Geld vom Konto abheben, heimlich?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

keine Chance, es gibt die Kontoauszüge; kann Papi direkt am Automat einsehen und ausdrucken

Ich vermute aber nicht, das er die Karte besitzt ;)

0

Wenn du das Geld abhebst und den Briefkasten danach überwachst. Was aber lange dauern kann. Z.b. Bei mir kommen die Briefe erst Ende des Monats an. Außerdem können deine Eltern dein Konto auch am PC verwalten. Es liegt also an deinen Eltern wie streng die dein Konto überwachen.

Du meinst Kontoauszüge, daran kann man erkennen das Du Geld abgehoben hast. Wenn Deine Eltern Dir das Verboten haben, dann solltest Du es auch nicht tun. Du könntest doch ganz einfach mit Deinen Eltern reden, dass Du Geld benötigst und das Du Dir gerne Geld von Deinem Konto herunter holen möchtest. Das wäre viel einfacher ohne das Du Stress mit Deinen Eltern bekommst.

Hallo rede nochmal mit deinen Eltern ein Handy ist ja auch wichtig argumentiere das bei deinen Vater.

Es muss ja auch nicht das teuerste Handy sein.

Ein Handy braucht man wenn man, angenommen du bist unterwegs und möchtest deine Eltern anrufen das sie dich abholen sollen oder es ist sonst was wichtiges.

Schlicht und ergreifend: Geht nicht. Das Geld fehlt dann auf dem Konto und das fällt auf. Auch wenn du den Beleg verschwinden lassen würdest.

Wieso die Geldnot? Was willst du dir kaufen?

ich will mir von meinem geld ein neues handy holen weil ich mein altes verloren habe...mein vater ist aber dagegen das ich mir ein neues handy hole

0
@stella101

es ist dein geld ! Aber klar, er ist vielleicht vorsichtiger als du und ist mit dem Handy nicht zufrieden ( Trend-handy )?! Sucht doch gemeinsam ein gutes Handy aus...

1
@Vollhorst123

»Es ist dein Geld!« <- nicht wirklich. 

Alter: 15. Bis zum 18. Geburtstag gilt man als »beschränkt geschäftsfähig«. Dies bedeutet, dass die Eltern zumindest bei größeren Geldgeschäften ihre Einwilligung geben müssen, wenn Verträge unterschrieben werden. Sonst bleibt ein Geschäft »schwebend unwirksam«. 

»Ja aber es gibt den Taschengeldparagraph«. Jupp. Den gibt es. Aber es gibt keinen »Mindestbetrag für's Taschengeld«. Wenn die Fragestellerin die Eltern hingergeht kann's am Ende nach hinten losgehen: Taschengeld wird gestrichen, Schluss mit schönen Klamotten, Makeup und Modeschmuck. 

Wenn der Fragestellerin dieses Risiko wert ist -> ihre Sache. Von wegen »Es ist dein Geld« <- Vorsicht!
_____

Fazit: Mit offenen Karten spielen, sagen was Sache ist. Dann gibt's eben den 10-Euro-Knochen zum Telefonieren bis genügend für ein neues Smartphone angespart ist.

0

Du musst dir umstellen lassen, das die Kontoauszüge selber am Drucker holen kannst und sie nicht nach Hause kommen. Oder du fängst die Post ab :)

ja nützt garnix die eltern werden sich wunder warum kein auszug kommt

0

Oh oh, glaube mir, auch wenn das zunächst klappen sollte, raus wird es dennoch kommen!

Also lasse diese Heimlichkeiten und gehe damit offen um!

Was willst Du kaufen, weshalb bist Du der Meinung, dass Deine Eltern dich dabei nicht unterstützen?

ich möchte mir ein neues handy holen weil ich mein altes verloren habe...und meine eltern sind dagegen das ich mir ein neues handy hole...weil ich selber pech habe wegen dem handy

0
@stella101

Grundsätzlich kann ich da Deine Eltetn verstehen!

Allerdings sind und bleiben es Deine Eltern! Und die LIEBEN Dich!

Versuche zusammen mit Deinen Eltern einen Kompromiss auszuhandeln/einzugehen!

Das heimliche Kaufen lasse ja sein! Wie willst Du dauerhaft Dein neues Handy verheimlichen?? Das wird nichts! Und dann hast Du aber richtig verloren!

2
@alarm67

Was heißt denn, dass Du "Pech hast wegen dem Handy"?

Frage mal Deine Eltern nach Alternativen. Günstiges Handy ohne Vertrag, Sparplan für das neue Handy, Auflagen für den Kauf des Handys usw. Frage mal, was Du tun kannst, um an ein neues Handy zu kommen. Vielleicht wollen sie nur, dass Du Verantwortung zeigst, um sicher zu gehen, dass Du das neue Handy nicht auch wieder verlierst.  Frage doch mal offen, unter welchen Umständen Du ein neues bekommen könntest. Nur zum Telefonieren gibt es ganz billige Handys, das wäre vielleicht ein Kompromiss, bis Du ein teureres kaufen kannst. 

Biete auch an, etwas zu tun, um schneller an das neue Handy zu kommen (Engagement zeigen, Verantwortung zeigen). Du könntest z.B. mit deinen Eltern einen "Vertag" aushandeln: Du machst x für Dein neues Handy für so und so viele Wochen, zeigst die ersten zwei Wochen, dass Du den Vertrag einhältst, bekommt dann das Handy auf Vertrauensbasis und erledigst aber die vereinbarten Aufgaben zuverlässig für die restlichen Wochen. Natürlich müssen die Aufgaben so liegen, dass Du noch mit der Schule zurecht kommst und Deinen Hobbys nachgehen kannst, dass Du aber auch eine echte Hilfe für Deine Eltern bist. Vielleicht fällt Dir ja selbst ein Vorschlag ein?

1

warum sollen die nichts mitbekommen? es ist dein konto - laut taschengeld paragraphen kannst du damit machen was du willst.

sofern du dir etwas davon kaufst und sie es schlussendlich sowieso mitbekommen, musst du - sofern sie nicht einverstanden sind - ohnehin alles zurückgeben.

warum sollen sie denn nichts wissen? was ist so schlimm daran? ist doch dein geld.

es ist dein konto - laut taschengeld paragraphen kannst du damit machen was du willst.

Lies dir § 110 BGB mal durch, dann fällt dir vielleicht etwas auf:

Ein von dem Minderjährigen ohne Zustimmung des gesetzlichen Vertreters geschlossener Vertrag gilt als von Anfang an wirksam, wenn der Minderjährige die vertragsmäßige Leistung mit Mitteln bewirkt, die ihm zu diesem Zweck oder zu freier Verfügung von dem Vertreter oder mit dessen Zustimmung von einem Dritten überlassen worden sind.

https://dejure.org/gesetze/BGB/110.html

0

Was möchtest Du wissen?