Geld verdienen für mein Auslandsjahr als ungelernte Kraft?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Generell ist es eine gute Idee bereits in Deutschland zu arbeiten, du verdienst hier mehr Geld als in den meisten asiatischen oder südamerikanischen Ländern, anders sieht das in Neuseeland und Australien aus. Außerdem bindet dich ein Job an einen festen Ort, selten erhält man welche, bei denen man reisen kann.

Als Arbeitnehmer verdienst du in Deutschland mindestens 8.50€ Brutto, wenn du keine 8000€ im Jahr verdienst müsstest du sämtliche Steuern nach Abgabe einer Steuererklärung im darauffolgenden Jahr zurückbekommen.

Eine der besten Möglichkeiten schnell viel Geld als ungelernte Kraft zu machen ist meiner Meinung nach ein Ferienjob bei Mercedes oder einem anderen Autohersteller. Ich habe da 6 Wochen bei einem Stundenlohn von 15 bis 20€ gearbeitet und bekomme in den nächsten Wochen über 500€ an Steuern erstattet. Wenn man in der Nachtschicht landet ist es sogar gut möglich mehr als 20€/Stunde zu bekommen.

Du solltest dich dann jedoch frühzeitig bewerben, halte spätestens ab Februar immer wieder Aussicht, ob Stellen verfügbar sind und bewirb dich erstmal bei allen, die keine Ansprüche bzgl. spezifischer Qualifikationen haben.

https://www.daimler.com/karriere/jobsuche/?action=doSearch&audience=&job\_location=&jobType=60&jobFOE=

Hier die Seite von Daimler, auf der Ferienjobs ausgeschrieben sind.

Wenn du 5000€ verfügbar hast und weißt, wie man günstig lebt kannst du damit schon ziemlich weit kommen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melinamel
02.05.2016, 19:50

Das klingt super! Das würde mir sehr zu Gute kommen, bin wie gesagt nur darauf aus so schnell und viel Geld wie möglich zu verdienen. Da ich erst Oktober 2018 mit der Uni anfangen werde, habe ich enorm viel Zeit und könnte quasi auch bis November/Dezember arbeiten ( habe auch überlegt erst Mai- Okt./Nov. in der Industrie und dann noch 2 Monate bis Januar im Einzelhandel, da die Weihnachtszeit ja ansteht und viele Geschäfte suchen. Aber das mit Daimler klingt super, danke! 

0

Also es sollte eigentlich kein Problem sein. Schau einfach mal auf der Website der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit. Das Problem ist, dass du da wahrscheinlich bei Zeitarbeitsfirmen landen wirst. 

Wichtig ist, dass du dich recht früh schon bewirbst (mind. 1-2 Monate vorher). Alternativ kannst du ja auch mal bei Firmen in deiner Umgebung anfragen. Viele bieten soetwas wie einen "verlängerten Ferienjob" an. Außerdem könntest du ja auch einmal Verwandte oder Freunde fragen, ob sie einmal bei ihrer Firma fragen können, oder so. Vielleicht ist ja auch ein Verwandter selbstständig und hat eine eigene Firma. 

Auf jeden Fall kannst du als ungelernte Arbeitskraft (also als Helfer) arbeiten. Der Verdienst ist dabei vom Tariflohn abhängig und du wirst sehr wahrscheinlich Sozialabgaben zahlen müssen. So im Schnitt solltest du aber immer bei knappen 1000€ liegen - mal mehr mal weniger (Nachtschicht bringt natürlich mehr).

Ich selbst mache es genauso und arbeite bis Mitte September im Schichtbetrieb im Metallbau. Dabei war ich zunächst bei einer Zeitarbeitsfirma, die mich vermittelt hat, mittlerweile hab ich aber selbst etwas mit dem Arbeitgeber zu weitaus besseren Konditionen ausgehandelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melinamel
02.05.2016, 19:37

Ok, dass klingt ja ganz gut. Mir ist die Art der Arbeit nicht so enorm wichtig. Natürlich wäre mir ein Job außerhalb der Industrie sympatischer. Habe mit einer Referendarin gesprochen und die meinte, sie habe Promotionjobs gemacht die recht gut bezahlt wären. Vielleicht informiere ich mich da mal, die wirken im Internet immer nur so unseriös. Also mit ca. 100€ kann ich schon rechnen? Das wären dann nach 5 Monaten Arbeit umgerechnet 5000€ und das würde mir natürlich sehr zu Gute kommen. Dann hätte ich insgesamt knappe 8000€ und die werden, so stelle ich mir das vor, mehr als Genug sein.

0

Was möchtest Du wissen?