Geldbeutel im Geschäft verloren, wiedergefunden ohne Geld

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Von wem willst Du das Geld zurückverlangen? Du kannst niemanden nachweisen, daß er oder sie das Geld genommen hat. Ich würde der Verkäuferin ein paar blumen mitnehmen. Da sie im Dienst Deine Börse aufbewahrt, ist Geld unpassend. Kann sogar sein, daß sie Geld abgeben muß.

gute idee mit den blumen :-) ich glaub, dass ich es auch so mache :-)))

0
@NewBeetle

Ist auch angebrachter, schon dadurch, daß kein Geld mehr drin war. Komme auch aus dem Verkauf und habe mich darüber immer gefreut.

0
@HAKINOM

gern geschehen :-)

ob die bei Deichmann ne vase haben? :-DDD

0
@NewBeetle

Irgendein Gefäß findet sich immer. Kann ja auch ein nettes Töpfchen sein.

0

Das ging mir auch mal so, ich hab ihn im Bus verloren. Leider kannst du niemanden verantwortlich machen, weil du ja nicht weißt, wer ihn gefunden hat oder ob ihn vorher nicht schon jemand ausgeräumt hat. Ob du Finderlohn gibst, bleibt dir überlassen. Ich hab damals 20€ gegeben, weil ich froh war, dass wenigstens der Führerschein noch drin war (Ausweis, Geld und Bankkarte haben gefehlt). Führerschein wäre mir am teuersten gekommen.

Eine Verkäuferin ist eigentlich aber auch so verpflichtet was abzugeben, wenn sie was findet, wenn ein Name drinsteht, aber wer ist das nicht? Sollte jeder mit seinem Gewissen ausmachen.

Von wem möchtest du dein Geld zurück verlangen ? Anstandshalber muss man Finderlohn anbieten , ich denke so an die 20€ .Schliesslich musst du froh sein das du deine Papiere wieder hast .

Von wem denn? Du weißt doch gar nicht, wer das gefunden hat.

Um es mal klar zu sagen: Bevor die Geldbörse an der Kasse abgelegt wurde, kann sie schon von zig Kunden gefunden und ausgeräumt werden - und die Verkäufer nehmen sie an sich und rufen Dich an. Du weißt also nicht, wer das Geld da rausgenommen hat und hast somit auch keinerlei Handhabe, irgendetwas zurückzuverlangen.

das ist klar... aber ich meine, die haben doch bestimmt kameras im geschäft...

ob man irgendwie verlangen kann, das video anzuschauen?

0
@NewBeetle

Dann wend Dich an die Polizei. Die darf das verlangen.

0
@hanco

hm. wegen 90 euro? und dann steht noch nicht fest, ob ich die überhaupt wiederbekomme...

mist, hätte mein mann nicht so n ärger gemacht, hätte ichs gerne vergessen, mich bei der verkäuferin bedankt (finderlohn) und dann wäre die sache gegessen...

0

Du kannst dein Geld nicht zurückverlangen. Von wem denn auch?

Natürlich würde sich die Verkäuferin über einen Finderlohn freuen, aber das bleibt ganz allein dir überlassen. So viel ich weiss ist die Verkäuferin gezwungen die Fundsachen demjenigen zu geben, der es verloren hat.

Du denkst wahrscheinlich, dass die Verkäuferin das Geld genommen hat und dir einfach dann das Portmonnaie gegeben und einen auf nett getan hat.

Meiner Meinung nach solltest du ihr als Dankeschön wenigstens ein kleines Finderlohn geben. Vielleicht 10-20 Euro oder etwas schöne kaufen (z.B. schönen Strauss). Darüber wird sie sich denke ich mal schon freuen.

Pass nächstes mal besser auf deinen Geldbeutel auf ! :)

Bis dann!

nein, ich denke nicht, dass es die verkäuferin war, die das geld genommen hat. bin selber eine :-) und gebe immer alles so zurück, wie ichs vorgefunden habe. einmal war 2.500 euro drinne (franzosen haben immer so n betrag dabei :-/ ) und hab nen finderlohn von 300 euro bekommen, fast die hälfte vom lohn :-)

0
@NewBeetle

Du hast halt ein gutes Herz, aber leider gibt es auf dieser Welt auch Menschen die einfach nur gierig nach dem Geld sind.

Willst du lieber 2.500 Euro oder nur 300 Euro Finderlohn? Manche Leute haben wie gesagt nur Interesse ans Geld. :) Immerhin hast du die Papiere zurückbekommen.

0
@elioti

lieber den finderlohn, reicht auch schon, dafür hab ich reines gewissen und ein lächeln für den ganzen tag :-) ... da waren halts um die 10-12 kreditkarten drinne und alle papiere... keine ahnung, was die wiederbeschaffung in frankreich kostet, aber derjenige hat fast geweint, als er alles wiederbekommen hat ...

0

Das Geld bekommst Du von niemandem wieder und ein kleiner Finderlohn wäre Ok., denn auch die Wiederbeschaffung von Papieren kann schnell mehr als 90€ kosten.

ja, wegen dem finderlohn hab ich mir auch gedacht, dass es einen geben sollte... so um die 10 euro oder? :-)

0

Was möchtest Du wissen?