Geldhandhabung bei zusammenleben - habt Ihr Ratschläge?

8 Antworten

Wenn eine Zusammenlegung der Gelder zu Streitereien führen würde, dann lasst es besser bleiben. Wenn man Gelder zusammenlegt darf es keine Eifersüchteleien, keinen Missbrauch dieses Umstandes und auch keine Vorrechnungen geben. Dann heißt es "Es bleibt alles in der Familie." und man spricht jede Haushaltsanschaffung ab und im Idealfall haben beide Partner freien Zugriff auf beide Konten. Dafür muss man sich natürlich bedingungslos und grenzenlos vertrauen können.

Eine ganz andere Möglichkeit mit zwei Unteroptionen ist die strikte Aufteilung. Das würde bedeuten, dass für Gemeinschaftsanschaffungen eine Haushaltskasse eröffnet wird, in die beide monatlich einzahlen und dass man alle Fixkosten durchrechnet und anteilig aufteilt. Wenn ihr beispielsweise 1500€ Fixkosten im Monat habt (Wohnung, Selbstständigkeit, Versicherung, Internet, Fahrkarten bzw. Auto etc.) und du doppelt so viel verdienst wie sie, teilt ihr entweder durch zwei (je 750€) oder durch drei (du würdest dann 1000€ und sie 500€ übernehmen). Auch für die Haushaltskasse solltet ihr entscheiden, ob ihr beide in Absolutbeträgen gleich viel einzahlt oder in prozentualen Anteilen eures Einkommens. Abgesehen von den Fixkosten und dem Geld für Lebensmittel und unerwartete Notwendigkeiten (Waschmaschinenreparatur, Druckerpatronen, Ersatz für den zerbrochenen Glasdeckel etc.) behält dann jeder sein übriges Geld für sich.

Zwischen diesen beiden Möglichkeiten liegt das Prinzip von Gemeinschaftskonto und Taschengeld. Ihr könntet ein Gemeinschaftskonto eröffnen, in das ihr euer gesamtes Einkommen abzüglich Lebensmittelkasse und Taschengeld einzahlt und an das ihr nur gemeinsam dran könnt. Dazu würdet ihr vorher vereinbaren, wie viel Taschengeld jeder im Monat zur Verfügung stehen haben will und wie viel in die Haushaltskasse muss, damit die Lebensmitteleinkäufe gedeckt sind. Von dem Gemeinschaftskonto würden einerseits die Fixkosten bezahlt werden, aber andererseits auch Urlaube oder Zukunftspläne, eventuelle Umzugskosten oder Familienanschaffungen abgedeckt werden. Jeder hätte die Möglichkeit, für sich mäßig große Summen zur Seite zu sparen und man würde gleichzeitig gemeinsame größere Rücklagen schaffen.

Falls euch noch mehr Ideen kommen oder geliefert werden, schreibt sie alle in Stichpunkten auf, unterhaltet euch darüber und erzählt euch gegenseitig, wie ihr es am liebsten halten würdet. Sprecht über die Vor- und Nachteile, bis ihr eine Lösung gefunden habt, mit der ihr beide zufrieden seid.

Ich würde dies Prozentual regeln und in eine Kasse stecken. den Rest des Geldes, ist in deinem Fall Firmengeld und darf nicht angerührt werden für Häusliche Sachen. Den Teil von deiner Freundin der übrich bleibt kann sie für Schnick schnack ausgeben. Kleidung etc. sollte also möglichst jeder selbst Bezahlen (du nimmst dafür einen kleinen Teil des Firmen Geldes).

Da du mehr verdienst als sie wirst du auch im Monat mehr Geld reinzahlen. Da es aber Prozentual ist sollte das nicht so schlimm sein. vom reinbezahlten Geld, gillt es dan die Wohnung, essen etc. aber auch Urlaub zu finanzieren.

Wie du bereits sagst, geht es bei dir um Firmengelder also wird deine Freundin das ganz sicher verstehen das alles zusammen legen nicht funktioniert. Sinnvoller finde ich hier eher eine Haushaltskasse in die jeder gleich viel einzahlt und von der dann eben Dinge bezahlt werden wie Strom, Wasser, Gas, Lebensmittel usw..

Umschulung, Geld vom Amt reicht nicht?

Hallo,

Ich mache derzeit eine Umschulung. Es ist meine zweite Berufsausbildung, und ich bekomme ALG in Höhe von 560 Euro. Hiermit sind nichtmal meine Fixkosten gedeckt. Ich habe gerade nicht einmal die nötigen Mittel um zur Schule zu gelangen.

Was habe ich noch für aufstockende Leistungen zur Verfügung, wie zb Wohngeld?

Das Arbeitsamt weisst mich darauf hin Alg2 zu beantragen. Hier müsste jedoch meine Partnerin mit der ich zusammen lebe ihre Finanzen dem Sozialamt gegenüber offen legen, was für uns keine Option ist.

...zur Frage

Welchen Rootserver für Gaming?

Guten Morgen,

wir überlegen uns aktuell einen Rootserver zu mieten, welchen wir in erster Linie für das Gaming nutzen möchten. In erster Linie wird es um Spiele wie ArmA 3 gehen. Maximal 2 Server möchten wir laufen lassen, dazu eventuell noch nen Forum und TS3. Wir möchten einen Sever für Coopabende anbieten, wo wir selbst erstellte Missionen spielen, oder Modi wie Invade and Annex. Seperat sollte dann nen Arma 3 Epoch oder nen DayZ SA Server laufen. Je nach Lust und Laune, auf welches Spiel man gerade Bock hat. Arma ist aber das Hauptaugenmerk-

Bisher haben wir uns mit Serverhostern wie Nitrado, gamed und NGZ auseinander gesetzt. Bock haben wir da nun keinen mehr drauf, da uns die gebotenen Ressourcen nicht ausreichen. Vom Support sehen wir mal komplett ab. Wir möchten gerne eigener Herr über die Lage werden. Ein Rootserver macht Sinn, da wir eine kleine Community sind. Geld würde kein wirkliche Rolle spielen. Der Stamm unserer Truppe kommt aus dem selben Ort. Wir würden uns die Kosten zu dritt oder viert teilen. Das Alter spielt auch ne wichtige Rolle. Wir sind alle Ü30. Dementsprechend haben wir auch den Willen uns weiter zu bilden. Und ich bin ein absoluter Arma 3 Fan. Und da spreche ich nicht von DayZ und Epoch. Sondern von realistischem Taktischem Gameplay. Und dafür benötig man vernünftige Hardware.

Wir wissen jetzt nur nicht, für was wir uns entscheiden sollen.

Mich persönlich interessiert dieses Thema sehr. Daher habe ich auch kein Problem damit, mich in diese Materie über längere Zeit einzuarbeiten.

Für welchen Root sollten wir uns entscheiden? Soll es schon in die Richtung eines Xeon-E5 gehen oder würde nen Guter E3 schon ausreichen.

Was würdet ihr uns an Herz legen?

Welche Kosten wären realistisch und welchen Anbieter könnt ihr empfehlen. Ich bin über jede Info zum Thema Administration von Gameservern dankbar.

Bin so oder so aktuell viel auf google und youtube unterwegs.

Gruß

ArmaSteiner

...zur Frage

Dürfen meine Eltern verdientes Geld wegnehmen?

Hallo. Ich bin männlich 18 Jahre. Ich habe vor ein paar Monaten ungefähr 3000 € abgehoben und wollte sie mir zur Seite legen da mir mein Bankberater gesagt hat dass es sicherer wäre. Jetzt möchte ich es wieder haben und das Geld ausgeben aber meine Eltern haben es in einen Safe versteckt wo ich den Code nicht weiß. Dürfen sie das?

...zur Frage

Eine Frage an alle Veganer?

Eine Frage, die ich bereits in einem veganen Forum gestellt habe, da wurde ich großteils nur blöd angemacht.

Falls der Begriff Naziganer noch kein allseits bekannter ist, kurz als Einleitung. Der Naziganer ist der, der den Veganismus wie eine Religion lebt und laut schreiend, jeden auf biegen und brechen, der kein veganer ist zum veganismus konvertieren will. Nicht zurückschreckt vor beleidigungen, falsch-studien, falschaussagen und allem was zu diesem extremismus dazugehört.

Ich habe jetzt nun im Bekannten-, Freundes- und Familienkreis, Bauern, die ihr Vieh wirklich artgerecht aufziehen und alle klagen über dasselbe. es kostet einfach extrem viel geld das vieh artgerecht zu halten, der veganismus als trend zeigt schon spuren! Die Billiganbieter werden auch nicht weniger und die kosten für artgerechte haltung immer höher.

ich denke mir, wenn die anzahl von naziganern stetig steigt und sie immer mehr leute versuchen zu konvertieren... und das auch schaffen, werden sich die bauern, die noch wert auf artgerechte haltung legen, sich das nicht mehr leisten können. Da es aber immer Fleisch- bzw tierproduktkonsumenten geben wird, werden die dann auf billigprodukte zurückgreifen (müssen), da die bauern für gute haltung entweder aufhören, oder den preis in die höhe treiben müssen.

Folgendes klingt jetzt etwas radikal, aber man könnte doch irgendwo sagen, dass irgendwann der veganismus massentierhaltungen und billigprodukte unterstützt. zumindest laut meiner logik. und ich denke, dass ich da nichtmal so verkehrt damit liege.

meine frage ist nun, wie eure gedanken dazu sind, ob ihr so etwas bedenkt/berücksichtigt? Gibt es eine Bewegung gegen Falsch-studien, meinungsmache und bücher, die... ich sag mal ein bestimmtes bild prägen sollen (zum bsp die china study, wo sowas von schindluder betrieben wurde)? Die Idee vom veganismus ist ja total cool und ich respektiere jeden, der das aus rein ethischer sicht macht. Der Trend ist wie ich finde, das was aus der ganzen situation eine große "gefahr" macht.

Mich beschäftigt das schon ziemlich, wenn ich ehrlich bin.

...zur Frage

Eigener Firma Geld vorstrecken und zurückzahlen?

Hallo.

Folgendes Szenario:

Man hat eine Firma in Gründung und kauft privat Dinge für die Firma. Diese Dinge sollen später von der Firma bzw vom Firmengeld bezahlt werden. Man hat quasi das Geld privat vorgestreckt. Wie ist es nun möglich, sich selbst (also privat) das Geld wieder von der Firma zu holen? Wie würde man da von der Buchhaltung vorgene oder was ist generell zu beachten?

Vielen Dank!

...zur Frage

Wie verhalten sich die erzeugnisfixekosten?

In der Aufgabe sollen wir beschreiben wie sich die Erzeugnisfixe Kosten verhalten bei a) geringere Produktion und b) elimination. Die anfallenden Kosten sind eine extra beschaffte Maschine für das Produkt mit einer Abschreibung von 20.300 Euro und anderen E-Fixkosten von 5000 Euro.

Ich kenne mich soweit aus aber steh etwas auf dem Schlauch da Fixkosten sich ja normal nicht verändern aber es sich hier ja um die Aufteilung dieser handelt ( Teilkostentechnung..DB 1-3)

Meine Lösung: a) bleiben gleich (Kf)und steigen pro Stück (kf) b) fallen weg da direkt von Produkt verursachte Kosten. Oder addieren die sich noch auf die Unternehmensfixkosten drauf?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?