Geld zurück beim 3. Gewährleistungsfall?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Klar ist, dass du dich nicht ab den Hersteller wenden musst. Ich bin mir jetzt nicht sicher ob das mit den drei malen Gesetz ist, oder eher so eine inoffizielle Richtlinien an die sich die Händler halten sollen(Bin mir aber ziemlich sicher, dass es Gesetz ist.)
Sicher iat jedoch, dass du wenns sie die Uhr zurücknehmen den Betrag Bar, oder halt so wie du ihn bezahlt hast(z.B.:Gutscheine für den Laden) herausbekommen musst.

Wenn sich der laden wehrt deinen Gewährleistungsanspruch geltend zu machen, dann sagt du ihnen am besten, dass du dich bei der/dem Verbraucherschutzentrale(Deutschland)/Verein für Konsumenteninformation(Österreich) erkundigen wirst wir das Tatsächlich läuft.
Wenn ein Händler das hört, dann geht er meistens eh von selbst in die Knie. Wenn das nicht der Fall ist, dann erkundigst du dich am besten tatsächlich bei der/dem Verbraucherschutzentrale(Deutschland)/Verein für Konsumenteninformation(Österreich). Die sagen dir dabb wie es wirklich um dich steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emzeo
22.02.2017, 10:07

Problem ist eben nur, dass der Verkäufer den Fall nicht einsieht und eine Auszahlung nicht ermöglichen möchte. Auf eine gerichtliche Vollziehung möchte ich eigentlich verzichten, da die Selbstbeteiligung den Wert der Uhr schon übersteigt.

0
Kommentar von jkbk1998
22.02.2017, 22:13

wie gesagt, am besten bei der Verbraucherzentrale Anrufen. Das ist gratis, und dort sitzen Leute die wirkkich eine Ahnung davon haben, was sie da machen

0

Was möchtest Du wissen?