Geld zurück - Paket kommt nicht an?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo lieber Fragesteller,

das ist eine ganz schwierige Situation. Denn es gibt eine rechtliche Komponente und dann eben das was man so durchsetzen kann. Zu erst einmal, wenn sie Dir sagt, sie hat das Spiel per Paket verschickt, dann müsste sie auch eine Sendungsnummer erhalten haben. Und jetzt wird es knifflig. Wenn Du auch einem unversicherten Versand zugestimmt hast, dann hast Du keine Chance, wenn das Paket abhanden kommt, an Dein Geld zu kommen.

Hast sie es versichert, dann kannst Du Dich an die Post wenden. Dazu brauchst Du aber die Sendungsnummer, die sie Dir geben muss. Tja und jetzt fängt es an. Wenn das alles nicht passiert, dann fordere Dein Geld zurück. Das wird sie Dir im Betrugsfall natürlich auch nicht einfach zurück überweisen. Dann wirst Du eine Anzeige stellen müssen und ab dann liegt es beim Anwalt, wenn Du überhaupt diesen Schritt gehen willst (hohe Kosten).

Viele Grüße

Kann ich auf die Bank gehen und mir das Geld zurück holen?

Nein

Oder soll ich ihr sagen Sie soll es mir zurück überweisen

Das ist deine einzige Möglichkeit

was, wenn Sie es nicht tut bzw abstreitet?

Rechtliche Schritte einleiten oder es auf sich beruhen lassen (meistens ist Variante 2 günstiger und stressfreier)

Hier kommt es darauf an, ob Sie das als versichertes Paket (dann gibt es eine Sendungsverfolgungsnummer) oder als Päckchen (dann nicht) verschickt hat.

In letzterem Fall hast du schlechte Karten, das ist dann Pech. Sie haftet nicht für den unvesicherten Versand.

Wenn du aber Paket bezahlt hast, mach ihr Druck.........zur Not soll sie dir Geld erstatten. Wenn Sie nicht reagiert, bleibt dir nur....ruhen lassen oder rechtlich gegen angehen, was aufgrund der geringen Summe wohl kaum Sinn macht..........aber "drohen" kann man ja mal :)

Sie haftet nicht für den unvesicherten Versand.

...wohl aber dafür, dass sie das Paket überhaupt übergeben hat (§§ 433, 446 BGB)

2
@franneck1989

Es ist praktisch unmöglich, zu beweisen, das die das Paket NICHT abgegeben hat.

1
@BalTab

Warum sollte man das beweisen?

Die Beweislast liegt naturgemäß beim Schuldner

1
@franneck1989

Das ist nicht beweissbar, das Sie bei einem Päckchen (unversicherter Versand) nichts von der Post in die Hand bekommt

1
@LittleMac1976

Das ist nicht beweissbar

Muss es auch nicht sein.

"Beweisbelastet für die ordnungsgemäße Übergabe der verkauften Sache an den Beförderer ist der Verkäufer."

AG Bad Iburg, Urteil vom 11.01.2002

2

Was möchtest Du wissen?