Geld verdienen neben Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es macht keinen Sinn, gleichzeitig eine Ausbildung gut absolvieren zu wollen und im Internet-Marketing einzusteigen. Aus einem einfachen Grund: 
In dem zweiten Bereich beobachte ich seit Jahren ständige Veränderungen, die dann auch zu berücksichtigen sind. Da heißt es dann wieder neu einarbeiten. Und dann lass solche Sachen mal während einer für Dich wichtigen Lernphase auftreten. 

Sinnvoller ist als Vorbereitung für Dich: 

Suche Dir einen Nebenjob der genehmigt wird, wo Du mit Menschen reichlich Kontakt hast. So lernst Du, gut auf sie auch online eingehen zu können. Und hast damit eine Grundvoraussetzung für Online-Erfolg erarbeitet. 

Natürlich kannst Du auch auslagern gegen Geld. Oder bei so Angeboten wie SFI mitmachen. Aber in ersterem Fall brauchst Du dann auch das nötige Kleingeld zur wirklich freien Verfügung, um die Auslagerung selbst im Angebot regelmäßig finanzieren zu können. Als Startzeit sollte immer ein halbes Jahr berechnet werden, welches ohne Zuschuss nicht gehen kann. Mindestens. 

Bei SFI liegt es bei Dir, wie gut Du Dich da einarbeitest. Hier als Beispiel, weil das Angebot zu den ältesten zählt und Du damit auch die Englischkenntnisse vertiefen und Kontakte aufbauen kannst. Ohne Kontakte, das wirst Du wissen, taugt es nicht. Sie angemessen pflegen zu lernen schadet eh nicht. 

Aber richtig selbständig wie im ersten Fall angedacht - nee, da warte lieber, bis Du einen guten Abschluss hast. 

Dann plane auf jeden Fall die erste Zeit täglich Deine zwei bis drei Stunden, jeden Tag in der Woche. Bis das Ding gut läuft. Dann kannst Du auch darüber nachdenken, den realen Job ganz an den Nagel hängen zu wollen mit der Zeit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Heimarbeit ist meist nicht seriös.

Oft musst du Waren einkaufen mit fragwürdigem Wert für Kunden, die du selbst acquirieren musst und ohne Verkäufe machst du keinen Gewinn.

Steuerrelevant ist es trotzdem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es.

Kümmere dich um deine Ausbildung. Alles andere ist da erst mal unwichtig. Geld verdienst du später.

Vielleicht kannst du ja nebenher etwas Nachhilfeunterricht geben, das hatte ich zB als Lehrling gemacht, weil ich ganz gut in Englisch war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu einem Nebenjob muss dir dein Arbeitgeber während einer Ausbildung seine Zustimmung geben. Ansonsten ist es, wenn er es erfährt, ein Kündigungsgrund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Internet angebote kosten dich letztendlich geld , lass es besser hab noch kein seriöses kennengelernt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
09.10.2016, 22:58

Internetmarketing können interessant, lukrativ und seriös sein.

0

Was möchtest Du wissen?