Geldinvestitionen mit Ertrag - Konzept?

5 Antworten

Fonds, Aktien, Privatkredite.

  • Meine Fonds und ETFs machen etwa 5 - 7% p.a. zzgl. Dividendenrendite (etwa 2 - 3,25%)
  • Meine Aktien machen im Jahr im Schnitt etwa 8 - 12% zzgl. Dividendenrendite zwischen 3 und 4,75%.
  • Die Privatkredite, die ich bei Auxmoney und Co am Start habe bringen aktuell etwa 11,25% pro Jahr, jedoch trage ich hier mehr oder weniger das komplette Ausfallrisiko. Bisher ist noch keiner ausgefallen und gemessen am Gesamtvermögen machen diese Anlagen nur einen kleinen Teil aus.

Fonds- und Aktiensparpläne gehen je nach Anbieter ab 25,- € im Monat bei den P2P-Plattformen für Privatkredite kommt es drauf an. Auxmoney z.B. verlangt mind. 25,- € pro Kreditprojekt.

Ein Risiko besteht immer...
Schau mal, ob Du einen passenden sparplanfähigen Fonds findest.

Eine der besten Möglichkeiten, längerfristig sein Geld anzusparen ist ein Fondssparplan mit Aktienfonds. So ein Fondssparplan kann man quasi für das ganze Leben brauchen. Entnahmen für den Führerschein oder das erste Auto, sind ebenso möglich wie die Kompensation von finanziellen Engpässen während dem Studium oder der Berufsausbildung. Der Sparplan kann natürlich auch für die Altersvorsorge genutzt werden. Bei dem Sparplan sind Aktienfonds zu bevorzugen wegen der vermutlich längeren Laufzeit. Fondssparpläne gibt es bereits für eine Mindesteinzahlung ab 25 € pro Monat. Verfügbarkeit, Erhöhung, Reduzierung oder Kündigung, keine feste Laufzeit, keine Stornokosten. Aktienfonds haben nachweislich alle anderen Anlageformen in Bezug auf Rendite und Sicherheit weit übertroffen. Aktienfonds sind sehr gut diversifiziert, weil sie viele Aktien im Portfolio haben. Die Anlage ist inflationsgeschützt, da Aktien Sachwerte sind und auch insolvenzgeschützt, weil Aktienfonds Sondervermögen sind. Aktienfonds schwanken, weil die Märkte volatil sind, aber das hat nichts mit Sicherheit zu tun.

Welches Studium wenn man in Immobilien investieren will?

Das klingt jetzt vielleicht erst mal blöd aber ich bin ein sehr ehrgeiziger, zielstrebiger Mensch mit ca. 500.000 Euro Grundkapital. Trotzdem möchte ich nicht blindlings investieren und riskieren in die Miesen zu gehen, da mein Ziel ist definitiv reich (so richtig,auch wenn das blöd klingt aber man soll sich ja Ziele setzen und meins ist es eines Tages 10 Mio auf meinem Konto zu haben) zu werden.

Welche Studiengänge würdet ihr mir empfehlen um den Handel mit Immobilien zu "erlernen"? Ich würde mich als fleissig mit einem enormen Erfolgsdrang bezeichnen. Ich werde auf jeden Fall ein Studium in Finanz-Wirtschaft machen, aber das erst im "fortgeschrittenen" Alter nach dem 1. Studium um auch noch andere Zweige zu gehen.

Danke für eure Unterstützung und freundliche Grüße

PS: Ich gehe aktuell in die 11. Klasse eines Gymnasiums und mache nächstes Jahr mein Abitur

...zur Frage

Was fängt man heutzutage mit seinem gesparten Geld an?

Hallo,

ich habe jetzt ungefähr 40.000 Euro gespart und weiß nicht was ich mit dem Geld anfangen soll!?! Ich möchte nicht das Geld für irgendetwas ausgeben was an Wert verliert wie z.B. ein Auto, sondern möchte mir gerne etwas zulegen was einen zusätzlichen Ertrag mir einbringt. Leider habe ich 0 Ahnung von Aktien und Immobilien und habe Angst mein ganzes Geld dadurch zu verlieren. Kann man sich diesbezüglich von irgendjemanden beraten lassen, der nicht an einem nur selber verdienen möchte oder kennt ihr noch andere Alternativen sein Geld zu investieren? Das Geld auf dem Girokonto liegen zu haben macht ja momentan 0 Sinn...

Grüße

...zur Frage

2018 wo Geld investieren?

Hallo, wo lohnt es sich ohne Vorkenntnisse am besten Geld zu investieren? Ich bin 19 Jahre alt, und will ein Teil (5 Stelliger Betrag) meines angespartem Geldes irgendwo investieren, und das für ca. 1 Jahr, und es sollte sich auch wirklich Lohnen. Was könnt ihr mir da empfehlen? Worüber sollte ich mich mal erkundigen?

...zur Frage

5.000 Euro in Silber investieren- lohnt sich das?

Da ich befürchte, dass durch die globalen Finanzprobleme (Euro und USD sind ja so gut wie am Ende) auch meine Ersparnisse zugrunde gehen werden. Daher möchte ich nun gerne mein Vermögen schützen und in Edelmetalle investieren. Immerhin ist der Silberpreis in den letzten 12 Monaten bereits um 120% gestiegen. Gold nur um 33%.

In einem anderen Forum meinte man jedoch, 5.000 Euro sei kein Vermögen und es würde sich nicht lohnen dies zu schützen. Vielmehr sollte ich das Geld schnell ausgeben, z.B. in Bildung investieren, um damit dann später eine gute Rendite machen zu können.

Daher meine Frage: Sind 5.000 Euro denn wirklich so wenig Geld, dass es sich nicht lohnt dies zu schützen? Ich habe immerhin 7 Jahre dafür gespart!

...zur Frage

Wie bleibt man wenn man Millionen hat, weiter Millionär?

Hallo und Guten Tag liebe GF-User,

Ich frage mich schon seit langem die Frage "Wie man z.B 4 Millionen Euro im Lotto gewinnt, und weiterhin dann Millionär bleibt" Ich meine damit, was kann man tun damit das Geld nicht leer geht sondern weiterhin mehr wird. Ich weiß bis jetzt nur, dass man in Immobilien investieren kann oder Aktien.

...zur Frage

Wie kann man mit wenig Geld in Immobilien investieren?

Man liest und hört ja immer wieder: Wenn eine Inflation kommt sollte man Sachwerte besitzen, denen kann die Inflation nichts anhaben. Aber die meisten Sachwerte verlieren selbst ziemlich schnell an Wert (z.B. Computer und Autos), sind Gegenstand von Spekulation (Gold, Silber, Aktien) oder lassen sich nicht vernünftig lagern (Öl, Lebensmittel). Bleiben vor allem Immobilien übrig. Das Problem ist: Als Normalverdiener mit 1500 Euro netto kann ich mir in meinem ganzen Leben höchstens eine Immobilie erlauben. Wenn ich da etwas falsch mache - und bei Immobilien kann man viel falsch machen - dann lässt sich das nicht mehr korrigieren. Wenn ich mir vorstelle ich gehe in Rente, habe mein ganzes Leben für mein Haus gezahlt, und dann ist es nichts mehr wert weil die z.B. Gegend absolut heruntergekommen ist, was dann? Meine Frage ist: Wie kann ich mit wenig verfügbarem Kapital in Immobilien investieren, mein Geld dadurch inflationssicher anlegen, aber immer noch flexibel sein? Ich möchte dabei auch nicht alles auf eine Karte setzen, sondern mein Geld möglichst auf mehrere Anlageformen und Länder aufteilen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?