Geld zurückbekommen (Gesetz)?

3 Antworten

Da hilft euch keine "Gesetzeslage", das fällt unter Privatrecht. Also Anwalt nehmen und klagen.

Ob das sinnvoll ist, lasse ich mal dahingestellt. Besser wäre es wohl, ein Vermittlungsgespräch mit allen Beteiligten zu führen. Im schlimmsten Fall fällt alles aus und jeder bekommt sein Geld zurück.

...eine Feier kostet nunmal Geld....und wenn sich die Kosten unerwartet erhöhen (weil vielleicht der Veranstaltungsort teurer als gedacht ist o.Ä hat man damit zu leben! Es ist unfair gegenüber den Organisatoren, die sich in ihrer Freizeit darum kümmern, plötzlich "das Vertrauen" zu entziehen, nur weil ein paar Euro mehr fällig werden....da können die nichts für und das liegt auch nicht in deren Interesse. Mit Sicherheit wird auch bereits Geld ausgegeben worden sein...das ist weg. Und den Rest würde ich Euch als Organisator zurückzahlen.....ohne Feier....und sprech mich dann niemals wieder an!

32

Naja, das Kind scheint ja bereits in den Brunnen gefallen zu sein:

Nun sollen wir plötzlich mehr zahlen und mehrere Klassen wollen ihr Geld zurück.
0

Mehr zahlen? Geld zurück? Ihr habt einen Vertrag geschlossen, wie sind die Konditionen?

Was möchtest Du wissen?