Geldstrafe bezahlen , gemeinnützige Arbeit oder Knast?

6 Antworten

Kann die Geldstrafe nicht bezahlt werden stehen dir als Ersatz die Möglichkeiten der Ersatzfreiheitsstrafe offen, wobei 1 Tagessatz = 1 Hafttag entspricht

oder

du kannst gemeinnnützige Arbeit leisten, wobei 6 Stunden Arbeit einen Tagessatz abgelten. Hierbei kommt zum Beispiel Müll aufsammeln, Straßenreinigung etc. in Betracht. Wichtig ist die Arbeit darf nicht bezahlt werden!

Wende dich an deinen Verteidiger oder die Staatsanwaltschaft. In den Unterlagen solltest du auch Anlaufstellen bezüglich geimmnütziger Arbeit finden, ansonsten hilft dir google weiter.

Wenn ich mich entscheide in den Knast zu gehen, kommt das dann in meine Akte ?

Wenn die Strafe rechtskräftig ist steht sie im Bundeszentralregister. Sie steht dann im Führungszeugnis, wenn du zu 90 Tagessätzen oder mehr verurteilt wurdest, bzw. dies nicht deine erste Verurteilung ist.

Kleine Korrektur:

Siehe § 32 (2) Nr. 5a) BZRG - Bundeszentralregistergesetz

"Sie steht dann im Führungszeugnis, wenn Du zu 90 Tagessätzen oder mehr"

Richtig: "...wenn Du zu mehr als 90 Tagessätzen verurteilt wurdest..."

Genau 90 Tagessätze werden nicht eingetragen!!

2
@DerSchopenhauer

In dem Brief vom Staatsanwalt steht aber nichts von Tagessätzen. Kann es sein dass das im ersten Urteilsbrief steht ? (den ich weggeworfen habe). Die ursprüngliche Strafe war 500€ , die 1.300 sind zustande gekommen weil ich erfolglos Einspruch eingelegt hatte und vor Gericht gegangen bin. Was schätzt du wie viele Tagessätze meine Strafe dann ist ?

0
@RollercoasterXA

Du warst doch in der Verhandlung, da wirst du doch mitbekommen haben zu was du verurteilt wurdest??

Die ursprüngliche Strafe war 500€ , die 1.300 sind zustande gekommen weil ich erfolglos Einspruch eingelegt hatte und vor Gericht gegangen bin.

Das wahrscheinlich ohne Strafverteidiger?

Was schätzt du wie viele Tagessätze meine Strafe dann ist ?

Woher soll ich das wissen? Du machst ja nicht mal Angaben darüber zu was du verurteilt wurdest.

Allein schon diese entschuldige Bitte Dummheit deinerseits gehört bestraft....

2
@RollercoasterXA

Das kann man so aus der Ferne nicht sagen - mind. 5 Tagessätze max. 360. Ein Tagessatz entspricht i d. R. 1/30 des Monats-Nettoeinkommens - mind. 1 € max. 5.000 €.

Bei ALG-II Alleinstehend geht das OLG Braunschweig von max. 15 € aus - das wären bei 1.300 € etwa. 90 Tagessätze.

Das solltest Du daher dann Deinen Anwalt fragen.

0
@RollercoasterXA

40 x 10,- € sind aber 400,- €. Kosten des Strafbefehls und AG-Verfahrens kämen noch mal 140,- € oben drauf.

Wie kommt die Summe von 1.300,- € zustande? o.O

Und nein nicht von Montags bis Freitags, sondern abhängig davon wie man dich einsetzt. Schichtdienst ist auch möglich, besonders wenn du darüber hinaus keinen Job hast.

1
@kevin1905

Weiß ich auch nicht, vllt. kannst du es mir sagen 

  1. Geldstrafe 400,00€
  2. Gebühr für das Strafbefehlsverfahren  70,00€
  3. Gebühr für die Entziehung oder Sperre der Fahrerlaubnis  35,00€
  4. Auslagen für förnliche Zustellung  3,50€
  5. Auslagenersatz an inländische Behörden  617,00€    

Hatte es nicht genau im Kopf, war von 1200 nochwas ausgegangen und hab sicherheitshalber aufgerundet. Sind also nur 1.100€ . Aber was ich dieses Auslagenersatz für inländische Behörden

0

Das Einkommen ist entweder Harz4 wenn du nicht bei deinen Eltern wohnst oder dein "Einkommen" sind deine Eltern. In beiden Fällen wäre es am besten gemeinnützige Arbeit zu leisten. Und natürlich kommt das in deine Akte wenn du in den Knast kommst.

Kann ich auch dann noch gemeinnützige Arbeit leisten, wenn das Einkommen meiner Eltern überdurchschnittlich Hoch ist (eigene Firma) ? 

0
@RollercoasterXA

Klar das hat nichts mit dem Einkommen zu tun. Wenn dir die Wahl gegeben wird darfst du logischerweise selbst entscheiden was du wählst. 

1

Wenn du kein Geld hast ist "zahlen" schon mal vom Tisch. Und da du ja bereits an "Arbeits" rummäkelst, wird das wohl auch nichts werden. Du musst erst mal eine "gemeinnützige Arbeit" finden, und dann diese auch "durchhalten". Nicht jeder gemeinützige Verein, nur so einer hat gemeinnützige Arbeit" hat Lust auf "unerfreuliche Menschen" die nur Wiederwillige arbeiten. Würdest du eine echte Arbeit finden, wäre die Strafe am schnellsten abbezahlt. Du kämst aus HarzIV und hättest weniger Probleme im Leben. Denn wer abends müde ist wird seltener Straffällig. Also ab in Knast

Mofa statt 25 Kmh 80 Kmh

Hi Leute, und zwar habe ich folgendes Problem:
Ich wurde mit meinem Moped ( läuft ca. 80 Kmh ) aufgehalten. Ich bin jedoch nur 60 gefahren und ich konnte den Polizisten auch erzählen das es bloß maximal 60 Kmh läuft, jedoch habe ich nur den Mofa Führerschein und mein Rücklicht ist defekt. Der eine Polizist sagte es sei nicht so tragisch, ich müsse bloss n paar Stunden gemeinnützige Arbeit verrichten ( ich bin auch noch nie vorher polizeilich aufgefallen ). Meine Fragen lauten jetzt: Wie lange werde ich die gemeinnützige Arbeit verrichten müssen? Und werden sie noch irgendwie mein Moped besichtigen oder so? Und muss ich, auch wenn ich gemeinnützige Arbeit verrichten muss noch eine Geldstrafe bezahlen?

...zur Frage

Ratenzahlung der Geldstrafe, Frage zur Tilgung ohne Zahlung der Gerichtskosten

Hallo,

ein Bekannter von mir wurde gerade vom Amtsgericht zu einer Geldstrafe wegen Beleidigung (eines Jobcentersmitarbeiters!) verurteilt, 90 Tagessätze á 10 Euronen zzgl. Kosten des Verfahrens natürlich.

Meine Frage:

Er zahlt bereits eine andere Geldstrafe in monatlichen Raten ab. Aus gesundheitlichen Gründen kann er keine gemeinnützige Arbeit verrichten da bei uns nur "körperliche Arbeit" vermittelt wird. Diese alte Geldstrafe ist als solches auch fast abgezahlt, nun wären normalerweise die Verfahrenskosten zu zahlen. Diese sind in diesem Fall extrem hoch (Zeugengelder, Gutachter usw.) Da mein Bekannter erheblich verschuldet ist stellt sich nun die Frage wie er gegenüber der Staatsanwaltschaft (Empfängerin der Ratenzahlungen) rechtlich wirksam erklären kann das er nur die reine Geldstrafe auch für die neue Strafe zahlt die auch als Ersatzfreiheitsstrafe vollstreckt werden kann. Ansonsten wird es bei einer weiteren Ratenzahlung so ausgehen das erst das erste Verfahren komplett abgezahlt wird und dann erst mit der Tilgung der neuen Verurteilung begonnen wird.

Vielleicht kennt sich ja hier jemand mit aus und kann mir einen Tipp geben zum weiterleiten (ich brauche keine Belehrung das mein Bekannter einfach keine Straftaten begehen soll!)

Vielen Dank schon einmal, Grüße

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen gemmeinnützig und ehrenamtlich?!

Ist das im Prinzip das Gleiche? Es geht um ein Englisch-Referat und wenn die Prüfer mich fragen was gemeinnützig bedeutet, hätte ich keine Ahnung. Bzw. könnte auf Englisch nicht erklären was das heißt. Es geht um den Satz: "... bis 2015 1 Million Stunden gemeinnützige Arbeit verrichten." Könnte ich das auch ehrenamtliche Arbeit nennen? Oder gibt's da einen Unterschied?

...zur Frage

Sachwalterschaft überbrückend übernehmen?

Ich (21, Österreich) stehe momentan vor einem kleinen Problem.

Meine Großmutter ist schon seit einigen Jahren besachwaltert. Sachwalter ist momentan mein Onkel/ihr Sohn welcher aufgrund von privaten Gründen die Sachwalterschaft lieber abgeben würde. Da es jedoch einige Dinge gibt die geregelt gehören zu denen er momentan nicht im Stande ist und sie die Sachwalterschaft keinem Unbekannten anvertrauen wollen, habe ich mir überlegt, diese für einige Monate zu übernehmen, bis er sie weiterführen kann.

Nun zur Frage: Funktioniert das ganze so einfach wie ich es mir vorstelle? Wie einfach kann ich sie übernehmen/abgeben und was kommt auf mich zu?

Mein Onkel meint, dass das Übernehmen der Sachwalterschaft sowie das Abgeben dieser nach ein paar Monaten kein Problem und nicht zu viel Aufwand sein sollte. Wie gesagt ist es nicht mein Plan, dass ich auf lange Zeit Sachwalter bin und ich möchte mich versichern, dass ich mich da in nichts hineinreite aus dem ich dann erst recht nicht hinauskomme...

...zur Frage

Ratenzahlung Geldstrafe Staatsanwaltschaft

Habe eine Ratenzahlung vereinbart bei der Staatsanwaltschaft zwecks Geldstrafe. Nun kann ich die Rate nicht zum vereinbarten Termin bezahlen (15. des Monats). Habe nun um Aufschub bis Juni gebeten was abgelehnt wurde. Nun habe ich eine Brief geschrieben das ich die erste Rate am 31.05.2012 überweisen werde. Habe ich Aussicht auf Erfolg??

...zur Frage

Warum muss man bei einen abgelaufenen Ausweis ins Gefängnis?

Ich habe soeben erfahren das jemand aus dem familiären Umfeld demnächst eine Haftstrafe absitzen muss, da sein Personalausweis abgelaufen sei. Zudem kommt noch eine Geldstrafe bis zu 3000€ hinzu. Die nächsten Tage werde ich genaue Details ausfragen.

Ich bin geschockt gewesen als mir das erzählt wurde. Dieser Man hatte kein Geld gehabt laut seiner Aussage um den Personalausweis zu bezahlen. Des Weiteren habe er einen gesetzlichen Betreuer vom Amtsgericht. Doch das interessiert der Behörde nicht. Abgelaufen ist der Ausweis Ende Oktober 2017. Während Kinderschänder nur eine Bewährungsstrafe erhalten (keine Haft und Geldstrafe) wovon es zahlreiche Fälle gibt die ich alle mit Quelle aufzählen kann, werden Menschen deren Ausweis abgelaufen ist oder die Schwarz gefahren sind in den Knast gesteckt mit einer hohen Geldstrafe obendrein.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?