Wie viel Geld darf ich (15) verdienen, wenn meine Mutter Sozialhilfe bezieht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ab deinem 15 Lebensjahr giltst du als arbeitsfähige Personen,deshalb gilt ab da der § 11 b SGB - ll,der regelt die Freibeträge auf Erwerbseinkommen !

Unter 15 darf man nämlich vom Einkommen nur die 100 € Grundfreibetrag behalten und der Rest würde zu 100 % auf deinen Bedarf angerechnet,also deine Leistungen die deine Eltern für dich bekommen gekürzt.

Ab 15 darfst du dann von dem was über den 100 € Grundfreibetrag bis zu 1000 € Brutto geht 20 % zusätzlich als Freibetrag geltend machen,80 % werden angerechnet und dann noch einmal von 1000 € - 1200 € Brutto,dann 10 % Freibetrag und 90 % Anrechnung.

Dir blieben dann also bei 450 € Brutto wie Nettoeinkommen 170 € ohne Anrechnung und 280 € würden deinen Eltern von deinem Bedarf abgezogen,die musst du dann deinen Eltern aus deinem Einkommen wieder geben.

Gehst du noch zur Schule,dann kannst du in den Ferien einen reinen Ferienjob machen,also nicht da wo du nach der Schule arbeitest,du musst aber nach den Ferien wieder die Schule oder eine Berufsvorbereitung ohne Vergütung machen,dann kannst du zusätzlich zu deinen 100 € Grundfreibetrag pro Monat in bis zu 4 Wochen pro Jahr bis zu 1200 € ohne Anrechnung dazu verdienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isomatte
07.11.2015, 16:48

Danke dir für deinen Stern !

0

Nein in der Tat , lass mich nicht Lügen ich weiß auch nicht inwiefern deine Mutter sozialhilfe bezieht aber wenn sie Standartmäßige bekommt darfst du nicht mehr als 100 euro verdienen. Denn wenn du mehr dazuverdienst verliert deine Mutter ein Teil ihres Zuschusses und du müsstest das Geld deiner MUtter letzendlich wiedergeben ( so hab ich das Verstanden ) ^^ Lg FollowMeDown

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CorvusCorax1
03.11.2015, 14:53

Ja so habe ich das auch mal gehört. wenns stimmt DANKE :)

1

Du kannst soviel verdienen wie Du willst. Da gibt es keine Einschränkungen.

Da Ihr eine Bedarfsgemeinschaft bildet wird aber Dein Einkommen auf die Leistungen, die Deine Mutter erhält, angerechnet und die Leistungen entsprechend gekürzt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soviel du willst bzw. kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CorvusCorax1
03.11.2015, 14:51

Ne ich hör immer wieder 100€ oder 450€ deswegen frag ich.

0

Was möchtest Du wissen?