Geld verdienen mit selbgemachten Sachen von zu Hause aus aber wie?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du darfst nicht so einfach selbstgemachte Lebensmittel verkaufen.

Zunächst mal brauchst du dafür eine Gewerbeanmeldung und einen Nachweis über den Umgang mit Lebensmitteln (bekommst du nach einem Kurs beim Gesundheitsamt).

Die Räumlichkeiten, in denen du die Lebensmittel herstellst und lagerst, müssen bestimmte Anforderungen erfüllen und werden von der Stadt abgenommen.

Außerdem musst du darauf achten, deine Produkte gemäß der Lebensmittelkennzeichnungsverordnung zu beschriften.

Falls du etwas auf dem Markt verkaufen möchtest, brauchst du außerdem noch eine Reisegewerbekarte.

Danach steht es dir aber frei, wie und wo du sie verkaufst. Da würde ich es dann einfach so machen, wie es für dich am bequemsten ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erkundige dich bei deiner Kommune, was du zu berücksichtigen hast, wenn du Selbstgemachtes verkaufen willst. Diese Infos erhältst du bei der Stelle, die zuständig ist für Gewerbeanmeldungen. Frage nach: Voraussetzungen für die vorgesehene Tätigkeit, steuerliche Pflichten u.a. Unter Umständen bewirkst durch deine Tätigkeit eine Zwangsmitgliedschaft in der Industrie- und Handelskammer. Kläre auch noch den Versicherungsbedarf ab für den Fall, dass du durch deine Tätigkeit bei Anderen Schaden in irgendeiner Form verursachst, für den du haftbar bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so einfach ist das leider nicht.

denn das wäre gewerbliches treiben was in deutschland mit Bürokratie und Steuern verbunden ist. aber klammern wir das mal aus.

dann ist das Problem warum soll man bei dir was kaufen? so wie ich mir das vorstelle willst du das wirklich zuhause machen. das bedeutet es ist nicht einsehbar das dort Kuchen etc verkauft wird.

ich sehe da echt schwarz. und würde dir zu was anderem raten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kannst Du alles vergessen. Erstens bekommst Du erst einen Gewerbeschein, wenn Du volljährig bist. Und zweitens scheint Dir nicht klar zu sein, was für Hygienevorschriften Du da nachzuweisen hast..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde die Idee sehr nett. Über die Richtlinien und Regelungen in Deutschland bezügl. Verkauf von Lebensmitteln will ich lieber nicht nachdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwierig. Warum sollten die Leute bei Dir vorbeikommen und Essen kaufen? Du brauchst auch wahrscheinlich noch ein Gesundheitszeugnis usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?