Geld zurück von Warenrücksendung bei Onlinegeschäften

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Privater oder gewerblicher Online-Verkäufer? Bei einem gewerblichen Verkäufer muss der Verkäufer dem Verbraucher den Kaufpreis erstatten, da es sich juristisch gesehen um eine Rückabwicklung des Kaufvertrags handelt.

Nach vier Wochen würde ich eine schriftliche Fristsetzung von 14 Tagen für die Rücküberweisung einleiten, danach Mahnbescheid. Denn oft zögern Online-Firmen, die knapp vor der Insolvenz stehen, bewusst ihre Rückzahlungen raus. Und wenn Insolvenz eintritt, ist ohnehuin nichts mehr zu holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War ein gewerblicher Online Verkäufer. Werde ihm das mit der frist mal per email schicken und hoffe das diese dann eingehalten wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohne Zahlungsziel sind meines Wissens nach Geldschulden sofort fällig.

Also: Vorerst freundlich anmahnen und eine Frist von 14 Tagen setzen. Nach einem Monat ist dies sicher gerechtfertigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?