, so kannst Du, ebenfalls bei der StA, die Umwandlung in gemeinnützige Arbeit beantragen. Rechne pro Tagessatz mit 6 Stunden.

Sollte auch das nicht klappen, tja dann ....

Wichtig ist daß Du immer selbst tätig wirst, man wird erst dann hinter Dir herlaufen wenn der Vollstreckungshaftbefehl raus ist!

Dafür ist nicht die Staatsanwaltschaft zuständig, sondern der Rechtspfleger, den man in jedem Amtsgericht findet.

0
@Ste2508

Das stimmt nicht.

Strafvollstreckungsbehörde ist die Staatsanwaltschaft, das Gericht hat damit nichts mehr zu tun. Natürlich gobt es auch bei den Staatsanwaltschaften Rechtspfleger die derartige Sachen bearbeiten, die Gewährung einer Ratenzahlung muß allerdings der zuständige Staatsanwalt abzeichnen.

0

Wende Dich telefonisch an die Stelle, die das Geld von Dir fordert. Dort fragst Du höflich, wie Du mit denen eine Ratenzahlung vereinbaren kannst, da Du die komplette Summe nicht auf einmal aufbringen kannst.

Das steht in dem Strafbefehl. Einfach mal bis zum Ende lesen. Im Normalfall stellt man den schriftlichen Ratenantrag an die zuständige Staatsanwaltschaft.

Beleidigung - 14Jahre, wie hohe Geldstrafe zu erwarten?

Hallo Community!

Vorerst: Ich weiss das es echt scheie war, das zu machen. Ich habe mich 3Tage danach im Schulbus persönlich bei dem Oer entschuldigt.

Das geschah: Mir war langeweilig, und ich habe von der neuen WhatsApp- Killermessage gehört die Whatsapp abstürzen lässt. Ich fragte einen Freund ob er jemand kennt, den man damit verarschen könnte und er schickte mir einen Kontakt. Ich schrieb die Person an, und schrieb Dinge wie "Willst du für 3€ fien", "Ich habe auf dich gewit" und "ich will dich fi**en". Nun hat mich diese Person für beleidigung angezeigt, und ich habe soeben eine Polizeiliche Vorladung bekommen.

Anlass: § 185 Strafgesetzbuch, Beleidigung

Nun wollte ich fragen welche Strafe ich zu erwarten habe. Meine Schwester studiert, und hat bereits ihren Rechtsschein, und sagte mir das ich mit einer Geldstrafe in höhe von bis zu 5000€! Es wird wohl durch den Nettobetrag des Angezeigten (in dem Fall meine Mutter) berechnet. 30% in Tageslöhnen, wohl mindestens 30Tagessätze. Das bedeutet, 30tage lang 30% des Nettogehaltes meiner Mutter. Das wären 50%x30= 1500€! Aber 1500€ Geldstrafe für einen 14Jährigen? Das kommt mir etwas seltsam vor, weshalb ich euren Rat brauche. War jemand schonmal in dieser Situation und kann mir sagen wie es bei ihm abgelaufen ist? Meine Schwester sagte das es bei Beleidung keine Strafminderung wegen der nicht-volljährigkeit gibt. Hat sie recht?

Zu mir: Ich bin 14Jahre alt, meine Mutter ist alleinerziehend und ich habe nur eine 24Jährige Schwester die wo anders wohnt, aber hier bei uns gemeldet ist. In meiner vergangenheit hatte ich anfang 2013 (13Jahre) eine Anzeige wegen Körperverletzung die jedoch fallen gelassen wurde.

Ich will nicht sagen, das es nicht falsch war, und ich nicht nicht zur Rechenschaft gezogen werde! Ich weiss das es falsch war, und ich büße jetzt dafür ein.

...zur Frage

Ladendiebstahl mit 17, was passiert alles?

wurde bei einem Diebstahl von einem Wert von 22€ erwischt. Die Polizei hat eine Anzeige gemacht jedoch war es mein erster Diebstahl und die meinten es wird nicht vor Gericht kommen , höchstens eine Geldstrafe. Die haben auch gesagt das ,dass Jugendamt benachrichtigt wird. Meine Frage ist : krieg ich auch Post von Jugendamt ? Oder krieg ich nur Post vom Jugendamt wenn sie vorbei kommen möchten.... meine zweite frage: wie läuft das mit dem Führungszeugnis ab? Verfällt die nach 1 Jahr oder wann? was ist genau ein Führungszeugnis...

...zur Frage

Abmahnung wegen illegalen Download?

Hallo, Im Jahre 2013 erhielt ich einen Brief, dass ich 800 Euro Strafe zahlen muss, weil ich ein illegales Spiel runter geladen habe. Zu dem Zeitpunkt war ich 11 Jahre und ich war mir über diesen Konsequenzen nicht klar. Außerdem muss ich sagen dass das Spiel nicht einmal bis zur Hälfte geladen wurde.Nun wurde mein Vater angeklagt und muss aufeinmal 1800 Euro zahlen. Waren heute beim Gericht und hatten laut dem Richter keine andere Möglichkeit und müssen den Betrag jetzt bezahlen. Hätten wir eine andere Möglichkeit?

Würde mich über Hilfe freuen

...zur Frage

Bewährung wegen erschleichen von Leistungen?

Guten Abend, ich hab paar fragen die mich nicht in Ruhe lassen...
Ich war heut vor Gericht wegen Schwarzfahren (zum wiederholten Mal...) und die Richterin hat mir eine Freiheitsstrafe von 1 Monat und 2 Wochen auf 2 Jahre Bewährung gegeben. Ist das denn rechtens ? Bevor ich vergesse habe ich dazu noch eine Geldstrafe von über 350 € die ich monatlich abzahlen muss.
Meine Fragen; können die mir denn gleich ZWEI JAHRE Bewährung geben? Und noch eine geldstrafe ? Ich hab Zeit zu widersprechen aber lohnt sich das? Ich fang bald meine Ausbildung an, wenn die fragen dann können die doch sagen "nö, wir machen das nicht"..(?) und wenn ich jetzt auf Bewährung bin, können die das doch widerrufen wenn ich erneut eine Straftat begehe...auch wenn ich zB Schulden habe und sag wir mal "die mich anzeigen und das geht vor Gericht" können die das dann auch ? Oder nur wenn neue auf mich zu kommen?
Ich bedanke mich schön mal für die Antworten. Grüße Sara  

...zur Frage

Sozialstunden Knast kommen?

Hallo Leute undzwar hab ich wegen Verstoß gegen das Schulgesetzes Sozialstunden bekommen. (12 Stunden) jedoch schaff ich es nicht die zu machen da ich jeden Tag bis 17 uhr schule hab. Die Richterin setzt mich schon unter Druck in dem die mir jede 2. Woche briefe schickt wo drin steht mir könnte Arrest verhängt werden. Wie soll ich das jetzt machen? Habe schule ich krieg das nicht hin und in den Arrest möchte ich auch nicht (bin 16)

...zur Frage

Zahlungsaufforderung durch die Staatsanwaltschaft

Hallo zusammen,

ich habe eine kurze Frage, mein Freund hat nach einem rechtskräftigen Strafbefehl Post von der Staatsanwaltschaft bekommen "Zahlungsaufforderung" - Frist binnen 14 Tagen!

Hintergrund: Mein Freund hat bereits eine EV abgegeben und ist wegen Betrug "Geldstarfe a´ 90 Tagessätze" verurteilt wurden!

Meine Frage an euch;

Hat jemand Erfahrung, welche Schritte bis zu Haft ( "Ersatzweise Haft bei nicht Zahlung") folgen, Wenn man nicht auf die Zahlungsaufforderung reagiert, bekommt man noch eine oder sogar zwei Mahnungen von der Staatsanwaltschaft? Oder bekommt man gleich nach der Zahlungsaufforderung, Post bezüglich. Haftantritt?

Mir ist bewusst, dass man Ratenzahlung vereinbaren kann etc, oder sogar gemeinnützige Arbeiten auf Antrag leisten kann! Mich interessieren lediglich die Schritte nach der Zahlungsaufforderung bzw. wie viele Tag Vergehen von der Zahlungsaufforderung bis zu hin zu Haft!

Und was passiert wenn jemand OfW "Ohne festen Wohnsitz ist"? Klartext: Obdachlos! Oder Umzieht und sich nicht ummeldet, weil er bei verschiedenen Freunden wohnt... ( Quasi: .. mal hier und dann mal wieder da.!)

Vielen herzlichen Dank für eure Antwort!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?