Geld wo oder in was anlegen?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Eine der besten Möglichkeiten, längerfristig sein Geld anzusparen ist ein Fondssparplan mit Aktienfonds. So ein Fondssparplan kann man quasi für das ganze Leben brauchen. Entnahmen für den Führerschein oder das erste Auto, sind ebenso möglich wie die Kompensation von finanziellen Engpässen während dem Studium oder der Berufsausbildung. Der Sparplan kann natürlich auch für die Altersvorsorge genutzt werden. Bei dem Sparplan sind Aktienfonds zu bevorzugen wegen der vermutlich längeren Laufzeit. Fondssparpläne gibt es bereits für eine Mindesteinzahlung ab 25 € pro Monat. Verfügbarkeit, Erhöhung, Reduzierung oder Kündigung, keine feste Laufzeit, keine Stornokosten. Aktienfonds haben nachweislich alle anderen Anlageformen in Bezug auf Rendite und Sicherheit weit übertroffen. Aktienfonds sind sehr gut diversifiziert, weil sie viele Aktien im Portfolio haben. Die Anlage ist inflationsgeschützt, da Aktien Sachwerte sind und auch insolvenzgeschützt, weil Aktienfonds Sondervermögen sind. Aktienfonds schwanken, weil die Märkte volatil sind, aber das hat nichts mit Sicherheit zu tun.

Tendenziell ETF-Sparplan.

  • Welcher Anlagehofizont?
  • Welches Anlageziel bzw. welche Renditevorstellungen?
  • Wie schnell muss das Geld verfügbar sein?
  • Welche Erfahrungen hast du selbst (ich würde mal tippen nicht all zu viele sonst gäbe es diese Frage nicht)?
  • Wie viel Kontrolle willst du selbst ausüben?
  • Welche Riskotoleranz hast du?

Das kann man so pauschal nicht beantworten. Es sollte von vielen Fragen abhängen:

Wie alt bist Du?

Wie viel Erfahrung hast Du mit Geld?

Wie viel willst Du monatlich sparen?

Willst Du kurzfristig oder langfristig sparen?

Musst Du jederzeit an Dein Geld drankommen können oder kann es liegenbleiben?

Sicher gibt es auf Festanlagen oder Tagesgeld derzeit fast keine Zinsen. Alternativen und inflationssicher sind z.B. mtl. Fonds-Sparpläne. Aber gerade hier solltest Du Dich ausführlich beraten lassen. I.d.R. hast Du hier langfristig 3 - 5 % Zinsen pro Jahr, kann aber je nach Marktlage schwanken. Hier musst Du evtl. auch Geduld aufbringen und das Geld liegenlassen können.

Eine Alternative sind z.B. Fonds. Durch das monatliche Kaufen von Anteilen bekommst Du manchmal mehr und manchmal weniger Anteile (das nennt sich "cost average Effekt"). Du solltest dann aber auch sicher sein, dass Du dieses Geld nicht unbedingt vorher benötigst ("Anlagehorizont" ca. 5-7 Jahre) da Du dann ggf. nicht die Kaufsumme beim Verkauf der Anteile erhält (Fonds sind eine "Langfristanlage").

Erstmal was grundsätzliches: Auf einem Sparkonto/Sparbuch kriegst praktisch keine Zinsen, dafür ist auch die Inflation sehr sehr niedrig. Vor Jahren waren noch 3% Verzinsung drin, allerdings auch bei fast 3% Inflation. Ergo hat sich eigentlich nix geändert!

Willst du Geld anlegen stellst sich vor ab die Frage: Wofür willst du das Geld mal verwenden? Muß das Geld täglich verfügbar sein? Kannst du auch eine gewisse Zeit auf das Geld verzichten? Hast du schon Geld für unverhergesehenes, z.B. neue Waschmaschine, Autoreparatur, Fernseher kaputt, angespart?

Geh doch mal auf floreka.de und mach eine Anlageberatung. Die sind ganz sachlich und günstig + ich hatte danach einen guten Überblick!

Garagen bringen 7 % Rendite

Etf sparplan über eine online Bank abschließen

Um welche "Geldanlage" monatlich handelt es sich denn...?? Größenordnung!

Was möchtest Du wissen?