Geld verliehen /Wie verhalte ich mich jetzt?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du nutzt das Zivilrecht und beantragst ein gerichtlichen Mahnbescheid. Was danach passiert hängt von der Reaktion des Schuldners ab. Bestenfalls lässt sich dann der Betrag pfänden.


Du kannst ihm einen Einschreibbrief senden und deine Forderung schriftlich geltend machen. Setze ihm in dem Brief eine Frist, bis wann er dir das Geld zurückzugeben hat. Dann mahnst du netterweise noch einmal schriftlich. Wenn das Geld immer noch nicht eingeht, kannst du beim Gericht einen Mahnbescheid beantragen. Als Frist würde ich mit Rücksicht auf seine Arbeitslosigkeit 4 Wochen nehmen. Aber das bleibt dir überlassen.

"Ich bekomme jedoch mit das er für andere Sachen sehr wohl Geld hat."

diese leute sind eh die besten .....!

dreh den geldhahn ab und machs wie mignon5 beschreibt !

solche leute kannst du in deinem leben zu nichts gebrauchen. wehe du brauchst mal hilfe...., dann haben genau die "leider" keine zeit ......!!!!

mit "nur" 400 euro "lehrgeld" bist du ja noch gut dran.

RedEye0208 27.02.2017, 14:30

Ich will ja auch niemanden vorschreiben wofür er sein Geld auszugeben hat... aber wenn man nach einem Jahr kein Geld gesehen hat und derjenige sich nen neuen Rechner usw. anschafft fühlt man sich schon verarscht.

0

Was möchtest Du wissen?